Omate Rise: Neue Smartwatch mit Android 5.1 Lollipop und SIM-Kartenslot wird über Crowdfunding finanziert

Norman Volkmann 3

Mit der Rise hat der chinesische Hersteller Omate eine neue Smartwatch mit Android-Betriebssystem vorgestellt, die eine auffällige Carbon-Lünette sowie einen SIM-Kartenslot verbaut hat. Ab dem 7. Dezember lässt sich die Uhr für zwei Tage über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo bestellen. Eine offizielle Veröffentlichung findet dann im Juni 2016 statt.

Omate Rise: Neue Smartwatch mit Android 5.1 Lollipop und SIM-Kartenslot wird über Crowdfunding finanziert

Über Indiegogo will Omate ab Montag, dem 7. Dezember, innerhalb von 48 Stunden das vergleichsweise moderate Funding-Ziel von 30.000 US-Dollar erreichen. Mit dem Geld soll die Fertigung der Carbon-Lünette, die das Display umrahmt, bezahlt werden. Innerhalb des Kampagnenzeitraums haben Unterstützer die Möglichkeit, eine Menge Geld zu sparen: Über den limitierten „Super-Early-Bird“-Posten können die Uhren für gut 200 US-Dollar vorbestellt werden. Dazu gibt es einen Herzfrequenzmesser und eine Gravur für die Uhr. Der Preis zur offiziellen Veröffentlichung im nächsten Sommer wird dagegen bei rund 350 Dollar liegen.

omate-rise-skizzen-2

Das steckt in der Omate Rise

Omate bezeichnet die Rise als welterste Smartwatch 3.0: Die Uhr kommt als Standalone-Produkt aus – also ohne Verbindung zum Smartphone –, kann aber über Bluetooth Low Energy auch mit einem Smartphone gekoppelt werden. Mit eingebauter SIM-Karte könnt ihr im 3G-Netz surfen. Das 1,3-Zoll-Display löst mit 360 x 360 Pixeln auf. Optisches Highlight ist sicher die Carbon-Umrandung des Displays.

omate-rise-skizzen

Die Omate Rise läuft mit Android 5.1 Lollipop und dem Omate User Interface 4.0. Angetrieben wird sie von einem MediaTek-MT2601-Zweikern-Prozessor und 512 MB RAM. Es wurde ein 580 mAh-starker Akku verbaut und der interne Flash-Speicher bietet 4 GB Speicherplatz. Mit integriertem Mikrofon und Lautsprechern – oder gekoppeltem Bluetooth-Headset – sollten auch Telefonate mit dem Gerät kein Problem darstellen. Bis zu einem Druck von 1 ATM ist die Uhr wasserdicht.

Update: in einer vorherigen Version gingen wir davon aus, dass auf der Omate Rise Android Wear läuft. Tatsächlich kommt Android 5.1 Lollipop zum Einsatz. Wir haben das entsprechend korrigiert.

Omate Rise beim Hersteller ansehen *

Quelle: Golem

Huawei Watch bei Amazon kaufen *   Moto 360 (2. Generation) bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link