MHL: Mobile High-Definition Link

Kaan Gürayer

MHL, kurz für Mobile High-Definition Link, ist eine vom MHL-Konsortium entwickelte Schnittstelle zur Übertragung von hochauflösenden Audio- und Videoinhalten von Mobilgeräten zu kompatiblen Fernsehgeräten und Bildschirmen. Über das MHL-Kabel kann das Mobilgerät gleichzeitig auch mit Strom versorgt werden. Zum MHL-Konsortium gehören unter anderem Nokia, Samsung und Toshiba, die den Standard 2009 entwickelt haben. Die Spezifikation 1.0 liegt seit Juni 2010 vor. Im Zuge der CES 2015 wurde vom MHL-Konsortium der neue Übertragungsstandard SuperMHL vorgestellt. Dieser erlaubt die Übertagung von 8K-Videos (7.680 x 4.320 Pixel) mit 120 Hz und das gleichzeitige Aufladen elektronischer Geräte mit bis zu 40 Watt.

MHL Demovideo.

Alle Artikel zu MHL

  • Tablet mit Fernseher, Beamer & Co. verbinden - So geht's

    Tablet mit Fernseher, Beamer & Co. verbinden - So geht's

    Tablet und Smartphone sind heutzutage ständige Begleiter des Alltags. Wenn man aber eine Präsentation vor mehreren Leuten halten oder zum Feierabend einen Filmabend machen möchte, darf es schon eine Nummer größer sein, als der kleine Bildschirm des Mobilgeräts. Wie ihr das Tablet mit Fernseher oder Beamer verbinden könnt, zeigen wir euch in diesem Ratgeber.
    Thomas Kolkmann
  • SuperMHL: Neuer Übertragungsstandard unterstützt 8K-Bildschirme

    SuperMHL: Neuer Übertragungsstandard unterstützt 8K-Bildschirme

    Das MHL-Konsortium hat im Zuge der CES 2015 den SuperMHL-Übertragungsstandard vorgestellt. Mit diesem neuen Standard wird es in Zukunft möglich sein, Videos in 8K-Auflösung (7.680 x 4.320 Pixel) und 120 Hz an kompatible Fernseher und Monitore zu senden. 
    Kaan Gürayer 7
* gesponsorter Link