Motorola Moto 360: Für rund 300 Euro in Skandinavien gelistet

Lukas Funk 11

Motorolas sehnlich erwartete Android Wear-Smartwatch Moto 360 ist in einem weiteren Online-Shop zur Vorbestellung aufgetaucht. Während die Lieferung auf Norwegen, Schweden und Finnland beschränkt ist, erhalten wir so doch einen Hinweis auf den Preis des noblen Wearables: Rund 300 Euro soll das Teil kosten.

Motorola Moto 360: Für rund 300 Euro in Skandinavien gelistet

Während Google heute mit der Auslieferung der LG G Watch – der ersten Smartwatch mit Android Wear – beginnt, warten viele noch die Veröffentlichung der ungleich schöneren Moto 360 von Motorola ab. Im Zuge der Google I/O konnten wir erste Eindrücke vom Entwicklungsstand des Gerätes gewinnen, allein ihr Preis bleibt weiterhin unbekannt.

Nachdem vor wenigen Wochen die erste runde Android Wear-Smartwatch mit Android Wear bei MobileFun für rund 250 Euro vorbestellbar war, gibt ein skandinavischer Online-Shop für Norwegen, Schweden und Finnland nun Hinweise auf einen etwas höheren Preis: 2.499 Norwegische Kronen (296 Euro), 2.699 Schwedische Kronen (290 Euro) respektive 299 Euro werden für die Uhr veranschlagt.

motorola-moto-360-finnland

Im Shop selbst wird angegeben, dass weder zu den technischen Daten noch zur Lieferzeit Informationen verfügbar sind. Es ist also davon auszugehen, dass es sich bei dem Angebot um einen Platzhalter mit angenähertem Preis handelt.

Wir halten den Preis dennoch für realistischer als die bislang gehandelten 250 Euro und gehen davon aus, dass die Moto 360 tatsächlich für circa 300 Euro in den Handel kommen wird. Neben der aufwändigeren runden Konstruktion und der edleren Materialwahl rechtfertigt die kabellose Ladefähigkeit den Aufpreis. Wem es dagegen nur um die Technik geht, der kann schließlich immer noch zur günstigeren G Watch oder Gear Live greifen.

Geht ihr mit uns d’accord oder findet ihr den Preis zu hoch angesetzt? Teilt uns eure Meinung im Kommentarbereich mit.

Quelle: CDON (Norwegen), (Schweden), (Finnland) [via reddit]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung