iWatch: Flexibles Display, NFC-Chip und drahtloses Aufladen

Florian Matthey 7

Wenige Tage vor Apples Special Event gibt es neue Details zur iWatch: Sie soll ein flexibles Display, einen NFC-Chip und eine Funktion zum drahtlosen Aufladen bekommen.

iWatch: Flexibles Display, NFC-Chip und drahtloses Aufladen

Die New York Times hat sich bezüglich der iWatch bei ihren üblicherweise gut informierten Quellen umgehört. Diese berichten, dass das Gerät einerseits ein Fitness- und Gesundheits-Begleiter sein soll, zusätzlich aber auch andere Aufgaben wie das Darstellen von Landkarten übernehmen soll.

Die Zeitung beschreibt ein einzigartiges flexibles Display, das wiederum eine Saphirglas-Abdeckung schützen soll. Das Logic Board soll extrem klein sein - in der Fläche ungefähr so groß wie eine Briefmarke. Im Innenleben sollen sich außerdem ein NFC-Chip für mobile Bezahlvorgänge sowie diverse Sensoren befinden, wobei letztere deutlich besser funktionieren sollen als solche herkömmlicher Geräte. Die Sensoren sollen Informationen wie zurückgelegte Schritte, den Blutdruck und zur Schlafqualität sammeln.

Wenig überraschend werde die iWatch mit Apples iOS-8-API HealthKit zusammenarbeiten, um dem iPhone des Benutzers entsprechende Daten mitzuteilen. Auch werde Apple das iOS-8-Feature Handoff erweitern, so dass sich einige iPhone-, iPad- und Mac-Aufgaben auf der iWatch fortführen lassen dürften.

Interessant sind außerdem die Vorhersagen, dass es die iWatch in zwei verschiedenen Größen geben und dass sie es dem Benutzer erlauben wird, sie drahtlos aufzuladen - wahrscheinlich durch Induktion. Apple habe zuvor versucht, das Aufladen durch Solarzellen erledigen zu lassen, sei an diesem Vorhaben aber vorerst gescheitert.

Die Quellen der New York Times sind sich sicher, dass Apple die iWatch am nächsten Dienstag vorstellen wird - allerdings könnte der eigentliche Verkaufsstart noch bis nächstes Jahr auf sich warten lassen, so die Zeitung weiter. Das entspricht dem, was die Gerüchteküche in den letzten Tagen bereits angekündigt hat. Bezüglich des Preises macht die Zeitung übrigens keine Vorhersage - dieser sei ihr noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung