Moto 360: Umgebungslichtsensor ermöglicht automatische Anpassung der Displayhelligkeit

Rafael Thiel 9

Während Android Wear in den ersten Tagen und Wochen bereits einen brauchbaren Eindruck hinterlassen konnte, scheinen die bislang verfügbaren Smartwatches bezüglich ihrer Hardware noch nicht endgültig ausgereift zu sein. So verfügen etwa sowohl die LG G Watch als auch die Samsung Gear Live nicht über einen Umgebungslichtsensor – ganz im Gegensatz zur Moto 360. Wie jetzt bekannt wurde, wird die Motorola-Smartwatch mit rundem Display die Umgebungshelligkeit messen und entsprechend die Displayhelligkeit automatisch anpassen können.

Moto 360: Umgebungslichtsensor ermöglicht automatische Anpassung der Displayhelligkeit

Mittlerweile konnten Enthusiasten sich ein erstes Bild von Android Wear und der Hardware der ersten Smartwatches mit dem Wearable-OS verschaffen. Nach ersten Erfahrungsberichten scheinen sich LG G Watch und Samsung Gear Live nebst Android Wear adäquat in den Alltag eingliedern zu lassen, wobei die Smartwatches dennoch einen etwas unausgereiften Eindruck hinterlassen. So mangelt es etwa beiden Modellen an einem Sensor für Umgebungslicht, um die Helligkeit des Displays entsprechend anzupassen – ein gewichtiger Lapsus in puncto Benutzerfreundlichkeit, schließlich sind die kleinen Gadgets eigentlich weniger auf händische Bedienung, sondern viel mehr auf Automatisierung getrimmt. Die Folge ist, dass der Benutzer beispielsweise bei Verlassen eines Gebäudes die Helligkeit seiner Android Wear-Smartwatch manuell hochschrauben muss, um bei sommerlichem Sonnenschein noch etwas auf dem Bildschirm erkennen zu können.

Allerdings gibt es mit der Moto 360 noch ein heißes Eisen im Feuer, welches uns bekanntermaßen „Ende des Sommers“ vorgestellt werden wird. Wie Cathay Bi, Product Marketing Manager bei Motorola, jedoch in einem Interview mit TechCrunch verlauten ließ, wird die Moto 360 über einen solchen „Ambient Light Sensor“ verfügen (bei etwa 1:55). Das Interview stammt schon aus dem Juni, dieses Detail fiel in der medialen Öffentlichkeit aber erst jetzt auf.

Es scheint, als habe man bei Motorola an alles gedacht – wird die Moto 360 womöglich die erste „richtige“ Android Wear-Smartwatch? Meinungen dazu in die Kommentare.

Quelle: TechCrunch [via Android Police]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung