USB 3.1 Typ C in einem nagelneuen MacBook von Apple

Sebastian Trepesch

Apple hat soeben ein nagelneues MacBook vorgestellt. Es ist so flach, dass es zwangsläufig einen neuen Verbindungsstandard benötigt.

Das MacBook Air ist dünn? Da geht noch mehr, haben sich wohl die Apple-Ingenieure gedacht. Sie haben ein neues Modell entwickelt, das nochmal 24 Prozent dünner ist. Sämtliche Komponenten, Tastatur, Trackpad, Display etc. wurden hierfür neu konzipiert. Und von den bisherigen Anschlüssen – ist nur der Kopfhörer geblieben. Stattdessen kam ein (!) neuer dazu.

apple-usb-31-c

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
13 Anschlüsse die wir einst liebten: Die Totgeweihten grüßen uns aus der Gruft

USB 3.1 Typ C im neuen MacBook

Das MacBook Air war schon nicht mit zahlreichen Anschlüssen gesegnet. Das neue MacBook wird noch wesentlich weniger bieten: wie bisher einen Kopfhöreranschluss und neu einen kleinen USB-C-Port.

Damit setzt Apple auf einen ganz neuen Standard, und er darf gleich mehrere Steckplätze ersetzen: Über den kleinen USB-Anschluss werden Daten übertragen, der Port ist aber auch für die Videoübertragung zuständig und sogar für die Stromversorgung des MacBooks.

macbook-spacegrau

Weiteres zum neuen MacBook, das ab April im Handel sein soll, folgt in Kürze auf GIGA. Aktuell läuft das Event noch, verfolgt hier unseren Liveticker.

Apple MacBook 2015.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung