Thermomix: Aldi will keine Küchenmaschinen-Klone mehr anbieten

Kristina Kielblock

Der Siegeszug der Allround-Küchenmaschine Thermomix ist nicht zu stoppen. Schon längst haben die großen Discounter das Potenzial gewittert und eigene Multifunktions-Maschinen-Klone auf den Markt gebracht. So auch ALDI-Süd. Doch in vielen Filialen spielten sich unglaubliche Szenen ab, jetzt gibt es die begehrte Küchenmaschinen-Kopie nur noch für ganz bestimmte Menschen. 

Thermomix TM5 Die Zukunft des Kochens.

Der Thermomix hat seinen Preis und der ist nicht für jedermann erschwinglich. Trotzdem ist das neue Modell, der TM5, derart begehrt, dass dessen Lieferzeiten aktuell zwischen sieben und neun Wochen liegen. Der Discounter Lidl, aber auch Aldi haben natürlich ihre Chance entdeckt und sind mit eigenen Klonen an den Start gegangen. Aldi-Süd mit der Eigenmarke Studio und einer Küchenmaschine mit Kochfunktion für 199 €. Obschon die Geräte sich in der Optik und ihren Eigenschaften stark am Original-Vorwerk-Thermomix orientieren, können sie in Tests nicht wirklich mit dem noblen Alleskönner konkurrieren.

Man könnte es so zusammenfassen: Wer ihn täglich benutzt, Wert auf Schnelligkeit legt und das Gerät auch gerne mal in der Küche alleine schuften lässt, ist mit einem Thermomix besser beraten. Wer allerdings eher ein Gelegenheits-Küchenmaschinen-Nutzer ist, kommt vielleicht auch mit den günstigen Modellen klar. Aber man würde den Thermomix auch nicht das iPhone unter den Multifunktionsküchenmaschinen nennen, wenn es beim Hype um das Gerät nur um rein rationale Kriterien ginge.

Thermomix-Rezepte: So findet ihr die besten kostenlosen Rezepte

Aldi-Süd und die Küchenmaschine mit Kochfunktion

Ganz offensichtlich hatte Aldi nicht mit einer so großen Resonanz gerechnet, als das Unternehmen im Oktober ihr Thermomix-Duplikat in den Aldi-Süd-Märkten ins Angebot aufnahmen. Denn tatsächlich haben sich die Kunden um die Küchenmaschine geprügelt. Es gab Verletzte in mehreren Filialen und auch die Polizei musste benachrichtigt werden – Anzeigen wegen Körperverletzung könnten gefolgt sein. Die Parkplätze waren morgens um 08:00 schon voll und die Geräte nicht sehr zahlreich vorrätig – auf keinen Fall genügend für alle Kunden. Diese Erkenntnis muss manche Menschen in die Hysterie getrieben haben und gab wahrscheinlich die Veranlassung zu schreien und zu prügeln. Eine Kundin hat wohl eine andere Frau, die bereits im Besitz ihres Thermomix-Klon-Kartons war, nieder gerungen und ihr den Karton aus den Armen gerissen. Anschließend ist sie zur Kasse gerannt. Man kann es kaum glauben.

Wer hat noch eine Aldi-Küchenmaschine bekommen?

Auf Facebook haben sich die Menschen, die nicht skrupellos bzw. todesmutig genug waren, sich ihren Thermomix zu erkämpfen, darüber beschwert, dass es für sie nichts mehr gab. Aldi reagierte mit einigen tröstenden Worten und machte das Angebot, dass sich die Kunden für eine Küchenmaschine für 199 € vormerken lassen könnten. Allerdings wurde darauf hingewiesen, dass nicht garantiert werden könne, dass ausreichend Küchenmaschinen organisiert werden könnten.

Tatsächlich konnten also Kunden eine E-Mail an facebook@aldi-sued schicken und ihre nächstgelegene Filiale angeben und daraus hat der Discounter eine Warteliste erstellt. Der Nachschub ging also niemals in den freien Verkauf, sondern wurde nur an vorgemerkte Kunden verteilt.

Ob es 2016 eine neue Runde geben wird, steht noch nicht fest, bislang macht Aldi nicht den Eindruck, als wäre das der Fall. Sollte es dazu Neuigkeiten geben, werdet ihr sie natürlich hier finden. Solange bleiben nur die , die gelinde ausgedrückt, ausgesprochen frech sind. Die Thermomix-Aldi-Klone werden zu stark überhöhten Preisen angeboten. Verbraucherschutzzentralen raten vom Kauf ab!

Thermomix-Repräsentantin werden: Einstieg, Verdienst, Tätigkeiten

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung