Moto 360: Erste Generation erhält kein Update auf Android Wear 2.0

Kaan Gürayer 12

Das Wochenende beginnt für die Besitzer der Moto 360 der ersten Generation mit einer unangenehmen Nachricht: Motorola zufolge wird die schmucke Smartwatch kein Update auf Android Wear 2.0 erhalten. 

Das gefürchtete F-Wort im Android-Universum erreicht jetzt auch Smartwatches: Fragmentierung. Bei Smartphones mit dem Google-OS hat man sich an den kümmerlichen Zustand mittlerweile gewöhnt, dass der Softwaresupport oftmals bereits nach einem oder zwei Jahren nach Veröffentlichung endet. Jetzt folgen offenbar auch Smartwatches auf Basis von Android Wear.

Auf Nachfrage eines Twitter-Nutzers gab Motorola bekannt, dass die Moto 360 der ersten Generation nicht den Sprung auf Android Wear 2.0 schaffen wird. Das neueste Update der Wearable-Plattform wurde im Rahmen der Entwicklerkonferenz I/O 2016 vorgestellt und beinhaltet eine Reihe von langersehnten Funktionen sowie ein weitgehend überarbeitetes Interface.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Apple Watch und Co. im Bildvergleich

Ist der TI OMAP 3 schuld?

Weshalb die erste Moto 360 kein Update auf Android Wear 2.0 erhält, verriet Motorola hingegen nicht. Möglicherweise hat die Entscheidung etwas mit der Hardwareausstattung der Smartwatch zu tun: Im Gegensatz zu den meisten anderen Smartwatches auf Basis von Android Wear, arbeitet in der Moto 360 aus dem Jahr 2014 der TI OMAP 3 statt eines Snapdragon-Chips von Qualcomm.

Bereits zum Marktstart hatte die Smartwatch aufgrund des vergleichsweise schwachbrüstigen SoCs Probleme mit der Performance. Unter Umständen hat sich der mittlerweile zu Lenovo gehörende Hersteller aus diesem Grund dazu entschieden, das Update auf Android Wear 2.0 für die Moto 360 der ersten Generation nicht bereitzustellen.

GIGA ANDROID hat bei Motorola nachgefragt und um eine Stellungnahme gebeten. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald neue Informationen vorliegen.

Quelle: Twitter

Moto 360 (2015) bei Amazon kaufen * Moto X Play mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Moto 360: Erster Eindruck.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung