Google Play Geschenkkarten: Ab heute auch bei Media Markt und Saturn

Andreas Floemer 12

Die Google Play Geschenkkarten sind bereits seit einigen Wochen bei diversen Handelsketten im Programm. Ab heute werden die Guthabenkarten für den Play Store auch bei den großen Elektronikketten Saturn und Media Markt zu haben sein.

Google Play Geschenkkarten: Ab heute auch bei Media Markt und Saturn

Nachdem bei Rewe, Penny und Expert die Geschenkkarten bereits seit Mitte Juli im Sortiment zu finden sind und auch die Drogeriemarktkette DM vereinzelt schon mit dem Verkauf begonnen hat, zieht nun die Metro-Gruppe nach, sodass man die Karten demnächst auch beim Kauf direkt an der Kasse zusätzlich zu Smartphone, Fernseher oder anderem Elektronikschnäppchen einfach mit aufs Band legen kann. Wie Areamobile aus Unternehmenskreisen erfahren hat, sollen die Guthabenkarten im Laufe dieser Woche sowohl bei Media Markt als auch bei Saturn in der Auslage zu finden sein.

Mithilfe der Play Store Geschenkkarten haben Nutzer die Möglichkeit, sich Apps, Filme, Musik und Games in Googles virtuellem Marktplatz zu kaufen, ohne eine Kreditkarte im Google-Wallet-Konto zu hinterlegen. Dies ist eine durchaus praktische Angelegenheit, da Kreditkarten gerade in Deutschland nicht sehr weit verbreitet sind – und manche User Google ihre Kartendaten nicht sonderlich gerne anvertrauen. Alternativ sind zwar auch Prepaid-Kreditkarten erhältlich, diese sind aber hierzulande auch nicht sehr bekannt. Als weitere Zahlungsoption steht Usern mit Postpaid-Mobilvertrag eine Abrechnung über ihre Telefonrechnung bei O2, Telekom und Vodafone zur Verfügung. Wer allerdings auf Prepaid-Karten setzt, bleibt außen vor.

Dank der Guthabenkarten, die mit einem Wertguthaben von 15 beziehungsweise 25 Euro und mancherorts 50 Euro angeboten werden, stehen selbst Nutzern des Play-Store die Tore zum Kauf offen, die weder eine Kreditkarten noch einen festen Mobilfunkvertrag mit Laufzeit besitzen. Zwei Nachteile haben diese Karten allerdings: Es ist zum einen nicht möglich, damit Hardware wie Nexus 4 oder Nexus 10 zu bezahlen, selbst wenn genügend Guthaben vorhanden ist. Zum anderen wird Nutzern das Aufladen von hierzulande erstandenem Guthaben verwehrt, die ihre Heimadresse im Ausland angegeben haben, beispielsweise um ein Nexus-Gerät in den USA oder in UK zu erwerben. Letztere Nutzergruppe ist vermutlich ohnehin recht klein und hat bereits eine Kreditkarte bei Google hinterlegt – der Rest kann sich freuen, dass die Guthabenkarten nun flächendeckender Verbreitung finden.

Habt ihr die Play-Store-Geschenkkarten schon im Media Markt oder bei Saturn entdecken können?

Quelle: Areamobile [via Stadt-Bremerhaven]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link