Samsung Gear: 3 Smartwatch-Designs im Moto 360-Stil patentiert

Andreas Floemer 7

Samsung scheint auf den Wearable-Geschmack gekommen zu sein. Denn das südkoreanische Unternehmen hat bei der US-Patentbehörde USPTO drei Smartwatch-Designs eingereicht und zugesprochen bekommen. Allesamt besitzen sie ein rundes Display wie es auch im Moto 360 zum Einsatz kommt. Überdies scheint der Ladeanschluss ins Armband gewandert zu sein. 

Mit Motorolas Moto 360 wird noch im Laufe dieses Sommers eine erste Smartwatch mit rundem Display in den Handel kommen. Diese wird aber wohl nicht die einzige sein, die im mehr oder weniger klassischen Uhren-Design daherkommen wird. Denn neben LG, die vor geraumer Zeit bestätigten, eine Smartwatch mit rundem Watchface in Arbeit zu haben, wurden dem Branchenprimus Samsung gleich drei entsprechende Uhren-Designs von der USPTO zugesprochen.

samsung-smartwatch-gear-s-design-patent-3

samsung-smartwatch-gear-s-design-patent-4

Samsung hat bereits eine Reihe von Smartwatches auf den Markt gebracht – angefangen mit der Galaxy Gear, die im Zuge der IFA 2013 enthüllt wurde. Später kamen die Gear 2 und Gear 2 Neo hinzu, die auf Tizen OS laufen sowie die Gear Live, die erste Android Wear-Smartwatch Samsungs. Diese bisher veröffentlichten Geräte besitzen allesamt ein eckiges Display und können als recht klobig bezeichnet werden. Den Patent-Dokumenten zufolge könnte sich dies aber bald ändern.

samsung-smartwatch-gear-s-design-patent-6
samsung-smartwatch-gear-s-design-patent-5

Das Basis-Design der drei Modelle unterscheidet sich wenig, allerdings ist die Displayform eines der Patente weniger rund als die beiden anderen. Ferner scheint der Ladeanschluss in das Armband gewandert zu sein – zumindest bei zweien der Design-Vorschläge. Die aktuelle proprietäre Lösung der Gear-Modelle, für die zusätzlich eine Ladeschale benötigt wird, kann nicht als der Weisheit letzter Schluss bezeichnet werden. Die auf den Bildern zu sehende neue Lösung scheint zwar weiterhin einen zusätzlichen Adapter zum Anschließen an einen USB-Port zu erfordern, jedoch erscheint das Ganze etwas weniger umständlich. Außerdem ist zu erkennen, dass im Armband Sensoren oder eine Kamera untergebracht werden soll (siehe Bild unten). Zumindest zwei der Designs weisen entsprechende Wölbungen auf.

samsung-smartwatch-gear-s-design-patent-8

Abgesehen von den Design-Patenten gibt es noch keine konkreten Informationen über künftige Smartwatch-Produkte. Allerdings könnte eines der nächsten Modelle Gear S getauft werden, denn diesen Namen hat Samsung sich frisch gesichert. Ob die kommende Smartwatch auf Tizen oder Android Wear basieren wird, bleibt ebenso ein Geheimnis.

Wie bei jedem Design-Patent ist ungewiss, ob eines dieser Modelle in den dargestellten Formen jemals das Licht der Welt erblicken wird. Allerdings zeigt sich, dass Samsungs Designer derzeit eifrig dran sind, neue Wearables zu gestalten, die weniger klobig und wohl tragbarer werden.

Quellen: USPTO 1, 2, 3 [via MobileGeeks]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung