Google Wifi ab heute in Deutschland erhältlich

Rafael Thiel 1

Keine umständliche Einrichtungsprozedur sowie flächendeckender Empfang über mehrere Räume hinweg verspricht Google Wifi und positioniert sich damit als universale Netzwerklösung – nicht nur für Laien, sondern auch all jene, die sich nicht zeit- und nervenintensiv mit dem heimischen WLAN auseinandersetzen möchten. Der Router ist ab sofort in Deutschland erhältlich.

Google Wifi Produktvideo.

Schon erstaunlich, wie viele Produkte Google mittlerweile für das eigene Heim anbietet – Fernsehen über Android TV, Musik via Chromecast Audio und Telefonieren mithilfe von Google Home. Da ist es im Grunde der logische Schritt für das Unternehmen gewesen, mit einem eigenen Router das zugrundeliegende Netzwerk bereitzustellen, ohne das die eben genannten Geräte gar nicht funktionieren würden. Bevor irgendwelche Datenschutzbedenken aufkommen: Google hat uns gegenüber beteuert, dass der WiFi-Router ausschließlich Nutzungsstatistiken und keine persönlichen Informationen wie Browserverlauf oder ISP-Infos sammelt.

Der Vorteil für Google liegt demzufolge auch nur darin, dass Nutzer durch mehrere Zugriffspunkte ein zuverlässigeres WLAN haben. Das eigene Smartphone, Tablet oder Notebook verbindet sich automatisch mit dem stärksten Signal, während man sich durch die Räumlichkeiten bewegt.

Der Kollege Stefan, der beim Vorstellungsevent für den deutschen Markt dabei war, spricht von einer „Steighilfe“ für andere (und zukünftige) Dienste aus Mountain View. Das hat übrigens weniger mit klassischen Repeatern zutun, sondern basiert auf einem vermaschten Netzwerk und ist damit deutlich effizienter.

Wieso das nicht schon längst Standard ist in Haushalten? Nun, die Einrichtung ist normalerweise kompliziert – Google wickelt das Ganze aber reduziert auf das Nötigste mit einer Smartphone-App ab. Im Grunde hat das Unternehmen nur bestehende Technologien genommen und diese idiotensicher (lies: nutzbar) auf den Markt geworfen. An der Hardware verdient Google mutmaßlich kein oder kaum Geld, es geht nur um die Zuarbeit für alle Online-Dienste sowie Home- und TV-Produkte.

Die zugehörige App gibt dem Admin einige nützliche Funktionen zur Hand, wie etwa das Pausieren des WLANs für bestimmte Geräte. Sehr interessant für Eltern, die ihren Kindern zwar ein Tablet in die Hand drücken, aber trotzdem den Medienkonsum unter Kontrolle halten möchten.

Google Wifi ab 139 Euro

Einen Google-Wifi-Router gibt es schon ab 139 Euro. Da aber ohnehin mindestens zwei Modelle notwendig sind, um einen Vorteil gegenüber regulären Routern zu haben, macht der Doppelpack mit einem Gesamtpreis von 249 Euro mehr Sinn – so können immerhin knapp 30 Euro gespart werden. Zu haben ist Google Wifi im Google Store sowie bei MediaMarkt, Saturn, Conrad, Vodafone, mobilcom-debitel, EP, Medimax, Cyberport und tink.

Was das Design angeht, kann sich Google Wifi ganz vorne positionieren. Die schlichten weißen Gehäuse wirken weniger technisch als die meisten Modelle der Konkurrenz, die aufgrund ihres Erscheinungsbilds gerne mal hinter dem Sofa oder einem Schrank versteckt werden. Der Hintergedanke: Je besser die Hardware aussieht, desto eher ist der Benutzer gewillt, dieser einen „guten Platz“ in der Wohnung zuzuteilen, was sich wiederum positiv auf die Sende- und Empfangsperformance auswirkt.

Quelle: Google Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung