Neue Fitness-Tracker von Jawbone – UP3 und UP Move

Julien Bremer

Am heutigen Mittwoch stellt Jawbone seine neuesten Fitness-Tracker vor. Das UP3 ist das neueste Premiumprodukt mit vielfältigen Sensoren. Das UP Move hingegen ist ein Einsteigermodell, das flexibel tragbar ist. 

Wie auch seine Vorgänger kommt das UP3 in einem eleganten und schlichten Design daher. Die neue Multisensor-Plattform besteht im wesentlichen aus drei Komponenten: Beschleunigungssensor, Bioimpedanz-Sensor und Sensoren für die Erfassung der Haut- und Raumtemperatur. Dieses System ermöglicht es, zukünftig den Ruhepuls aufzuzeichnen und über einen längeren Zeitraum zu beobachten.

Außerdem kann das UP3 unseren Schlaf genau untersuchen und in die verschiedenen Phasen (Leichtschlafphase, Tiefschlafphase und REM-Phase) unterteilen. Der Tracker ist zudem in der Lage, verschiedene sportliche Aktivitäten automatisch zu erkennen und unterscheidet z.B. zwischen Laufen, Cross-Training, Tennis und mehr.

In Verbindung mit der kostenlosen UP-App für iOS können die Anwender ihre Daten auswerten und weitere Informationen erhalten, z.B. wie sie ihren Schlaf verbessern können, oder Tipps zu den sportlichen Aktivitäten.

K-MB_Jawbone_UP3_Lifestyle_002

Die Batterielaufzeit beträgt laut Herstellerangaben bis zu sieben Tagen. Jawbones neuester Fitness-Tracker ist wasserdicht bis zu eine Tiefe von 10 Metern und kann somit auch endlich zum Schwimmen genutzt werden.

Noch in diesem Winter wird das Jawbone UP3 in den Farben Schwarz und Slber erhältlich sein. Der Preis für den Fitness-Tracker beträgt 179 Euro.

Jawbones Einsteigermodell: UP Move

Außerdem im Sortiment: Das Einsteigermodell UP Move. Es ist flexibel tragbar und kann entweder an die Kleidung rangesteckt werden, oder mit einem Armband wie eine Uhr getragen werden.

Das Up Move verfügt über weniger Sensoren, als das UP3, erfasst aber grundlegende Daten wie zurückgelegte Schritte oder verbrannte Kalorien. Auch hier ist eine Kopplung mit der UP-App möglich.

Das UP Move wird mit einer austauschbaren Batterie geliefert, die bis zu sechs Monate haltbar ist und danach einfach ausgetauscht werden kann. Das Einsteigermodell kostet 49,99 Euro und kann ab sofort unter jawbone.com bestellt werden und ist Ende dieses Monats verfügbar. Die optionalen Armbänder sind einzeln für 14,99 Euro sowie in einem Dreierpack für 29,99 Euro erhältlich.

Die Up-App kann seit iOS 8 auch als Datenquelle für die Health-App genutzt werden.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung