15 Jahre iSub (SoundSticks): Design-Ikone im Wandel der Zeit

Sven Kaulfuss 8

SoundSticks Wireless: Alternative Verbindung mit Bluetooth (2012)

Zwei Jahre später kam mit den SoundSticks Wireless ein weiteres Update auf dem Markt. Als Basis dienen die SoundSticks III. Alternativ zur bisherigen Klinkenverbindung lassen sich diese zusätzlich auch per Bluetooth ansteuern – vor allem gedacht für das iPhone und Co. Apropos: Die Pressebilder von Harman/Kardon „schummeln“ absichtlich. Natürlich finden die Lautsprecher noch immer per Kabel Anschluss an den Subwoofer (iSub). Allein die Audioverbindung erfolgt auf Wunsch drahtlos.

Harman/Kardon Aura Wireless: Die Reinkarnation des iSub (2014)

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Schöne alte Technik: Diese Retro-Designklassiker sollte jeder kennen

In diesem Jahr kommt es zur Wiedergeburt. Harman/Kardon präsentiert mit dem Soundsystem „Aura“ eine neuerliche Interpretation eines alten Themas. Die Verwandtschaft ist unverkennbar. Nunmehr verzichtet der Hersteller auf die Satellitenlautsprecher. Insgesamt sechs Hoch- und Mitteltöner befinden sich neben dem eigentlichen Subwoofer im Gehäuse und versprechen einen raumfüllenden 360°-Klang. Anschluss findet „Aura“ nicht nur über Bluetooth, sondern erstmals auch AirPlay. Wie auch den iSub, gibt es „Aura“ zunächst exklusiv im Apple Store – abgesehen von vereinzelten Händlern, die diese Beschränkung versuchen zu umgehen (siehe beispielsweise ) und der Eigenvermarktung des Herstellers.

The Harman Kardon Aura Wireless Speaker System.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung