iWatch-Akku könnte weniger als 24 Stunden halten

Thomas Konrad 20

Apples iWatch könnte den Smartwatch-Markt umkrempeln. Nun ist jedoch eine angebliche Schwäche des Accessoires bekannt geworden: Der Akku. Täglich müssen Anwender das Gerät womöglich laden. 

iWatch-Akku könnte weniger als 24 Stunden halten

The Information berichtet, dass Apple im Bezug auf die Akkulaufeit seiner iWatch keine hohen Erwartungen hervorrufen möchte - der Akku könnte die Schwachstelle des Geräts sein.

Seth Weintraub von 9to5Mac hat aus dritter Hand ähnliche Informationen erhalten: Nicht einmal 24 Stunden soll der iWatch-Akku seinen Quellen zufolge durchhalten. Sie berichten außerdem von einem rechteckigen Bildschirm, der „nicht riesig“ sei. Und: Die iWatch sehe gut, aber nicht nach einem Mode-Accessoire aus.

Apple könnte die schlechte Akkulaufzeit mit drahtlosem Aufladen ein Stück weit wettmachen. Mehrere Berichte deuteten bereits in diese Richtung. Auch ein flexibles Display und NFC-Technologie sind für das Gerät im Gespräch.

Neben der lang erwarteten iWatch soll Apple am 9. September die nächste iPhone-Generation vorstellen. Auch die nächste iOS-Version nähert sich damit ihrer Veröffentlichung. Sie soll sich vor allem durch Gesundheits- und Fitnessfunktonen auszeichnen. Die iWatch könnte entsprechende Applikationen mittels Sensoren mit entsprechenden Daten versorgen.

Apple wird die künftige iPhone-Generation wohl in zwei verschiedenen Größen anbieten. Das lassen zumindest zahlreiche Dummies vermuten, über die in den vergangenen Wochen und Monaten zahlreiche Medien berichteten. 4,7 und 5,5 Zoll groß sind die Modelle, die ein deutlich rundlicheres Gerät erwarten lassen. Neu wären außerdem längliche Lautstärkeregler und ein an die rechte Gehäuse-Seite versetzter An/-Aus-Schalter.

Auch dürfte Apple seinen Kunden am 9. September einen letzten Ausblick auf iOS 8 gewähren. Mit dem Verkaufsstart der neuen iPhones dürfte Apple das mobile Betriebssystem dann auch für andere Anwender freigeben.
Bild: iWatch-Konzept, Martin Hajek.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung