Virtual Reality braucht viel Rechenpower. Wie viel genau ihr für HTCs Vive benötigt, um die Brille sinnvoll einsetzen zu können, wurde in den offiziellen Systemanforderungen verkündet. Wir haben uns die empfohlenen Mindestanvoraussetzungen einmal genauer angesehen.

 

HTC Vive

Facts 
HTC Vive

HTC Vive: Minimale Systemanforderungen - Wie hoch sind die Systemvoraussetzungen?

Die Anforderungen für HTCs Vive sind denen der Oculus Rift sehr ähnlich (für einen Vergleich siehe unten). So benötigt ihr mindestens eine GTX 970 oder eine R9 290. Mehr Grafikpower ist natürlich immer besser, wenn es darum geht, genügend FPS auf die beiden Bildschirme zu zaubern. Hinsichtlich des RAMs und der Prozessorleistung ist auch die Vive relativ genügsam und kommt mit einem i5 4590 bzw. 4 GB aus.

Eine komplette Übersicht über die Systemanforderungen und die unterschiedlichen Specs von Vive und Rift findet ihr im nächsten Abschnitt.

HTC Vive - offizielles Vorstellungsvideo

Neben RAM, CPU und der GPU spielen auch noch einige weitere Faktoren eine Rolle. So benötigt ihr mindestens Windows 7 mit dem Service Pack 1 und einige Schnittstellen: 1x USB 2.0 und einen Grafikanschluss benötigt ihr, um die HTC Vive betreiben zu können:

Hardware und SoftwareSpec-Empfehlung
 GrafikNVIDIA GTX 970 / AMD 290 oder besser (mit mindestens 4 GB RAM)
 CPUIntel i5-4590 oder AMD FX-8350 4.0 GHz
 Arbeitsspeicher4GB+ RAM
 OSWindows 7 SP1 oder neuer
 Anschluss1x USB 2.0
 AnschlussHDMI 1.4 oder DisplayPort 1.2 oder besser

Zum Thema:

Empfehlungen für die VR-Brillen: Voraussetzungen für HTC Vive vs Oculus Rift

Werfen wir einen Blick auf die Empfehlungen für die Oculus Rift, wird schnell klar, dass die Anforderungen sehr ähnlich sind. Die Facebook-Brille benötigt aber einige USB-Anschlüsse mehr, hat also höhere Voraussetzungen bezüglich der Anschlüsse eines Computers, begnügt sich dafür aber mit einem HDMI 1.3-Anschluss. Dennoch: Die hohe Anzahl der notwendigen USB-Anschlüsse könnte manche Nutzer vor Probleme stellen. Besonders, weil ein USB-Hub hier aller Voraussicht nach keine Besserung bringt, da die maximale Geschwindigkeit dieses Gerätes trotzdem auf eine Leitung beschränkt ist.

Hardware und SoftwareSpec-Empfehlung
 GrafikNVIDIA GTX 970 / AMD 290 oder besser
 CPUIntel i5-4590 oder besser
 Arbeitsspeicher8GB+ RAM
 OSWindows 7 64 bit SP1 oder neuer
 Anschluss3x USB 3.0, 1x USB 2.0
 AnschlussHDMI 1.3

Es handelt sich bei den offiziellen Systemanforderungen mit Sicherheit um die absoluten Minimalanforderungen: Alles darunter wird kaum funktionieren, alles darüber wird noch mal deutlich mehr FPS liefern und ein besseres Ergebnis bzw. eine bessere Erfahrung ermöglichen. Wir vermuten, dass vor allem die Grafikkarte schnell zum limitierenden Faktor wird. Alle VR-Interessierten dürften sich deshalb auch auf die neuen GPU-Generationen von AMD und Nvidia freuen, die deutlich mehr Leistung bieten sollen.

HTC Vive ausprobiert: Aufsetzen, abtauchen und nur schwer loslassen

Weitere Artikel zum Thema

Umfrage: Wirst du dir eine VR-Brille kaufen?