Moto 360: Motorola-Mitarbeiter kündigt baldigen Nachfolger an, soll „uhrenähnlicher“ sein [Gerücht]

Oliver Janko 3

Die Moto 360 könnte schon bald einen Nachfolger bekommen: Laut den Aussagen eines ranghohen Motorola-Mitarbeiters aus Russland soll die zweite Generation der Smartwatch schon im ersten Quartal des kommenden Jahres Einzug halten. Die Smartwatch soll sich dabei noch stärker am Design klassischer Armbanduhren orientieren.

Moto 360: Motorola-Mitarbeiter kündigt baldigen Nachfolger an, soll „uhrenähnlicher“ sein [Gerücht]

Gleb Mishin, seines Zeichens Vizechef der Motorola-Niederlassung in osteuropäischen Ländern, plauderte bei einer Pressekonferenz ein wenig mit der russischen Medienlandschaft. Auch die Moto 360 wurde dabei zum Thema: Laut Mishin wird eine zweite Generation der smarten Uhr schon bald in den russischen Regalen liegen – und somit gewiss auch international. Das Nachfolgemodell soll einige Änderungen aufweisen: Das Design wird modifiziert, laut Mishin soll die Smartwatch „schöner“ werden und „mehr wie eine Uhr“ aussehen.

Was das genau bedeuten soll, ließ der Motorola-Mann aber offen. Wir vermuten aber, dass der Hersteller den schwarzen Balken am unteren Displayrand verschwinden lassen dürfte. Der Balken stört zwar bei der Verwendung nicht, optisch ansprechend ist das Ganze aber auch nicht unbedingt.

moto-360-umbeungslichtsensor-akku

Ob sich auch in technischer Hinsicht etwas tun wird, ist momentan ebenfalls noch unklar – wir gehen aber davon aus, das Motorola die Fehler der ersten Generation nicht wiederholen wird, vor allem der etwas schwachbrüstige Prozessor sorgte bekanntlich für ordentlich Aufregung, Spott und schlechte Kritiken.

Gewissheit werden wir wohl erst Anfang nächsten Jahres bekommen. Sofern die Aussagen von Mishin stimmen, werden die ersten Leaks aber sicherlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Im Handel könnte die zweite Generation der Moto 360 dann im ersten Quartal 2015 erscheinen, zumindest in Russland: Das Nexus 6 und die neue Moto-Smartphones werden dort Anfang des kommenden Jahres in den Regalen auftauchen, kurz darauf soll laut Mishin auch die Moto 360 in der Neuauflage den Weg in den Handel finden.

Ob dann alles wirklich so glatt läuft, muss sich noch erweisen. Bei der Einführung des ersten Moto 360-Modells gab es einige Probleme, in Deutschland ist die Smartwatch nach wie vor schwer aufzutreiben. Wir halten unsere Leser auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Die abschließende Frage zum Thema: Was müsste die Neuauflage der Moto 360 auf jeden Fall aufweisen, was müsste Motorola verbessern, um die Uhr für euch interessant zu machen? Meinungen in die Kommentare!

Quelle: ReDroid [via PhoneArena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung