Moto Stream: Sozialer Bluetooth-Lautsprecher, den jeder übernehmen kann

Martin Malischek

Mit dem Bluetooth-Lautsprecher „Moto Stream“ möchte Motorola das gemeinsame Hören von Musik sozialer gestalten. Jeder, der möchte, kann die Box mit seinem Smartphone anpeilen und übernehmen. Bis zu fünf Teilnehmer können so ihre Musik über den Lautsprecher schicken.

Hierbei fungiert der Bluetooth-Lautsprecher „Moto Stream“, der das Musik hören laut Motorola „sozial macht“, jedoch nicht als Ausgabegerät: Über ihn erfolgt lediglich die Verbindung zu einem Lautsprecher. Hierfür werden Lautsprecher mit einem 3,5 mm Klinkenstecker benötigt.

Die Stromversorgung wird mit einem gewöhnlichen Micro USB-Kabel gewährleistet. Möchtet ihr euch mit dem Moto Stream verbinden, benötigt ihr ein Endgerät mit Bluetooth 3.0. Ein solches zu finden dürfte nicht schwer sein, der genannte Bluetooth-Standard ist selbst bei alten Laptops und Smartphones zu finden.

Introducing Moto Stream.

Keine Lust auf „soziales Musikhören“? Kein Problem!

Natürlich könnt ihr den Moto Stream auch so einstellen, dass ihr ihn für euch ganz allein beanspruchen könnt. Übernommen werden kann das Bluetooth-Gerät nur, wenn ihr den „Heist-Modus“ aktiviert. Ansonsten bleibt es unter euren Fittichen.

Bis jetzt ist der Moto Stream lediglich in den USA erhältlich, dort kostet er um die 40€. Pläne für einen Deutschlandstart des Gadgets sind noch nicht bekannt.

via androidcommunity, Quelle: Motorola

Weitere Themen

* gesponsorter Link