Samsung Gear VR: Airline stattet Flugzeuge mit der Virtual Reality-Brille aus

Oliver Janko

Fliegen könnte demnächst noch komfortabler werden, zumindest wenn man mit der kanadischen Airline Qantas fliegt: Ab Donnerstag stattet die Fluggesellschaft vereinzelte First Class-Flüge mit der Virtual Reality-Brille Gear VR aus. Kunden können damit während des Fluges bequem Filme anschauen.

Samsung Gear VR: Airline stattet Flugzeuge mit der Virtual Reality-Brille aus

Wer demnächst mit dem Airbus A380 von Australien nach Los Angeles fliegt, darf sich freuen - sofern ein Flug erster Klasse gebucht worden ist: Die Airline Qantas kooperiert exklusiv mit Samsung, die Flugzeuge werden für einen Testzeitraum von drei Monaten mit der Gear VR ausgestattet. Olivia Wirth, eine Pressesprecherin des Unternehmens, bestätigte die Pläne: Dem Kunden soll eine spannende Erfahrung während des Fluges geboten werden, man soll gemütlich Champagner schlürfen und dabei die neuesten Hollywood-Blockbuster sehen können, exklusiv über die Virtual Reality-Brille.

Qantas ist damit die erste Airline, die einen derartigen Service bietet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Filme auf einer Höhe von 40.000 zu betrachten, ist mittlerweile keine Besonderheit mehr, dank der Gear VR wird das Film schauen aber noch komfortabler. Nicht nur, dass etwaige Beeinträchtigungen durch den Sitznachbarn damit der Vergangenheit angehören, der Nutzer kann sich ungestört und in jeder Position seinen Lieblingsfilm zu Gemüte führen. Und: Mittels verschiedener Partner will Qantas auch exklusives Material zur Verfügung stellen, angedacht sind unter anderem virtuelle Reisen - beispielsweise soll eine 3D-Boottour durch den Kakadu National Park auf der Gear VR parat stehen.

Auch Samsung äußerste sich bereits zur anstehenden Kooperation. Laut Arno Lenior, Chief Marketing Officer der australischen Samsung-Abteilung, sei der Schritt ein logischer Schulterschluss. Qantas ist übrigens bekannt für den Einsatz moderner Technologie im Flugzeug, bereits Anfang 2013 stattete die Airline ausgewählte Flugzeuge mit iPads aus.

Interessante Entwicklungen und ein erster Schritt in Richtung umfassende Integration von Virtual Reality-Devices in unser alltägliches Leben also. Offen bleibt nur die Frage nach der technischen Umsetzung – immerhin ist die Brille nur mit dem Samsung Galaxy Note 4 kompatibel. Zudem wird es spannend zu sehen, ob und wie die Kunden das Angebot annehmen. Eure Meinung zu den Plänen von Qantas und Samsung? Würdet ihr euch über eine Gear VR auf Langstreckenflügen freuen? Meinungen wie immer in die Kommentare!

via Mashable 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung