Tivizen: Samsung bringt digitales Fernsehen aufs Smartphone

Amir Tamannai 13

In Europa hat sich das Fernsehen unterwegs auf dem Smartphone ja nie wirklich durchgesetzt – ob daran nun ein vom asiatischen Markt divergierendes Nutzerverhalten schuld ist, oder schlicht die geringe Verfügbarkeit entsprechen ausgestatteter Geräte, sei dahingestellt. Die Firma icube bietet ab sofort in Partnerschaft mit Samsung den kurios benannten DVB-T-Tuner Tivizen an - und damit eine Möglichkeit, auf mobilen Geräten in die Glotze zu starren.

Tivizen: Samsung bringt digitales Fernsehen aufs Smartphone

Kaum ein in Deutschland erhältliches Smartphone oder Tablet verfügt aktuell über einen eingebauten TV-Tuner, wer unterwegs fernsehen möchte, muss im Regelfall auf Streaming-Dienste wie Zattoo zurückgreifen. Das könnte sich jetzt ändern, denn mit Tivizen hat Samsung ab sofort einen externen DVB-T-Tuner im Angebot, der das digitale Fernsehen per WLAN auf Endgeräte bringt.

Der kompakte Empfänger wiegt leichte 68 Gramm und misst 52 x 92 x 12 mm – sollte also in den meisten Hosentaschen Platz finden. Der integrierte Akku hält laut Pressemitteilung von Samsung mit einer Ladung rund dreieinhalb Stunden durch, was für ein EM-Finale mit Verlängerung und Elfmeterschießen ausreichen sollte.

Vermarktet wird der Tivizen zwar in erster Linie als Zubehörteil für Smartphones und Tablets von Samsung, im Play Store finden sich aber bereits verschieden Tivizen-App, darunter auch zwei Versionen für Smartphones und Tablets, die nicht aus Korea kommen. Offiziell beinhaltet die Kompatibilitätsliste im Moment aber tatsächlich nur Samsung-Devices. Der Tivizen Pico Android wird ab Mitte Juli aber auch von anderen Android-Devices unterstützt werden.

Wer in jüngster Zeit aber ein Samsung Galaxy S Advance, SII (I9100 oder I9100G) oder ein Galaxy Note erworben hat, findet auf der Geräteverpackung eventuell einen kleinen Sticker, der 60 Euro Preisvorteil beim Kauf des Tivizen über die Produkt-Homepage sichert – regulär werden leider happige 129,99 Euro fällig.

Was sagt ihr zum Fernsehen für unterwegs und dem Tivizen-Tuner? Feine Sache oder in Zeiten des Internets und der Live-Streams völlig überholt?

Tivizen-Homepage [via Samsung-Pressemitteilung]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung