Moto 360: Update verbessert Akkulaufzeit deutlich

Jan Hoffmann

Es gibt zur Abwechslung gute Nachrichten zur Moto 360: Ein nun veröffentlichtes Software-Update soll die Akkulaufzeit der Motorola-Smartwatch deutlich verbessern.

Choose Moto 360.

Während sich die Moto 360 noch zu Beginn als perfekte Mischung aus moderner Smartwatch und klassischer Armbanduhr mit schicker Optik positionieren konnte, zeigte sich die Datenuhr gerade in den letzten Wochen nicht gerade von ihrer besten Seite.

Nicht zuletzt eine schlechte Akkulaufzeit, eine zu wünschen übrig lassende Performance, schwerwiegende Display-Probleme und eine offenbar falsche Angabe über die Kapazität des Akkus sorgten bei vielen Interessenten für einen üblen Beigeschmack.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Apple Watch und Co. im Bildvergleich

Doch nun gibt es einen Lichtblick zwischen den negativen Schlagzeilen. Wie von einigen Besitzern der Moto 360 auf Reddit zu hören ist, scheint Motorola mit dem vor wenigen Tagen veröffentlichten Software-Update ordentlich nachgebessert zu haben.

Unter anderem wird davon berichtet, dass die Smartwatch nach 30 Stunden Nutzung noch 53 Prozent Akkustand anzeigt. Auch die nervenaufreibenden Ruckler sollen nunmehr der Vergangenheit angehören.

In Deutschland wird die Motorola Moto 360 voraussichtlich am 9. Oktober in den Verkauf gehen. Dabei werdet ihr mit 249 Euro zu Kasse gebeten. In den USA ist die Smartwatch hingegen seit einigen Wochen im Handel erhältlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung