iTunes-Guthaben mit Rabatt (März 2019): Drei Aktionen mit bis zu 20 Prozent Bonus

Sebastian Trepesch

Gleich drei Supermärkte und Discounter bieten diese Woche Bonusguthaben oder Rabatte beim Kauf von iTunes-Karten für Musik, Apps und iCloud-Dienste. Wir sagen, wo man am besten einkauft.

Lidl bietet gestaffeltes Bonusguthaben vom 25.03. bis 30.03.2019. Es wird über einen zusätzlichen Code, aufgedruckt auf dem Kassenzettel, ausgezahlt:

  • iTunes-Karte 25 Euro: 2,50 Euro Bonus (10 Prozent Bonus, entspricht 9 Prozent Rabatt)
  • iTunes-Karte 50 Euro: 7,50 Euro Bonus (15 Prozent Bonus, entspricht 13 Prozent Rabatt)
  • iTunes-Karte 100 Euro: 20 Euro Bonus (20 Prozent Bonus, entspricht 17 Prozent Rabatt)

Am besten fährt man diese Woche bei Lidl, wenn man die iTunes-Karte im Wert von 100 Euro kauft. Weniger Guthaben loht sich vor allem bei Trinkgut:

iTunes-Karten: Weitere Aktionen im März

Trinkgut bietet diese Woche einen echten Rabatt in Höhe von 15 Prozent. Man zahlt also an der Kasse weniger:

  • 25 Euro Guthaben: Kaufpreis 21,25 Euro
  • 50 Euro Guthaben: Kaufpreis 42,50 Euro
  • 100 Euro Guthaben: Kaufpreis 85 Euro

Wer keinen Lidl oder Trinkgut in der Nähe hat, kann in den Supermarkt gehen:

Edeka legt bis zum 31.03.2019 15 Prozent zusätzliches Guthaben beim Kauf der 25-, 50- und 100-Euro-Karte obendrauf. 15 Prozent Bonusguthaben entsprechen rund 13 Prozent Rabatt. Achtung: Der Bonus-Betrag, als extra Code aufgedruckt auf dem Kassenzettel, muss bis zum 14.04.2019 eingelöst werden. Die Karten gibt es nicht bei allen Edeka-Filialen, siehe Werbeprospekt.

 

iTunes-Karten online bei Saturn bestellen*

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
24 iPhone-Funktionen: Diese Anfänger-Tricks sollte jeder kennen

10 bis 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten gibt es immer mal wieder. Mehr gibt es nur sehr selten und meist nur für höhere Beträge (zum Beispiel für 100 Euro Guthaben).

Das Guthaben kann für unterschiedliche Käufe und Dienste auf unterschiedlichen iPhones, iPads und Macs eingesetzt werden, solange man im Store mit der entsprechenden Apple ID angemeldet ist, für die man den Betrag aufgeladen hat. Kauft man eine App, wird der Betrag automatisch vom vorhandenen Guthaben abgezogen, bevor die hinterlegte Bankverbindung verwendet wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung