Moto 360 erfolgreich mit iPhone 6 ohne Jailbreak gekoppelt

Martin Malischek 21

Zugegeben: Eingefleischte Apple-Fans werden wohl nicht zu einer Android Wear-Smartwatch wie der Moto 360 greifen, sondern eher auf die Apple Watch warten. Nichtsdestotrotz ist es interessant, dass das nicht offiziell mit iOS kompatible Google-Betriebssystem für smarte Uhren mit einem iPhone gekoppelt werden kann – sogar ohne Jailbreak. Das Ganze ist aktuell allerdings nur ein Proof-of-Concept.

Moto 360 erfolgreich mit iPhone 6 ohne Jailbreak gekoppelt

Kein Jailbreak, keine Tricks und kein doppelter Boden: MohammadAG, seines Zeichens ein bekannter Entwickler von Xposed-Modulen, brach die Mauer des Schweigens zwischen dem Apple iPhone 6 und der Moto 360 von Motorola. Aufgrund der iOS-Inkompatibilität des Android Wear-Betriebssystems, das auf besagter Smartwatch zum Einsatz kommt, ist dies durchaus eine Besonderheit. Im folgenden Video demonstriert er, wie eine Benachrichtigung vom iPhone auf der Android Wear-Smartwatch angezeigt wird:

Um dies zu bewerkstelligen kam Angaben des Entwicklers zufolge, keine „Frickel“-Lösung zum Einsatz, sondern die beiden Geräte kommunizieren auf „offiziellem“ Wege miteinander – mittels des Apple Notification Service Centers (ANSC), das auf iPhones für die Ausspielung von Benachrichtigungen verantwortlich ist. Es sei also eine direkte Verbindung, ganz ohne Umwege. Auf diese Weise kommuniziert beispielsweise auch die Pebble-Smartwatch mit iOS-Geräten. Wie genau er dies bewerkstelligt hat, behält er jedoch (noch) für sich, Fragen nach einer Anleitung blieben bis dato unbeantwortet. Es wird indes vermutet, dass er die Firmware der Moto 360 modifiziert haben könnte.

 Quelle: YouTube-Video, via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung