Jawbone UP

Sebastian Trepesch

Mit dem UP-Produkten hat Jawbone sehr populäre Fitness-Armbänder geschaffen. Sie messen Bewegungen im Alltag und beim Sport, und wollen hierdurch motivieren. Zudem können sie die Schlafqualität abbilden. 

Vom Jawbone UP zum Jawbone UP3

Das Jawbone UP war ein biegsames Armband mit integrierten Bewegungssensoren, das vom UP24 abgelöst wurde. 2015 hat der Hersteller weitere Nachfolger vorgestellt, das UP2 und – zusätzlich mit Ruhepulsmessung – das UP3. GIGA hat die Produkte getestet und bietet weitere Informationen zum Thema:

Jawbone UP bei Amazon *

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Jawbone UP

  • Jawbone will weiterhin Wearables entwickeln

    Jawbone will weiterhin Wearables entwickeln

    Mit „großer Hingabe und Begeisterung“ will Jawbone auch zukünftig Wearables – sprich: Fitness-Tracker etc. – entwickeln. Damit wies der Hersteller von UP3 & Co. eine gegenteilige Meldung vom Wochenende zurück.
    Sebastian Trepesch
  • Jawbone-Vergleich: Dieser Fitness-Tracker passt zu euch

    Jawbone-Vergleich: Dieser Fitness-Tracker passt zu euch

    Bereits seit einigen Jahren macht sich Jawbone einen Namen im Segment der Fitness-Tracker. Die UP-Serie ist bei Einsteigern und Hobby-Sportlern sehr beliebt – welches Fitness-Armband des Unternehmens zu euch passen könnte, erfahrt ihr in unserem Jawbone-Vergleich.
    Norman Volkmann
  • Jawbone Jambox Test: Bluetooth-Lautsprecher in Groß und Klein

    Jawbone Jambox Test: Bluetooth-Lautsprecher in Groß und Klein

    Bereits vor einigen Jahren auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt, ist die Jambox von Jawbone noch immer ein heißer Kandidat für all diejenigen, die sich guten, kabellosen Sound für zu Hause und unterwegs wünschen. Wir haben uns sowohl die große als auch die kleine Ausführung der Jambox genauer angeschaut und stellen euch im Test vor, was die Jambox kann.
    Norman Volkmann
  • Jawbone UP Move – der günstige Fitness-Tracker mit verrücktem Design

    Jawbone UP Move – der günstige Fitness-Tracker mit verrücktem Design

    Fitness-Tracker und Fitness-Armbänder sind momentan in aller Munde. Vor allem der Hersteller Jawbone hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr einen Namen gemacht. Jawbone konzentriert sich hauptsächlich auf die Herstellung von Fitness-Trackern mit außergewöhnlichem Design – auch das Jawbone UP Move stellt dabei keine Ausnahme dar. Was das günstige Budget-Modell so alles drauf hat, zeigen wir euch im Folgenden...
    Norman Volkmann
  • Neue Fitness-Tracker von Jawbone – UP3 und UP Move

    Neue Fitness-Tracker von Jawbone – UP3 und UP Move

    Am heutigen Mittwoch stellt Jawbone seine neuesten Fitness-Tracker vor. Das UP3 ist das neueste Premiumprodukt mit vielfältigen Sensoren. Das UP Move hingegen ist ein Einsteigermodell, das flexibel tragbar ist. 
    Julien Bremer 6
  • iWatch: iBand statt smarter Uhr (Video)

    iWatch: iBand statt smarter Uhr (Video)

    Experten und auch Apple-Fans erwarten in diesem Jahr die Vorstellung einer smarten Uhr – die iWatch. Doch was wäre, würde Apple stattdessen „nur“ ein besseres Fitnessarmband präsentieren? Wie dies aussehen könnte, zeigt eine interessante Studie.
    Sven Kaulfuss 5
  • Fitness Mini iTry: Woche 2, Tag 6 (Zwischenstand)

    Fitness Mini iTry: Woche 2, Tag 6 (Zwischenstand)

    Eigentlich wollte ich schon Anfang der Woche schreiben, mit der ganzen IFA-Vorbereitung bin ich aber leider nicht dazu gekommen. Heute hole ich mein Versäumnis nach und erzähle euch, wie es mir mit meinem Mini iTry in Sachen Fitness ergeht.
    Kamal Nicholas
  • Jawbone UP im Test: Ein Fitnessarmband für Armband-Skeptiker

    Jawbone UP im Test: Ein Fitnessarmband für Armband-Skeptiker

    Ein Fitnessarmband, das einen zu mehr Bewegung nötigt? Eigentlich nichts für mich. Dachte ich zumindest, denn das Jawbone UP hat es mir ein klein wenig angetan. Wasserfest, leicht, modisch nicht völlig inakzeptabel — alle übrigen Eindrücke in diesem Test.
    Flavio Trillo 2
* Werbung