Moto 360: Preis und Spezifikationen bekannt (Leak)

Jan Hoffmann 11

Dank einer verfrühten Veröffentlichung auf der Webseite des US-Elektronikhändlers Best Buy sind nun alle wesentlichen Details der kommenden Moto 360 Smartwatch von Motorola bekannt.

Moto 360: Preis und Spezifikationen bekannt (Leak)

Auch wenn uns Motorola sowohl mit den technischen Daten als auch mit dem Preis der Moto 360 bisweilen noch auf glühenden Kohlen sitzen lassen hat, konnte die Smartwatch aufgrund des kreisrunden und wirklich sehr schicken Designs bereits viele Fans gewinnen.

Nun hat das Rätselraten um die von vielen sehnlichst erwartete Smartwatch mit Android Wear endlich ein Ende. Auf der Webpräsenz von Best Buy sind am gestrigen Abend alle Details der Datenuhr aufgetaucht. Zwar wurde die Produktseite der Moto 360 mittlerweile wieder entfernt, die aufmerksamen Kollegen von AndroidPolice konnten jedoch gerade noch rechtzeitig einige Screenshots anfertigen.

Demnach wird die Motorola Moto 360 zu einem Preis von 249,99 US-Dollar zu haben sein. Falls die Smartwatch auch nach Deutschland kommt, kann man davon ausgehen, dass der Preis eins zu eins in Euro umgerechnet wird. Zur voraussichtlichen Auslieferung hat Best Buy aber leider keinerlei Angaben machen können.

Moto-360-4
Die technischen Daten der Smartwatch entsprechen größtenteils unseren Erwartungen. Etwas überraschend ist jedoch, dass die Moto 360 offenbar über eine WLAN-Verbindung verfügen wird, während bisherige Geräte lediglich Bluetooth 4.0 bieten. Außerdem setzt Motorola beim Display nun offenbar doch auf LCD anstatt eines AMOLED-Panels.

Display 1,5-Zoll LCD mit 320×290 Pixel
Prozessor Texas Instruments
RAM 512 MB
Sensoren Schrittzähler, Pulsmesser, Umgebungslichtsensor
Konnektivität WLAN, Bluetooth 4.0
Wasserdicht ja, bis 3,3 Fuß (ca. 1 Meter)
Materialien rostfreier Stahl, Plastik (Rückseite)
Maße 1,8 x 1,8 x 0,4 Zoll
Gewicht 2,1 Unzen (ca. 59 Gramm)
Armband Horween Leder

Ebenfalls etwas verwunderlich dürfte der verbaute Prozessor sein. Unter der Haube der Moto 360 steckt den Informationen von Best Buy zufolge nämlich ein Chip aus dem Hause Texas Instruments. Dass die Motorola-Uhr mit einer Gerätetiefe von 1 cm nicht gerade dünn ausfällt, dürfte dank der Fotos des Herstellers bereits kein Geheimnis mehr sein.

Zur Akkulaufzeit konnte Best Buy ebenfalls keine Aussage treffen. Einem früheren, bisweilen noch unbestätigten Bericht zufolge soll der verbaute Lithium-Ionen-Akku rund 2,5 Tage halten, bis er wieder aufgeladen werden muss.

Quelle: AndroidPolice

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung