LG: Snapdragon 810 überhitzt nicht im G Flex 2

Peter Hryciuk
LG: Snapdragon 810 überhitzt nicht im G Flex 2

LG hat heute den letzten Berichten widersprochen, wonach der Snapdragon 810 Prozessor in Smartphones überhitzen soll. Das Unternehmen bezog sich dabei natürlich auf sein eigenes LG G Flex 2, welches als erstes Gerät mit dem neusten Prozessor zum Ende des Monats in Südkorea auf den Markt kommen wird. Qualcomm und Samsung haben die Berichte über die angeblichen Probleme mit dem Snapdragon 810 bisher nicht kommentiert, doch das Galaxy S6 soll angeblich komplett auf diesen SoC verzichten und Samsung dafür einen neuen 14-nm-Exynos verbauen.

Snapdragon 810 überhitzt nicht

Zumindest LG hat im G Flex 2 keine Probleme mit dem Snapdragon 810 Prozessor – so der Vizepräsident von LG Mobile, Woo Ram-chan, gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Der neue Snapdragon 810 entwickelt sogar weniger Wärme als andere aktuelle Prozessoren. Demnach könne er nicht wirklich verstehen, wo das Problem liegen soll. Zudem sei die Leistung absolut ausreichend. In ersten Benchmarks war die Leistung des Snapdragon 810 Prozessors tatsächlich nicht übermäßig hoch, wie man es von einer neuen Generation erwarten könnte. Qualcomm setzt zwar auf die neusten Cortex-A57 und -A53 Kerne mit 64-Bit, taktet diese aber bei maximal 2 GHz. Im Vergleich dazu, der fast gleichschnelle Snapdragon 805 ist mit bis zu 2,7 GHz pro Kern getaktet. Zudem wird der neue Prozessor im 20-nm-Verfahren gefertigt, was die Wärmeentwicklung positiv beeinflussen sollte.

Das LG G Flex 2 wird am 30. Januar in Südkorea auf den Markt kommen und umgerechnet ca. 639€ kosten. Das würde zu den 599€ bzw. 649€ () passen, die erste Händler in Deutschland für das Smartphone verlangen. Leider gibt es von offizieller Seite bisher noch keine Details, wann das gebogene Smartphone mit dem P-OLED-Display bei uns erscheint. Angeblich Mitte März aber fest ist das nicht. Spätestens Anfang März werden wir erfahren, ob Samsung wirklich auf den Snapdragon 810 Prozessor verzichtet oder ob diese Berichte nur für Verwirrung sorgen sollen. Möglicherweise will Samsung aber auch einfach nur von sich aus umsteigen und auf den eigenen Exynos-Prozessor setzen. Wenn man die Kapazitäten besitzt und der Prozessor genug leistet, wäre das durchaus denkbar.

Glaubt ihr der Snapdragon 810 überhitzt wirklich?

via gsmarena

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link