Die 4 besten Google Home Steckdosen für euer Smart-Home

Robert Kägler

Wer seine Wohnung mit einem Google Home zu einem „Smart-Home“ umfunktionieren will und einige Geräte ohne WLAN-Funktion besitzt, kann diese durch einen Smart-Plug trotzdem Smart-Home-fähig machen. Wir haben für euch 4 Google-Home-kompatible Steckdosen, die ihr ganz einfach verwenden könnt.

Der Google Home Assistant hat einige lustige Sprüche drauf. Schaut euch unser Video an:

Google Home: Die witzigsten Sprüche und Easter Eggs.

Mit dem cleveren Google Home Assistant kann man so einiges über Sprachsteuerung erledigen. Nicht jedes Gerät ist jedoch smart und hat einen integrierten Assistenten, der Aufgaben für euch übernehmen kann. Dennoch kann man mit etwas Hilfe zum Beispiel gewöhnliche Lampen zu einer Smart-Home-Lampe umfunktionieren oder auch andere Geräte über Google Home an- und ausschalten. Hierzu lassen sich WLAN-fähige Steckdosen nutzen. Diese funktionieren ganz einfach als Verbindungsstrecker zwischen eurem Gerät und der gewöhnlichen Steckdose. Um das Ein- und Ausschalten per Sprachbefehl zu ermöglichen, verknüpft ihr den Zwischenstecker über eine App einfach mit eurem Google Home. Habt ihr euren Google Home noch nicht eingerichtet, zeigen wir euch an anderer Stelle, wie das geht.

Google Home Steckdosen: Aufpassen bei der Stecker-Wahl

Wenn ihr nach einem Smart-Stecker sucht, solltet ihr darauf achten, dass die Steckdose mit Google Home kompatibel ist und ohne zusätzlichen Smart-Home-Hub auskommt. Aufgrund der großen Beliebtheit des Amazon Echos gibt es besonders viele Steckdosen, die mit Alexa kompatibel sind. Achtet also darauf, dass die Strecker auch Google Home unterstützen. Manche Systeme, wie zum Beispiel Philips Hue, benötigen eine Bridge (einen Smart-Hub) als „Anlaufstation“. Einige Zwischenstecker sind ausschließlich mit dieser Station kompatibel und lassen sich nicht alleine verwenden. Meist sind solche Smart-Hub-Sets teurer als einfache WLAN-Steckdosen. Seid ihr euch sicher, dass ihr in einen spezifischen Hub investieren wollt, um in der Zukunft noch mehr Geräte nachzurüsten, kann sich ein Set jedoch durchaus lohnen. Wollt ihr das Ganze lediglich mal ausprobieren und 1-2 Geräte anschließen, ist eine unabhängige Lösung günstiger.

Google Home Steckdosen: Die 5 besten Stecker für euer Smart-Home

1. TP-LINK HS100/HS110

© TP-Link via Amazon.

Die Firma TP-Link ist dafür bekannt, dass sie günstige Ethernet-Switches und WLAN-Router herstellt. Mit der intelligenten Steckdose und steuert ihr ganz einfach eure Steckdose per App oder Sprachsteuerung mit dem Google Home. Ihr könnt Zeitpläne erstellen und sogar den Stromverbrauch im Blick behalten (HS110). TP-LINK stellt dazu die App Kasa for Mobile bereit, mit der ihr alle Steckdosen einrichtet und konfiguriert. Dann müsst ihr nur noch Kasa mit der Google-Home-App verknüpfen und ihr seid startklar.

2. Gosund SP1

© Gosound via Amazon.

Die fällt besonders dadurch auf, dass sie eben nicht auffällt. Die meisten Smart-Plugs sind sehr klobig und reichen oft deutlich über die eigentliche Steckdose hinaus. Die Gosound SP1 ist nur 80 mm x 67 mm groß (Höhe*Breite). Den Stromverbraucht könnt ihr mit dem kleinen Stecker ebenfalls prüfen.

Smartspeaker waren besonders beliebt dieses Jahr. Woran die großen Konzerne jetzt arbeiten, erfahrt ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
An diesen geheimen Projekten arbeiten Google, Apple und Amazon.

3. D-Link DSP-W215

© D-Link via Amazon.

Die D-Link „“-Steckdose lässt sich ebenfalls einfach über die von D-Link zur Verfügung gestellte Home-App einrichten und mit Google Home verknüpfen. Außerdem hat die Steckdose einen Temperatursensor, der die Stromzufuhr bei Überhitzung automatisch abschaltet.

4. Philips Hue Bridge und Osram Smart+ Plug

© Philips via Amazon.

Wollt ihr doch etwas mehr investieren und euch für die Zukunft absichern, ist die in Kombination mit einem eine gute Alternative. Philips selbst vertreibt nämlich keine separat erhältlichen Smart-Stecker. Da beide Geräte den ZigBee-Standard zur Kommunikation nutzen, lässt sich der Strecker einfach in das Philips-Hue-System integrieren. Habt ihr das geschafft, könnt ihr die Philips-Hue-App mit eurem Google Home verknüpfen und die Steckdose per Sprachbefehl steuern. Solltet ihr gefallen an der Smart-Home-Idee gefunden haben, ist das ein guter Weg, um eine solide Basis aufzubauen. Wollt ihr nur eure Beleuchtung steuern, lohnen sich „IKEA TRÅDFRI“-Glühbirnen. Diese verwenden ebenfalls ZigBee (sind also mit der Philips Hue Bridge kompatibel) und sind eine wirklich günstige Option im Vergleich zu .

Drei Fragen zu Google Home: Vertraut ihr dem smarten Lautsprecher und seinem Hersteller?

Welchen Google Home benutzt ihr zu Hause? Habt ihr schon einige Smart-Home-Geräte oder seid ihr euch noch nicht sicher? Schreibt es uns in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • 21 geniale Lego-Maschinen, die wirklich funktionieren

    21 geniale Lego-Maschinen, die wirklich funktionieren

    Dass das Bauen mit Lego-Steinen viel Freude macht, wissen wir seit unserer Kindheit. Die Kreativität und Geduld, um aus Lego-Bauteilen komplexe Maschinen zu erschaffen, fehlt den meisten dann aber doch. Anders als den Konstrukteuren, die die folgenden Lego-Maschinen ausgeheckt und gebaut haben.
    Marvin Basse
  • Fitness-Apps für iPhone, iPad und Apple TV im Test: Erfolgreiches Training zu Hause

    Fitness-Apps für iPhone, iPad und Apple TV im Test: Erfolgreiches Training zu Hause

    Die Badesaison naht – passen T-Shirt und Bikini noch? Doch nicht nur zum Abnehmen, sondern ganz allgemein für eine gesunde Lebensweise ist regelmäßig Sport treiben wichtig – es muss ja nicht gleich ein Halbmarathon werden. Wir präsentieren im Rahmen der Fitness-Woche auf GIGA Apps für iPhone, iPad und Apple TV, die sich gut für das Training zwischendurch eignen. Die Anwendungen, die wir im Frühjahr in verschiedenen...
    Sebastian Trepesch
  • Top 10: Die beliebtesten TV-Soundbars in Deutschland

    Top 10: Die beliebtesten TV-Soundbars in Deutschland

    Um den oft zu dünn klingenden Sound moderner Fernseher deutlich aufzuwerten, eignen sich Soundbars: Das sind spezielle TV-Lautsprecher, die ohne großen Aufwand ein besseres Heimkino-Erlebnis versprechen. Werfen wir einen Blick auf die Soundbar-Bestseller von Bose, Samsung, Sonos, LG und anderen Herstellern.
    Stefan Bubeck
* Werbung