Apple tauscht fehlerhafte iPhone 5-Standby-Tasten

Thomas Konrad 19

Für kaputte Standby-Tasten am iPhone 5 hat Apple nun ein Austausch-Programm gestartet: Ab dem 2. Mai können Anwender ein betroffenes Gerät kostenlos reparieren lassen. „In seltenen Fällen“ kann der An/Aus-Schalter seinen Dienst verweigern. 

Apple tauscht fehlerhafte iPhone 5-Standby-Tasten

Ob man Anspruch auf einen kostenlosen Austausch hat, lässt sich auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite überprüfen. Lediglich die Seriennummer des eigenen Geräts muss man in einem ersten Schritt preisgeben. Auftreten kann ein Ausfall bei Geräten, die bis März 2013 hergestellt wurden. 

Ab 2. Mai wird Apple die Geräte hierzulande reparieren. Kunden können ihr iPhone einschicken, alternativ einem autorisierten Apple Service Provider oder Apple Store überlassen. Eine iPhone-Reparatur vor Ort ist  nicht möglich. Immerhin: Apple Stores stellen Anwendern auf Wunsch ein Leihgerät zur Verfügung.

Kunden, die in der Vergangenheit für eine solche Reparatur bezahlt haben, können sich an Apple wenden und eine Rückerstattung beantragen.

Apple hatte das iPhone 5 im Herbst 2012 zusammen mit der sechsten Version seines mobilen Betriebssystems iOS vorgestellt. Die größte Neuerung war seinerzeit der neue Vier-Zoll-Bildschirm, der besonders in den Wochen nach der Produktvorstellung kontrovers diskutiert wurde. Einige Kunden hatten sich seit dem Ur-iPhone aus dem Jahr 2007 offenbar sehr an das 3,5-Zoll-Display gewöhnt.

Apple wollte dem Anwender mit dem neuen vier Zoll großen Display bei gleicher Bedienbarkeit eine größere Anzeige bieten. In der breite war das Display unverändert. In der Länge kamen 176 Pixel dazu. Die Auflösung des iPhone 5 betrug damit 640 mal 1136 Pixel.

Apples iPhone 5 war gleichzeitig deutlich dünner als die beiden Vorgänger. Die Rückseite als Glas ersetzte Apple beim neuen Gerät mit einem Aluminium-Rücken, der lediglich am oberen und unteren Ende durch zwei Einsätze aus Glas beziehungsweise Keramik (beim weißen iPhone) unterbrochen war.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung