Snapdragon 810 v.2.1: Xiaomi Mi Note Pro mit verbessertem Chip ohne Hitzeprobleme

Tuan Le

Der Snapdragon 810-Prozessor genießt aufgrund von Hitzeproblemen keinen guten Ruf und scheint sowohl Samsung als auch LG dazu bewegt zu haben, auf Alternativen zurückzugreifen. Xiaomi dagegen hat beim Mi Note Pro dennoch auf den 810er gesetzt und es offenbar geschafft, in Zusammenarbeit mit Qualcomm die Überhitzung in den Griff zu bekommen. Eigenen Angaben zufolge schneidet das neue Smartphone erheblich besser in Benchmarks ab als das HTC One M9 und LG G Flex 2 – obwohl eigentlich in allen Geräten der gleiche Prozessor verbaut ist.

Snapdragon 810 v.2.1: Xiaomi Mi Note Pro mit verbessertem Chip ohne Hitzeprobleme

Xiaomi scheint ein Kunststück im Bezug auf den Snapdragon 810 gelungen zu sein. Bekanntlich wird der Prozessor von Hitzeproblemen geplagt, die etwa beim LG G Flex 2 und HTC One M9 zu einer Drosselung der Leistung führen. Beim LG G4 wird dementsprechend auf den Qualcomm Snapdragon 808 zurückgegriffen, doch der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat sich beim neuen Mi Note Pro nicht beirren lassen und dennoch den Snapdragon 810-Prozessor verbaut. Das könnte man im ersten Moment im Lichte der bekannten Probleme als wagemutig bezeichnen, doch tatsächlich hat man entsprechende Vorbereitungen getroffen, um eine optimale Performance des Prozessors gewährleisten zu können.

AnTuTu-Benchmark-snapdragon-810-Xiaomi-mi-note-pro

So sollen sich im Inneren des Gehäuses mehrere Kühlrippen aus Graphit befinden, die durch eine Vergrößerung der Oberfläche eine gleichmäßige Verteilung der Hitze ermöglichen. Das Resultat: Selbst nach 20 Minuten intensivem Gaming beträgt die Temperatur des Phablets lediglich 36,3 Grad, was bei einer Gehäusetiefe von 6,95 Millimeter durchaus beachtlich ist. Zum Vergleich: Das HTC One M9 kommt unter Belastung auf Temperaturen auf bis zu 46 Grad, ein merklicher Unterschied also. Der Fairness halber muss aber berücksichtigt werden, dass die Rückseite des Mi Note Pro aus Glas besteht, während das HTC-Modell einen stark wärmeleitenden Aluminum-Unibody besitzt. Noch eindeutiger zeigt sich das bessere Temperatur-Management im Benchmark, wo das Xiaomi Mi Note Pro fast in der gleichen Liga wie das Samsung Galaxy S6 spielen soll und sowohl das G Flex 2 als auch das One M9 weit hinter sich lässt.

CFBench-Benchmark-xiaomi

Die Verbesserungen sollen unter anderem durch eine enge Zusammenarbeit mit Qualcomm möglich gemacht worden sein, genauere Details über Veränderungen am SoC sind allerdings nicht bekannt. Da sämtliche bisher zum Xiaomi Mi Note Pro vorliegenden Informationen zudem vom Unternehmen selbst herausgegeben worden sind, sollte man vorerst skeptisch bleiben. Beim Mi Note Pro handelt es sich ansonsten um ein 5,7-Zoll-Phablet mit WQHD-Display, 4 GB RAM, 64 GB internen Speicher. Ebenfalls mit an Bord ist eine 13- beziehungsweise 4 MP-Kamera sowie ein 3.000 mAh starker Akku. Als OS kommt Android 4.4 KitKat mit der MIUI-Oberfläche zum Einsatz.

xiaomi-mi-note-pro-Thermal-test

Quelle: MIUI Forum, Weibo (nur für Mitglieder) via G for Games, Phone Arena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link