LG G Watch R: Erste Android Wear-Smartwatch mit kreisrundem Display vorgestellt

Tuan Le 22

Das Rätselraten um die LG G Watch R hat nun ein Ende: Noch vor der eigentlich auf der IFA erwarteten Vorstellung hat LG das Geheimnis gelüftet und die neue Android Wear-Smartwatch mit rundem Display vorgestellt. Anders als bei der Moto 360 wird tatsächlich die gesamte Front von einem runden Display eingenommen - einen schwarzen Balken gibt es hier nicht. Ab Mitte Oktober wird die Smartwatch zum Preis von 299 Euro im Handel erhältlich sein.

Nachdem erst kürzlich noch ein Video-Teaser zur LG G Watch R veröffentlicht worden ist, erfolgte die Vorstellung nun etwas früher als erwartet. Ähnlich wie auch schon bei der Moto 360 von Motorola steht ein rundes Display bei der G Watch R im Mittelpunkt, allerdings mit einer interessanten Neuerung. Das 1,3 Zoll in der Diagonalen messende P-OLED-Display nimmt tatsächlich die gesamte kreisförmige Front ein, wohingegen man bei der Moto 360 einen kleinen schwarzen Balken auf der unteren Seite vorfindet. Durch das perfekte kreisförmige Display macht die G Watch R zumindest auf den Pressebildern sehr überzeugenden Eindruck, als ob es sich um eine traditionelle Armbanduhr handeln würde - ein Effekt, der laut LG das neue Modell vom alten unterscheidet. So sieht man die LG G Watch R weniger als einen Nachfolger, sondern als eine Ergänzung zur eckigen LG G Watch (Test).

LG_G_WATCH_R_04-crop

Genau genommen gibt es sogar auf den ersten Blick kaum einen Hinweis darauf, dass es sich um eine Smartwatch und nicht um eine normale Armbanduhr handelt. Im Inneren verbirgt sich aber ein 1,2 GHz starkes Snapdragon 400-SoC zusammen mit 512 MB RAM und 4 GB internem Speicher, was mehr als ausreichend für Android Wear sein sollte. Der Akku misst recht knappe 410 mAh, sodass abzuwarten bleibt, wie lange die Smartwatch im normalen Einsatz durchhält.

LG-G-watch-r-bik

Die G Watch R ist darüber hinaus nach dem IP67-Standard zertifiziert und somit geschützt gegen Staub und Wassertiefen von einem Meter über einen Zeitraum von 30 Minuten. Da Google bei Android Wear keine Anpassung erlaubt, beschränken sich die Einflüsse von LG bei der Software auf einige Gesundheits & Fitness-Applikationen, wobei auch ein Pulsmesser sowie ein Barometer (Höhenmesser) mit an Bord der LG G Watch R ist. Bis auf das Display bleiben die großen Neuerungen also bei der G Watch R aus, doch als Alternative zur Moto 360 ist das Wearable sicherlich durchaus interessant. Ab Oktober wird die Smartwatch für 299 Euro verkauft werden, auch auf der IFA will LG seine Smartwatch vorstellen – wir werden vor Ort dabei sein und euch unsere Eindrücke von der G Watch R festhalten.

LG_G_WATCH_R_05

Was sagt ihr zur LG G Watch R? Eure Meinung unten in die Kommentare.

Quelle: LG (Pressemitteilung)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung