Horrorfilme 2017: Liste, Trailer und mehr

Maria Dschaak

Die Horrorfilme 2017 werden Freunde kultiger Ikonen des Horror-Genres ganz besonders erfreuen. Viele der im neuen Jahr kommenden Horrorfilme sind Remakes, Reboots oder Fortsetzungen altbekannter Stoffe und Figuren. Eine chronologisch geordnete Liste der besten und sehnsüchtig erwarteten Filmstarts haben wir für euch zusammengestellt. Die Trailer, die bereits veröffentlicht sind, findet ihr ebenfalls hier.

Inhalt:

Side Note: Diese Liste versteht sich nicht als vollständig und ist ein work-in-prgress. Im Laufe des Jahres werden sicherlich Filme erscheinen, von denen wir jetzt noch nichts wissen. Sollten neue, interessante Informationen bekannt gegeben werden, werden wir sie hier hinzufügen. Es lohnt also, ab und an mal vorbeizuschauen.

Der Trend zu Remakes und Fortsetzungen ist nicht nur für Filme allgemein im Jahr 2017 erkennbar, sondern auch für das Genre des Horrorfilms im Speziellen. Nostalgiker und Anhänger populärer Horror-Figuren schlägt dabei wohl das blutige Herz höher. Doch auch Horror-Anhänger, die sich mehr am Neuen erfreuen als am Altbekannten, kommen auf ihre Kosten. Dass ein klassischer Stoff so aufbereitet werden kann, dass er etwas Neues und komplett Kreatives darstellt, hat Bryan Fuller mit der Serie Hannibal gezeigt. Man darf also gespannt sein, in welchem Gewand die Ikonen des Horror-Genres um die Ecke kommen.

Horrofilme 2017: Liste und Trailer

Folgende Filme haben bereits einen vorläufigen Starttermin in Deutschland, der aber von den Studios natürlich noch verschoben werden kann.

26.01.: Resident Evil 6 – The Final Chapter: Ein weiterer Teil der Resident Evil Reihe von Paul W.S. Anderson (Tipp: Wenn euch die Filme von Anderson zusagen, dann sei euch Death Race 4 empfohlen). Alice – gespielt von Milla Jovovich – kämpft mal wieder gegen Zombies. Diesmal an dem Ort, an dem alles begann: Racoon City.

1.804
Resident Evil 6 The Final Chapter Trailer

02.02.: Rings: Ein Film von F. Javier Gutiérrez mit Alex Roe, Johnny Galecki und Matilda Lutz in der Besetzung. Rings ist das Sequel zu dem Horrorfilmen Ring und Ring 2 und spielt 13 Jahre nach dem zweiten Teil. Wie schon zuvor, dreht sich die Handlung auch hier um ein mysteriöses Video. In diesem Teil der Filmreihe soll etwas über das Video bekannt werden, dass in keinem der bisherigen Filme Erwähnung fand.

309
Rings Trailer 2017

23.02.: A Cure for Wellness: Der Regisseur von Ring – Gore Verbinski – sitzt auch für A Cure for Wellness auf dem Regiestuhl. Mit Dane DeHaan und Mia Goth besetzt verspricht der Film ein wundervoller Horrorfilm mit psychologischem Einschlag zu werden. Die Handlung beginnt damit, dass ein Angestellter seinen Chef aus einem therapeutischen Spa-Institut in Europa  abholen soll. Doch sein Chef verschwindet kurz vor seiner Ankunft und der Angestellte entdeckt, dass es den Spa-Institut nicht um die Genesung der Patienten geht.

528
A Cure for Wellness Trailer

18.05.: Alien: Covenant: Fortsetzung zum Film Prometheus. Das Raumschiff Convenant begibt sich auf den Weg zu einem entlegenen Planeten. Dort angekommen, erscheint dieser wie ein Paradies. Doch der Schein trügt. Der synthetische David lebt auf diesem Planeten und erzählt den Neuankömmlingen von seiner Vergangenheit.

500
alien covenant trailer

Ende Februar hat die Produktionsfirma 20th Century Fox einen ganze 5-minütigen Prolog (!) veröffentlicht. Er zeigt die Gruppe  auf dem Raumschiff der Covenant beim ausgelassenen Essen und Zusammensein, bevor die Crew in den künstlichen Schlaf versetz wird. Alles scheint harmonisch – bis eines der Mitglieder plötzlich anfängt zu husten und würgen. Bei jedem Alien-Fan und -Kenner weckt das natürlich schaurig-schöne Assoziationen – und genau damit wird hier wohl bewusst gespielt. Und nein, man bekommt leider keinen Blick auf das Alien. Das Mitglied hat sich lediglich am Essen verschluckt. Aber seht selbst:

568
Alien: Covenant - Prolog

18.05.: Annabelle 2: Einer der Regisseure von Lights out – David F. Sandberg – setzt mit dem zweiten Teil den Gruselspaß von Annabelle fort. Der Film beginnt seine Handlung Jahre nachdem der Puppenhersteller und seine Frau ihre Tochter verloren haben. Diesmal nimmt das Paar eine Nonne und junge Mädchen aus einem verlassenen Kinderheim bei sich auf – gefundene Opfer für Annabelle.

368
Annabelle 2 Trailer

10.08.: Der dunkle Turm: Verfilmung der achtbändigen Fantasy-Saga Der dunkle Turm von Stephen King. Auf dem Regiestuhl sitzt diesmal Nikolaj Arcel. Gecastet wurden unter anderem Idris Elba und Matthew McConaughey. Jake Chambers befindet sich auf der Suche nach Mid-World, einer anderen Dimension. Dabei begegnet er dem Grenzsoldaten Roland Deschain. Dieser ist auf der Suche nach dem Dunklen Turm, um Mid-World vor dem Untergang bewahren zu können. Der Dunkle Turm befindet sich allerdings in End-World. Zusammen erleben beide das ein oder andere Abenteuer. Mitte März wurde ein erstes Filmposter veröffentlicht:

 

01.11.: Insidious – Chapter 4: Vierter Teil der Horror-Reihe mit Adam Robitel als Regisseur. Über den Inhalt ist leider noch nicht so viel bekannt. Aber man kann davon ausgehen, dass Lin Shaye auch in diesem Teil mit Geistern und anderen Kreaturen in Kontakt treten wird.

Horrorfilme 2017: Noch ohne konkreten Starttermin

Bei folgenden Filmen ist leider noch kein konkretes Startdatum bekannt. Es wurde lediglich bekannt gegeben, dass sie im Jahr 2017 erscheinen sollen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

  • Amitville: The Awakening: Produziert von den Machern von Insidious und The Visit übernimmt Franck Khalfoun  – Regisseur von Maniac – das Ruder. Man darf gespannt sein.
  • Stephen Kings Es – Teil 1: Regie führt der Argentinier Andrés Muschietti, der uns zuvor mit Mama das Gruseln gelehrt hat.
  • Saw 8 – Legacy: Sechs Jahre ist es her, dass Saw 3D – Vollendung uns in den Kinos mit dem typischen Saw-Splatterinferno erfreut hat. Regie führen erneut die Spierig-Brüder. Wir dürfen gespannt sein, was es da noch zu erzählen gibt.
  • Leatherface: Bustillo und Maury erzählen hier die Vorgeschichte des Kettensägenmörders der Kultreihe Texas Chainsaw Massacre.
  • The Nun: Nach Annabelle ist The Nun ein weiteres Spin-Off aus der Conjuring-Reihe. Man darf gespannt sein, ob eine Nonne genauso funktioniert, wie eine Mörderpuppe.
  • Halloween Returns: Erstmals 1978 vom Regisseur John Carpenter ins Leben gerufen, bereicherten die Filme um Michael Myers die Horror-Filmlandschaft. Bereits für 2016 angekündigt, bleibt abzuwarten, wann und ob der Film 2017 in die Kinos kommt.
  • Chucky 7: Das Original aller Gruselpuppen is back. Regie führt Don Mancini. Universal hat mittlerweile ein als Teaser Trailer bezeichnetes Video veröffentlicht. Aber Hand aufs Herz – es ist eher eine Art Recap Szenen aus älteren Filmen und der Ankündigung eines neuen Filmes in 2017. Seht selbst:
592
Chucky Teaser Trailer
  • Death House: Dieser Horrorfilm präsentiert sich als Homecoming bekannter Horrorfilm-Darsteller. Ob das Konzept von The Expandables 2 auch für das Horror-Genre funktioniert werden im Frühling nächsten Jahres sehen.
  • Suspiria: Ja, man wagt es tatsächlich. Der Klassiker von Dario Argento aus dem Jahr 1977 wird tatsächlich wiederverfilmt. Besonders viel weiß man allerings noch nicht. Der wagemutige Regisseur dieses Projektes ist angeblich Luca Guadagnino, der bisher keine Erfahrung im Horror-Genre aufweisen kann. Als Schauspielrinnen sollen Tilda Swinton, Dakota Johnson, Chlöe Grace Moretz und Mia Goth dabei sein.
  • Jeepers Creepers 3: Das Ende des zweiten Teils aus dem Jahr 2003 verlangt geradezu eine Fortsetzung. Trish ist mittlerweile erwachsen und hat einen Sohn namens Darry – in Gedenken an ihren verstorbenen Bruder Darry. Nach einem Alptraum hat sie Angst, dass auch ihr Sohn dem Creeper zum Opfer fallen wird. Doch anstatt die Flucht anzutreten, fährt sie zu der Farm, auf der der Creeper seinen 23-jährigen Schlaf absolviert. Ihre Absicht ist es, ihm diesmal endgültig den Gar auszumachen. Die Dreharbeiten haben im Februar 2017 begonnen. Ob wir Jeepers Creepers 3: Cathedral dieses Jahr noch zu Gesicht bekommen, steht deshalb in den Sternen. Möglich ist es. Hier ein erstes Filmposter dazu:
© American Zoetrope
  • World War Z 2: Da es zu einfach wäre, einfach ein Heilmittel zu finden und so die Welt zu retten, gibt es zu World War Z einen zweiten Teil, in dem sich Gerry Lane – gespielt von Brad Pitt – neuen Herausforderungen stellen muss. Regisseur des zweiten Teils ist niemand Geringeres als David Fincher. Ursprünglich war der 8. Juni 2017 als Release-Datum angegeben. Nachdem es bereits 2016 Probleme bei der Produktion gab, wurde Anfang Februar 2017 der eigentlich geplante Kinostart gestrichen: Der Regisseur Juan Antonio Bayona, der die Regie übernehmen sollte, ist August 2016 abgesprungen. Was ans ich kompensierbar wäre, wenn man sich einfach einen neuen Regisseur sucht . aber genau das ist das Problem. Bis heute steht noch kein Nachfolger fest.

Horrorfilme 2017: Für alle, die keine Lust auf Reboot, Remake und Fortsetzung haben

Hier präsentieren wir euch eine Liste aller anderen Horrorfilme – abseits großer Namen.

  • 06.01.: The Snare: De Film von C.A. Cooper erzählt, wie die Ferienidylle zum Alptraum wird. Alice, Carl und Lizzy wollen Ferien machen und zwar am liebsten dort, wo es ruhig und friedlich ist. Also mieten sie ein Apartment im obersten Stock eines Wochenendhauses nahe der englischen Küste. Nachdem Alice zuerst seltsame Alpträume hat, verwandeln diese sich nach und nach in Realität: Die Eingangstür lässt sich nicht mehr öffnen und sie sind gefangen.
  • 03.02.: Eloise: ein Film von Robert Legato mit Eliza Dushku und Chace Crawford. Vier Freunde sind auf der Suche nach einer Todesbescheinigung und brechen dafür in eine verlassene Psychiatrie ein. Aber natürlich stellt sich diese Klinik als nicht so verlassen heraus wie zuerst angenommen.
  • 24.02.: The Night Watchmen: Horrorfilm von Mitchell Altieri mit komödiantischen Elementen. Vier Wachmänner nehmen eines Tages eine Warenlieferung an, dies ich als gefährlich herausstellen wird. In der Kiste befindet sich die Leiche des berühmten Clowns aus ES. Dieser erwacht aber natürlich zu neuem Leben – als Vampir-Clown und infiziert alle anderen. Die vier Wachmänner samt Journalistin müssen also gegen die Zombie-Vampir-Horde kämpfen, um zu überleben.

  • 28.04.: Voice from the Stone: Gothic-Romanze von Eric D. Howell mit Emilia Clarke und Marton Clarke. Die Krankenschwester Verena wird in die Toskana berufen, um sich dort um einen Jungen zu kümmern, der nach dem Tod seiner Mutter kein Wirt mehr spricht. Diese muss aber feststellen, dass der Junge im Bann einer Kraft und Stimme steht, die in den Wänden des Hauses steckt und auch Verena einnimmt.

  • Don´t knock twice: Hier in Deutschland erscheint der Film direkt auf DVD – nämlich am 27.02. Regisseur ist Caradog James, der sich bereits mit The Machine einen Namen gemacht hat. Der Film erzählt die Geschichte um eine Mutter (gespielt von Katee Sackhoff), die ein besseres Verhältnis zu ihrer Tochter aufbauen will. Dafür muss sie sich einer rachsüchtigen Hexe stellen. Hier der Trailer dazu:
282
Don´t knock twice Trailer
  • Keep Watching: Horrorfilm von Sean Carter mit Bella Thorne in der Hauptrolle. Ausgangssituation der Handlung ist eine klassische home invasion: Eindringlinge halten eine Familie in ihrem eignen Haus gefangen und zwingen sie Spiele um Tod und Leben zu veranstalten. Nach und nach merkt die Familie, dass das Geschehen live in alle Welt übertragen wird.
  • Behind the Walls: Für Drehbuch und Regie sind James und Jon Kondelik verantwortlich. Kathy ist alleinerziehend und zieht mit ihren Kindern in ein neues Haus, das kein normales Haus ist. Dort walten Kräfte, die der Familie unter die Haus und an die Gurgel wollen.
  • Cage Dive: Regiedebüt von Gerald Rascionato. Drei Freunde reisen von Kalifornien nach Australien in der Absicht für eine Reality-Show ein Bewerbungsvideo zu drehen. Dort werden sie in einem Käfig ins Meer herabgelassen und Haie werden angelockt. Aus dem naiven Spaß wird schnell tragischer Ernst.
  • The Belko Experiment: Film von Greg McLean über Gruppendynamik und moralische Entscheidungen. 83 amerikanische Arbeiter werden in Brasilien plötzlich von einer Stimme über den Lautsprecher an ihrem Arbeitsplatz dazu gezwungen, um ihr Überleben zu kämpfen.
  • Raw: Kannibalen-Film der französischen Regisseurin Julia Ducournau. Beim Cannes Film Festival gewann er 2016 den FIPRESCI Preis. Auf dem Toronto Film-Festival machte er ebenfalls auf sich aufmerksam, allerdings durch die heftigen Reaktionen der Zuschauer: Einige sollen ohnmächtig geworden sein. Doch worum geht es überhaupt? Die Story ist simpel: Eine Studentin wird nach einem Initiationsritus zur Kannibalin. Hier ist der Trailer dazu:
679
Raw Trailer
  • XX: Bis auf die Tatsache, dass es sich hierbei um eine Anthologie von vier verschiedenen Regisseurinnen handelt, ist nichts bekannt. Das Filmposter sieht wie folgt aus:

 

  • After the Lethargy: Spanischer Horrorfilm von Marc Carreté. Die Handlung ist schnell erzählt: Ein Alien treibt im National Park sein Unwesen.
  • Bornless Ones: Film von Alexander Babaev um Emily, die ihrem pflegebedürftigen Bruder helfen will. Dafür zieht sie in ein abgelegenes Haus unweit von einer Einrichtung, die sie dabei unterstützen wird. Beim Auspacken verrücken Emily und ihre Freunde okkulte Symbole, die im Haus verteilt sind, und erwecken so eine böse Macht zu neuem Leben, die das der anderen auslöschen will.
  • Get out: Der Regisseur Jordan Peele verfilmt hier die Geschichte des Liebespaares Chris und Rose. Als der Afro-amerikanische Chris die Eltern seiner kaukasischen Freundin Rose kennen lernt, befürchtet er, ihr seltsames Verhalten rassistische Hintergründe haben könnte. Je mehr Zeit er auf dem Anwesen verbringt, desto merkwürdiger wird alles und der Horror nimmt seinen Lauf. Hier der Trailer dazu:
193
Get Out Trailer
  • Sirenengesang: Das polnische Horrormusical von Agnieszka Smoczynska stellt zwei Meerjungfrauen in den Fokus – genauer gesagt das Schwesternpaar Silver und Golden. Eigentlich in den Meeren dieser Welt zu Hause. Doch als beide den Gesang eine sjungen Bassisten hören, verliebt sich Silver in ihn und beide beschließen, an Land zu gehen. Da ihr Sirenengesang betörend auf Menschen wirkt, beginnen sie in einem Nachtclub zu arbeiten. So absurd das auch klingt, es kann funktionieren. Und neuartig und ungesehen ist die Kombination allemal. Der Film ist bereite Ende 2015 in Polen erschienen – hat es bisher aber noch nicht in das deutsche Kino geschafft.
  • The Bride: Anfang des Jahres 2017 kam The Bride bereits in Russland in die Kinos – es ist aber auch eine russische Produktion. Ein Release für Europa oder Deutschland steht noch nicht fest. Regisseur ist Svyatoslav Podgayevskiy, der bereits Queen of Spades abgedreht hat. Über die Handlung ist noch nicht viel bekannt. Was wir aber wissen, ist: Mitte des 19. Jahrhunderts gab es in Russland die Tradition, mit verstorbenen Verwandten Bilder zumachen. Und um eine dieser Verstorbenen geht es. Sie scheint wiederzukommen – Jahrhunderte später.
  • Prevenge: Horrorkomödie von Alice Lowe. Eine hochschwangere Frau begeht eine Reihe von Morden. Nach und nach wird klar, dass es das Kind in ihrem Bauch ist, dass ihr diese befielt.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Horrorfilme 2017
Auf welchen Klassiker freut ihr euch am meisten?

Hat dir "Horrorfilme 2017: Liste, Trailer und mehr" von Maria Dschaak gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA FILM