Leben Totgesagte länger? Analysten prophezeien bereits den Untergang von Virtual Reality. Das lässt Vive-Hersteller HTC nicht auf sich sitzen und bläst zur Gegenattacke.

 

HTC Vive

Facts 
HTC Vive
HTC Vive im Test.
 

HTC Vive

Facts 
HTC Vive

Für Hersteller HTC stehen die Sterne aktuell nicht zu ihren Gunsten. Denn hauseigene Smartphones verkaufen sich nicht gut, ebenso wie das VR-System Vive. 2016 startete HTCs fortgeschrittene Virtual-Reality-Lösung mit großem Tamtam (Test). Doch die Verkäufe gehen immer weiter zurück – laut Analysten noch dramatischer als bei der Konkurrenz-Hardware Oculus Rift oder PlayStation VR. Auch Virtual Reality für mobile Plattformen ist zurzeit weit weniger gefragt.

Quo Vadis HTC?

Analysten stellen angesichts der schrumpfenden Umsätze gar die gesamte Zukunft von VR infrage. Doch HTC gibt sich unbeirrt und zeigt sich im offiziellen Blog kämpferisch:

„Verzeihen Sie uns, wenn wir die Alarmglocken nicht schrillen hören. Die Nachricht vom sogenannten Tod von VR folgt jährlich und ist stark übertrieben.“

Weiterhin erklärt HTC gar, dass sich das Vive-Gerät aktuell auf einem Höhenflug befindet. Doch ausverkaufte Bestände der VR-Brille sorgten zuletzt für sinkende Umsätze. Daneben gäbe es eine mangelnde Nachfrage in Sachen Virtual Reality für Mobile. Die Nutzer wären von den angebotenen Lösungen enttäuscht gewesen. Das ist auch ein Seitenhieb zur Konkurrenz von Google und Samsung.

Gleichzeitig gibt HTC zu, dass sie mit der Vive-Plattform in Sachen Stückzahlen nicht Marktführer sind. Dennoch hätten sie mit 35,7% den größten Anteil an Einnahmen im VR-Markt inne – noch vor Samsung (18,9%), Sony (12,6%) und Oculus (9,0%).

Das sind die besten besten VR-Apps:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
14 „Killer-Anwendungen“ für PlayStation VR, HTC Vive und Co: Virtual Reality abseits der Gaming-Welt

Vive Pro als großer Heilsbringer von Virtual Reality?

HTC setzt ab 2018 auch auf die neu entwickelte Vive Pro – eine runderneuerte Version des VR-Vorgängers von 2016. Doch noch ist es fraglich, ob Virtual Reality nochmals ein Revival feiert kann. Der Hersteller bittet deshalb um Geduld. Zitat:

„Es braucht Zeit, um eine neue Technologie zu starten. Wir freuen uns, dass Sie hier sind und mit uns diese Reise beschreiten wollen.“

Was denkt ihr, hat Virtual Reality noch eine Zukunft?

Quelle: HTC, via Futurezone