iWatch kommt mit Dritthersteller-Apps und App Store

Thomas Konrad 4

9to5Mac ist sich sicher: Auf Apples iWatch lassen sich Apps von Drittherstellern installieren. Die Uhr könnte sogar mit einem eigenen App Store ausgestattet sein. Große Entwickler sind offenbar bereits mit einem SDK versorgt.

iWatch kommt mit Dritthersteller-Apps und App Store

Große Entwickler von sozialen Netzwerken sowie Dienstleister hätten erst kürzlich eine Entwicklungsumgebung von Apple erhalten. Erste Ergebnisse könnten Kunden bereits auf Apples Special Event am kommenden Dienstag sehen.

Über einen eigenen App Store könnten Anwender in wenigen Schritten Apps auf dem Gerät installieren. Das vermuten immerhin zwei Quellen des Magazins, die mit dem Gerät vertraut sind.

9to5Macs Mark Gurman verrät auf Twitter bereits zwei der beteiligten Entwickler: Facebook und Twitter hätten bereit Zugriff auf das SDK und könnten demnach Teil der Keynote sein.

Wahrscheinlich ist, dass Apple am kommenden Dienstag die kommende iPhone-Generation vorstellt. Die Gerüchteküche spricht seit einiger Zeit von zwei unterschiedlichen Display-Größen, in denen die achte iPhone-Generation auf den Markt kommen soll.

Mit Displays in den Größen 4,7 und 5,5 Zoll hätte Apple erstmals ein Phablet und kein Flaggschiff-iPhone im Vier-Zoll-Format im Angebot. Sehr wahrscheinlich ist, dass das iPhone 5s auch weiterhin verfügbar sein wird. Mit seinem Fingerabdrucksensor und dem 64-Bit-A7-Prozessor dürfte es auch der neu vorgestellten iPhone-Generation nur in wenigen Bereichen unterlegen sein.

Apples Smartwatch erwarten Beobachter bereits seit einiger Zeit. Zahlreiche Gesundheits- und Fitness-Experten konnte das kalifornische Unternehmen in den letzten Monaten für sich gewinnen; einige deuteten das bereits als auf den Funktionsumfang der neuen Geräte-Gattung. Die wäre demnach vor allem für Sport-Begeisterte interessant, würde die Vitalfunktionen des Trägers mittels Sensoren im Auge behalten und möglicherweise mit dem Gesundheitsdatensammler Health in iOS 8 zusammenarbeiten.

Bild: 9to5Mac.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung