HTC kündigt Vive Pro samt Drahtlos-Adapter an

Lisa Fleischer

Während der CES in Las Vegas kündigte HTC nicht nur einen drahtlosen Adapter für die eigene VR-Brille an, auch eine neue Version des Headsets, die HTC Vive Pro, wurde vorgestellt. 

Die HTC Vive Pro in Aktion:

HTC Vive Pro – Vorstellung.

Das neue Headset bietet dir Dual-OLED-Displays mit einer Auflösung von 2.880 x 1.600 – laut HTC eine Steigerung von 78 Prozent gegenüber dem aktuellen Vive-Headset. Dadurch sollten Texte und Grafiken noch klarer sein und das VR-Erlebnis realer wirken lassen. Außerdem sind die eingebauten Kopfhörer leistungsstärker.

Bestelle hier die HTC Vive *

Verbessert wurden auch die Dual-Frontkameras und die Dual-Mikrofone mit aktiver Geräuschunterdrückung. Mit dem neuen Drehrad balancierst du das Headset besser aus, auf der Front liegt in Zukunft weniger Gewicht. Ein Preis und Release-Termin für die neue HTC Vive Pro stehen noch nicht fest.

Neben dem neuen Headset stellte HTC auf der CES auch einen Drahtlos-Adapter für die HTC Vive vor. Dieser ist sowohl mit der normalen als auch der Pro-Version der VR-Brille kompatibel. Mit ihm profitierst du nicht nur von mehr Bewegungsfreiheit, die Ladezeiten sollen durch ihn verringert und die Leistung verbessert werden. Der Drahtlos-Adapter erscheint wohl im dritten Quartal diesen Jahres.

Diese Anwendungen für VR-Brillen solltest du unbedingt ausprobieren:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
14 „Killer-Anwendungen“ für PlayStation VR, HTC Vive und Co: Virtual Reality abseits der Gaming-Welt.

Und auch ein großes Upgrade für Viveport VR sowie Vive Video wurde angekündigt. Letzterer bietet dir in Zukunft auch Videos von Vimeo.

Wirst du dir die HTC Vive Pro holen oder schwörst du auf ein VR-Headset einer anderen Marke? Oder wartest du etwa, bis die Technik noch besser und günstiger wird und holst dir erst dann eines der VR-Headsets?

* gesponsorter Link