Jonathan Ive über iWatch: "Die Schweiz hat ein Problem"

Florian Matthey 52

Apple scheint hohe Erwartungen an die iWatch zu haben: Apples Chefdesigner Jonathan Ive soll vorhergesagt haben, dass Schweizer Uhrenhersteller durch das Produkt Probleme bekommen würden.

Jonathan Ive über iWatch: "Die Schweiz hat ein Problem"

Die New York Times berichtet in einem ausführlichen Artikel über IT-Produkte, die gleichzeitig Modeaccessoires - wie eben Armbanduhren - sind. In dem Artikel gibt es natürlich auch einen Abschnitt zur iWatch - das noch gar nicht vorgestellte Apple-Produkt, das aber seit einigen Monaten durch die Gerüchteküche geistert.

In dem Abschnitt zitiert die Zeitung einen nicht namentlich benannten Apple-Designer, der seinen Chef Jonathan Ive zitiert. In wenigen Worten zusammengefasst habe Ive sich zur Aussage „Switzerland is in trouble“ („Die Schweiz hat Probleme“) hinreißen lassen. Apples Chef-Designer habe damit gemeint, dass die iWatch ein ernsthafter Konkurrent für herkömmliche hochwertige Armbanduhren wie eben solche aus der Schweiz sein würde. Das würde für ein besonders ansprechendes Design des Produkts sprechen.

bilderstrecke_iwatch

Gerüchten zufolge wird Apple die iWatch im Rahmen des Special Events am nächsten Dienstag vorstellen. Der Verkauf dürfte jedoch erst Anfang 2015 beginnen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung