iWatch: Mehr als 10 Fitness-Sensoren, mehrere Modelle

Ben Miller 5

Wie das Wall Street Journal berichtet, arbeitet Apple an mehreren Modellen der ominösen „iWatch“, die jeweils über 10 oder mehr Fitness-Sensoren verfügen sollen. Zuvor muss die iWatch aber noch vom US-Gesundheitsministerium zugelassen werden.

iWatch: Mehr als 10 Fitness-Sensoren, mehrere Modelle

Apples „iWatch“ wird anscheinend das ultimative Gesundheits-Armband. Wo aktuelle Fitness-Tracker meist nur Schritte zählen und im hochpreisigeren Segment auch schon mal den Puls messen können, wird die iWatch einem WSJ-Bericht zufolge mit mehr als 10 Gesundheitssensoren ausgestattet sein.

Damit soll die iWatch nicht nur den Puls, sondern zahlreiche Vitalparameter wie Blutdruck, Blutzuckerspiegel,  Sauerstoffsättigung im Blut und vieles mehr überwachen und protokollieren können. Die neue Health-App von iOS 8 wird dann diese Daten auswerten und dem Nutzer bereitstellen.

Im Gegensatz zu Fitbit und anderen Trackern muss die iWatch als komplexes, medizinisches Sensoriksystem auch von der US-amerikanischen Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde, die dem Gesundheitsministerium unterstellt ist, geprüft und zugelassen werden. Erst danach darf die „iWatch“ in den Verkauf gehen.

Laut der chinesischen Seite Laoyaoba (via Macrumos) wartet Apple derzeit auf eben diese Zulassung.

Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, soll es auch mehrere verschiedene Modelle der iWatch geben. Die Massenproduktion der iWatch soll im Juli anlaufen, sofern die Zulassung zeitig erfolgt. Mit dem Verkaufsstart wird im Oktober gerechnet.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung