Google Home: Sprachbefehle des Smart-Home-Assistenten im Überblick

Thomas Kolkmann

Mit Google Home steigt der Internetriese und Suchmaschinenkönig nun auch hierzulande in den Markt der Smart-Home-Lautsprecher ein. Aber was kann man den Google-Assistenten überhaupt alles fragen? Wir haben euch hier einige der Google Home Sprachbefehele zusammengefasst, mit denen ihr euer Smart-Home steuern, euren Wissensdurst stillen oder allgemein euer Leben erleichtern könnt.

Wer sich bereits fleißig mit dem „Google Assistant“ (ehemals „Google Now“) auf seinem Android-Smartphone unterhalten hat, kennt bereits einige Beispiele für die Kommunikation mit dem persönlichen Sprachassistenten. So könnt ihr natürlich auch Google Home mittels Sprachbefehl beispielsweise fragen, wie das Wetter in eurer Region ist, wie weit die Entfernung zu einem bestimmten Ort ist und ob es unterwegs Staus gibt oder in welchen Kinos in eurer Umgebung ein bestimmter Film läuft.

Darüber hinaus könnt ihr natürlich auch Smart-Home-Geräte wie Lampen, Schalter oder Temperaturregler (Heizung, Klimaanlage) per Sprachbefehl bedienen, wenn diese von Google Home beziehungsweise Google Assistant unterstützt werden.

Google Home: Dein persönlicher Assistent (Herstellervideo).

Google Home: Sprachbefehle erteilen – so geht’s

Nachdem ihr Google Home mit eurem Netzwerk verbunden und die erste Einrichtung abgeschlossen habt, könnt ihr dem Smart-Home-Lautsprecher die Fragen stellen und Sprachbefehle geben, die wir weiter unten angeführt haben. Wie bei anderen Android-Geräten startet ihr die Spracherkennung, indem ihr die Worte „OK Google“ aussprecht – Google Home sollte nun einen kurzen Bestätigungston abegeben, woraufhin ihr eure Frage stellen könnt. Alternativ könnt ihr auch „Hey Google“ sagen, um nur Google Home anzusprechen, falls andere Android-Geräte im Raum auf „OK Google“ reagieren.

Da sich Google Home das benötigte Wissen aus dem Internet und den Google-Servern holt, benötigt der Smart-Home-Lautsprecher dabei keine neuen „Skills“ oder ähnliches, um neue Befehle und Funktionen zu erlernen. Lediglich wenn ihr weitere Geräte mit Google Home steuern wollt oder euren Chromecast mit Google Home synchronisieren möchtet, müsst ihr dies zuvor über die Google-Home-App einrichten.

Google Home
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Home
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Bilderstrecke starten
11 Bilder
GIGA-Jahresrückblick: Das waren unsere persönlichen Highlights 2018.

Google Home – Mögliche Sprachbefehle

Wie oben bereits erwähnt, holt sich Google Home viele Information direkt aus dem Internet und antwortet euch so auf Fragen beispielsweise mit den Infos der Google-Services oder Zitaten von Wikipedia und vielen weiteren Seiten. Die Spracherkennung ist dabei schon durch den Google Assistant weit fortgeschritten und kann Fragen und Befehle nicht nur verstehen, wenn ihr eine ganz bestimmte Formulierung verwendet. Google Home erkennt eure Frage anhand der Schlüsselworte im Satz – ihr könnt also in vielen Fällen auch einfach euren gewohnten Sprachstil beibehalten und müsst nicht „wie mit einem Computer“ reden.

Wir haben hier einige Sprachbefehle und Fragen zusammengefasst, die ihr Google Home so oder in abgewandelter Form stellen könnt. Natürlich gibt es aber noch viele weitere Fragen und Befehle. Wenn ihr besonders nützliche oder auch witzige Sprachbefehle herausgefunden habt, könnt ihr diese auch gerne in unsere Kommentare unter dem Artikel schreiben.

Frage/Befehl Funktion
Wecker & Uhrzeit
  • Wie spät ist es in Ottawa?
  • Weck mich in einer halben Stunde.
  • Weck mich um 06:30 Uhr.
  • Was steht heute an?
Kann euch eure Termine vorlesen, die Uhrzeit (an einem bestimmten Ort) nennen oder den Wecker auf eine bestimmte Zeit (innerhalb der nächsten 24 Stunden) einstellen.
Navigation
  • Wie weit ist es nach Hamburg?
  • Gibt es Staus auf dem Weg nach Hamburg?
  • Zug nach Hamburg
  • Wo ist das nächste asiatische Restaurant?
Unter anderem aus den Informationen von Google Maps kann euch Google Home sagen, wie weit es zu einer bestimmten Stadt ist, ob es Staus auf der Strecke gibt oder welchen Zug ihr nehmen könnt.
Hilfe & Tipps für den Alltag
  • Spaghetti kochen
  • Was ist 4 mal 22?
  • Wie viel sind 5 Zentimeter in Inch?
  • Wie viel Kalorien haben Pommes?
Auch alltägliche Probleme könnt ihr schnell an Google Home weitergeben und euch so beispielsweise Maßeinheiten umrechnen lassen oder auch einfache Anleitungen diktieren lassen.
Film & Kino
  • In welchen Filmen spielt Johnny Depp mit?
  • In welchem Kino läuft Spider-Man Homecoming?
  • Wie lang ist der Film „The Dark Knight“?
Auch Fragen zu Schauspielern, Filmen und den Kinos in eurer Nähe beantwortet Google Home auf nachfrage problemlos.
Videodienste bedienen
  • Ich möchte Stranger Things auf Chromecast bei Netflix ansehen.
  • Lauter/Leiser auf Chromecast
  • YouTube auf Chromecast starten
  • Weitere Befehle…
Ihr könnt die Medienwiedergabe (beispielsweise auf einem verbundenen Chromcast-Gerät) auch über Google Home steuern.
Musik steuern
  • Spiel Metallica auf Spotify ab.
  • Spiel die Playlist „Rock“ ab.
  • Spiel klassische Musik auf Chromecast Audio ab.
  • Weitere Befehle…
Google Home ist auch mit vielen Musik-Streamingdiensten kompatibel. Ihr könnt dabei wahlweise die Musik direkt auf dem smarten Lautsprecher abspielen oder bspw. auf einem Chromecast Audio oder kompatiblen Lautsprecher-System.
Smart-Home-Geräte
  • Dimm das Licht im Wohnzimmer
  • Mach das Licht in der Küche aus.
  • Stell das Thermostat auf 24 Grad Celsius ein.
Wenn ihr Smart-Home-Geräte mit Google Home verbunden habt, könnt ihr diese über die gängigen Sprachbefehle einstellen.

Bildquelle: Google Inc.

Umfrage: Wird Google Home ein Erfolg?

Was hältst du vom Lautsprecher „Google Home“? Hat Google eine ernsthafte Chance gegen die Konkurrenz von Amazon mit ihrer smarten Assistentin Alexa? Und wirst du dir Google-Home kaufen? Teil uns eure Meinung in unserer Leserumfrage mit!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Die besten Webcams 2019: Welche USB-Kamera für den PC sollte man kaufen?

    Die besten Webcams 2019: Welche USB-Kamera für den PC sollte man kaufen?

    Obwohl viele im Alltag mittlerweile Video-Calls über ihre Smartphones tätigen, gibt es immer noch einen Markt für Webcams. Besonders Streaming auf Plattformen wie Twitch hat die Nachfrage erhöht. Aber auch für Videotelefonie mit besserer Qualität sind die kleinen USB-Kameras weiterhin notwendig. GIGA hat für euch eine Auswahl der besten Webcams 2019 für verschiedene Einsatzbereiche getroffen, die einen Blick wert...
    Robert Kägler
  • Ryzen 4000: Das soll AMDs nächste Prozessor-Generation leisten

    Ryzen 4000: Das soll AMDs nächste Prozessor-Generation leisten

    Kaum sind die neue Ryzen-3000-Prozessoren an den Start gegangen, gibt es bereits die ersten Gerüchte zur nächsten CPU-Generation von AMD. Die soll im Vergleich zu den aktuellen Chips zwar nochmal ordentlich an Leistung zulegen, einen gewaltigen Sprung wie zuletzt sollte man aber trotzdem nicht erwarten. 
    Robert Kohlick
* Werbung