Der japanische Game Designer Hidetaka „Swery65“ Suehiro hat mit The Good Life mal wieder ein Spiel mit einer recht bizarren Idee angekündigt.

D4 Launch-Trailer.mp4
4.883 Aufrufe

Du schlüpfst in die Rolle der Fotografin Naomi, die in der „glücklichsten Stadt der Welt“ gestrandet ist – Rainy Woods. Allerdings deckt sie dort schon bald ein mysteriöses Geheimnis auf: Alle Bewohner verwandeln sich nachts in Katzen, verlieren aber am folgenden Tag sämtliche Erinnerungen daran. Dennoch sind alle sehr glücklich.

In diesem Spiel kannst du die ganze Welt ausspionieren

Auch Naomi bleibt davon nicht verschont und verwandelt sich in der Nacht ebenfalls in seinen solch samtpfotigen Vierbeiner. Allerdings kann sie sich an  alle Ereignisse erinnern. Sie muss Hinweise aufspüren, die sie zur Lösung des großen Rätsels rund um Rainy Woods führen. Dabei spielt der Wechsel der Tageszeiten einige wichtige Rolle. Bestimmte Orte kann Naomi ausschließlich in ihrer Katzengestalt erreichen, so dass sie in solchen Fällen auf die Nacht warten muss.

Auch von Swery65: Dark Dreams Don't Die

The Good Life soll mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne auf der Webseite Fig.com finanziert werden, die am 3. September 2017 beginnt. Wie viel Geld das Team rund um Hidetaka „Swery65“ Suehiro für das Projekt benötigt, ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Weitere Themen

* gesponsorter Link