Samsung Gear VR: Neue Version kompatibel mit allen Samsung-Flaggschiffen 2015, kostet die Hälfte

Kaan Gürayer 10

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz Oculus Connect hat Samsung eine neue Version der eigenen Gear VR vorgestellt. Die nunmehr dritte Auflage der Virtual-Reality-Brille ist 22 Prozent leichter und kompatibel zu allen Smartphones der Galaxy-S6-Modellreihe sowie dem Galaxy Note 5. Außerdem hat Samsung den Preis der neuen Gear VR halbiert. 

Samsung Gear VR: Neue Version kompatibel mit allen Samsung-Flaggschiffen 2015, kostet die Hälfte

Streng genommen ist die Gear VR keine „echte“ Virtual-Reality-Brille, sondern nur ein Gerüst. Im Gegensatz zu Konkurrenzmodellen wie etwa der HTC Vive oder Oculus Rift besitzt die Samsung-Brille nämlich keinen eigenen Bildschirm. Denn dieser muss von außen kommen – in Form von Samsung-Smartphones, die in das Brillengestell gesteckt werden und der Gear VR somit ihr Display bereitstellen. Das bietet Vor- und Nachteile: die Erkennung der Position im Raum fehlt zwar, dafür kostete die alte Gear VR (Test) mit ihren 199 US-Dollar bereits deutlich weniger als beispielsweise die Oculus Rift, deren Entwicklerversion mit 350 US-Dollar zu Buche schlägt. Mit dem jetzt angekündigten Preisrutsch auf lediglich 99 US-Dollar wird die Gear VR sogar noch günstiger.

Das neueste Modell der Gear VR, das nicht mehr den Namenszusatz „Innovators Edition“ trägt und sich damit direkt an Endkunden richtet, soll in den USA am 27. November auf den Markt kommen. Der Marktstart in Europa soll kurz darauf erfolgen. Europreise für die neue Gear VR stehen zwar noch aus – es dürfte aber wahrscheinlich sein, dass sie sich in ähnlichen Sphären wie die US-Preise bewegen und damit bei rund 100 Euro rangieren werden.

Neben dem halbierten Preis punktet die neue Gear VR vor allem durch einige technische Verbesserungen: Das Brillengestell ist 22 Prozent leichter und bringt nur noch 280 Gramm auf die Waage, ein zweiter Kopfgurt ist nicht mehr notwendig und insgesamt soll das VR-Gadget durch die Verwendung eines neuen Schaumstoffes auch komfortabler zu tragen sein. Darüber hinaus wurde auch das integrierte Touchpad verbessert und soll jetzt eine exaktere Steuerung ermöglichen.

samsung-gearvr-drittes-modell-2

Neue Gear VR: Kompatibel mit Samsungs 2015er Oberklasse-Lineup

Der dritte Ableger der Gear VR, der wie die beiden Vorgänger in Zusammenarbeit mit Oculus VR entwickelt wurde, ist kompatibel mit dem Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge. Zusätzlich zu den beiden Smartphone-Brüdern versteht sich die neue Gear VR auch mit dem Galaxy S6 edge+ und dem Galaxy Note 5. Damit deckt Samsung also sein komplettes 2015er Oberklasse-Lineup ab.

Auf der Bühne in Los Angelas wurden außerdem auch neue Inhalte für die Virtual-Reality-Brille angekündigt: In Zukunft wird es VR-Apps von Netflix geben, dem Gaming-Streaming-Service Twitch, Vimeo und Hulu. Obendrein ziehen auch Anwendungen von Tivo, 20th Century Fox und Lionsgate auf die Gear VR ein.

Quelle: Samsung Tomorrow, via: Heise

Samsung Galaxy S6 edge bei deinHandy.de kaufen *   Samsung Gear VR bei Amazon kaufen *

HTC Vive ausprobiert: Aufsetzen, abtauchen und nur schwer loslassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung