Sony SmartWatch 3: Sportliche Android Wear 2.0-Smartwatch im Hands-On-Video [IFA 2014]

Andreas Floemer 6

Im Zuge der Sony-Pressekonferenz im Vorfeld der IFA 2014 hat das japanische Unternehmen nicht nur eine Reihe neuer Xperia-Geräte enthüllt, sondern auch ein neues Smartwatch-Modell. Überraschend: Die Sony SmartWatch 3 basiert auf Googles Android Wear und besitzt bereits einige Features, die erst mit dem kommenden großen Update des Wearable-OS genutzt werden können. Im Hands-On-Video vermitteln wir erste Eindrücke.

Sony SmartWatch 3: Sportliche Android Wear 2.0-Smartwatch im Hands-On-Video [IFA 2014]

Unser Hands-On-Video zur Sony [link id=2198863]SmartWatch 3:

Mit der SmartWatch 3 verlässt Sony seine bisher eingeschlagenen Pfade und setzt auf Android Wear anstelle seines eigenen proprietären OS, das in den SmartwWtch-Vorgängern zum Einsatz kam. Auch das Design wurde grundlegend geändert, das eckige Alu-Gehäuse gehört der Vergangenheit an, stattdessen orientiert sich Sony ein Stück weit an seinem SmartBand SWR10 (Test), das einen sportlichen Charakter besitzt. Das Armband besteht förmlich aus einem Stück und fasst das Smartwatch-Element ein. Dieses lässt sich übrigens komplett herausnehmen und bei Bedarf in eines der weiteren, zum Preis von etwa 26 Euro erhältlichen Austauscharmbänder in den Farben Grün, Lime, Weiß und Schwarz einfügen. Überdies wird Sony auch ein Metallarmband ins Angebot aufnehmen.

SmartWatch-3-SWR50-gallery-2

Das Display der SmartWatch 3 misst 1,6 Zoll mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln, im Inneren werkelt ein 1,2 GHz Snapdragon 400-SoC, das von 512 MB RAM und 4 GB internem Speicher begleitet wird. Ferner sind GPS, NFC und Bluetooth 4.0 im 36 x 10 x 51 Millimeter großen Gehäuse verbaut. Wie die Xperia Z-Reihe ist das Gehäuse der SmartWatch 3 nach IP68 Wasserdicht, die Rückseite des Gehäuses besteht im Übrigen aus Edelstahl und nicht, wie bei den meisten Produkten der Mitbewerber, aus Kunststoff.

Softwareseitig wird die SmartWatch 3 offenbar mit Android Wear 2.0 in den Handel kommen. Mit dem anstehenden Update des Wearable-OS können Smartwatches und Co. ein Stück weit unabhängig vom Smartphones agieren. Denn durch den verbauten GPS-Sensor kann die Smartwatch nicht nur als Schrittzähler verwendet werden, man kann sich außerdem etwa nach einen Spaziergang auf Google Maps genau anzeigen lassen, welche Strecke man gelaufen ist, nachdem die Daten mit dem Smartphone synchronisiert wurden. Ein weiteres neues Feature ist die Möglichkeit der Offline-Musikwiedergabe. Sprich: In Verbindung mit einem Bluetooth-Kopfhörer kann man auf der SmartWatch gespeicherte Musik ohne Smartphone-Verbindung abspielen.

sony-smartwatch-3-cover

Über den Marktstart der Sony SmartWatch 3 gibt es derzeit unterschiedliche Informationen: In der Pressemitteilung heißt es „gegen Ende des dritten Quartals“, eine Produktmanagerin Sonys sprach indes von Oktober. Angesichts dessen, dass derzeit gemunkelt wird, dass das große Android Wear-Update Mitte Oktober erscheinen wird, gehen wir von einem Release im Oktober aus. Der Preis der SmartWatch 3 liegt bei 219 Euro (UVP).

Quelle: Sony-Pressemitteilung

Die neuesten Infos und jede Menge frische Videos aus Berlin findet ihr auf unserer Sonderseite zur IFA 2014.

Immer auf dem neuesten Stand sein und keine News zur IFA 2014 verpassen? Einfach androidnext auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen und auf YouTube abonnieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung