HTC Vive: Vorbestellungen werden verschickt

Marvin Fuhrmann

Die ersten Geräte der HTC Vive-VR-Brille werden verschickt. Das haben die Hersteller bekannt gegeben. Demnach sollen die Vorbesteller schon im Laufe der nächsten Woche an ihre VR-Geräte kommen und sich damit in die virtuelle Realität stürzen.

HTC Vive.

Wir können es nicht oft genug sagen: 2016 erwartet uns in Sachen Gaming-Technologie ein großer Schritt. Die VR-Geräte kommen auf den Markt und setzten den Grundstein für die Zukunft. Vielleicht werden wir dank den Vorreitern HTC Vive, Oculus Rift und Playstation VR in zehn Jahren schon kleinere und günstigere VR-Brillen bekommen, die noch mehr leisten.

HTC Vive soll auch auf langsameren PCs laufen*

Aber das ist natürlich aktuell nur Wunschdenken. Momentan sind die ersten Schritte schon spannend genug. Denn die HTC Vive verlässt nun endlich die Produktionshallen und macht sich auf den Weg zu den Vorbestellern. Laut Plan der Hersteller sollen diese im Laufe der nächsten Woche (voraussichtlich am 5. April) ihr VR-Gerät erhalten und sich damit schon in die virtuelle Realität wagen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Gamer, die durch Videospiele richtig fit wurden

Die HTC Vive kommt zudem in einer prall gefüllten Box mit zahlreichen Zubehörteilen. Zunächst bekommt ihr das Headset samt VR-Brille. Danach geht es aber schon weiter mit zwei Tracking-Einheiten und den beiden Controllern. Stellt ihr erstere im Raum auf, kann euch das Gerät im Spiel orten und eure Bewegungen leichter übertragen. Mit den Controllern steuert ihr indes präzise jede Handbewegung.

Wie vorsichtig müssen VR-Horror-Entwickler sein?*

Zum Launch der HTC Vive am 5. April sollen in etwa 50 VR-Titel zur Verfügung stehen. Das Besondere: Nach dem Release sollen täglich neue Spiele und Applikationen folgen.

Quelle: VR Focus

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung