Wii - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
0 0.0

Test
Videos & Produktbilder
Alle Artikel zu Wii
  1. iPhone-Spiel bringt Wii-Gefühl auf Apple TV

    Sven Kaulfuss 7
    iPhone-Spiel bringt Wii-Gefühl auf Apple TV

    Einst revolutionierte Nintendo mit der Wii das Spieleerlebnis. Die Controller-Steuerung mittels Bewegungssensoren war bis dato unbekannt. Eine iPhone-App in Verbindung mit Apple TV nimmt sich jetzt dieses Ansatzes an.

  2. Die besten Kinderspiele 2014: Mario Kart, Deponia, LEGO

    Martin Maciej 2

    In über 20 Bibliotheken wurde in den vergangenen Wochen gezockt, um die besten Kinderspiele 2014 zu küren. 2600 Kinder und Jugendliche von sechs bis dreizehn Jahren haben die Konsolen und Smartphones, bzw. Tablets glühen lassen, um als Jury die geeignetsten...

Alle Artikel zu Wii

iPhone-Spiel bringt Wii-Gefühl auf Apple TV

Einst revolutionierte Nintendo mit der Wii das Spieleerlebnis. Die Controller-Steuerung mittels Bewegungssensoren war bis dato unbekannt. Eine iPhone-App in Verbindung mit Apple TV nimmt sich jetzt dieses Ansatzes an.

Auf den ersten Blick erscheint das iOS-Spiel „Bowling Central“ für iPhone und iPad wenig aufregend – halt noch ein Bowling-Spiel für die Touchflunder. Doch weit gefehlt, denn im Zusammenspiel mit dem ergibt sich daraus ein sehr gutes Beispiel für die oftmals ungenutzten Fähigkeiten der Apple-Gerätschaften.

iPhone + Apple TV = Wii?

Man starte die App auf dem iPhone und verbinde sie per AirPlay mit dem Apple TV. Fortan erblickt man auf dem Fernseher eine Bowlingbahn. Mit dem iPhone bringt man die Kugel ins Rollen und verwendet das Smartphone folgend zur Steuerung als Controller. Der Clou: Genutzt wird hierfür der Geschwindigkeitssensor, das Gyroskop und der Magnetometer des iPhones. Ergo: Wie auch bei der , fungiert das iPhone als bewegungsgesteuerter Controller im Zusammenspiel mit einem passenden Spiel.

Aktuell nutzen nur verhältnismäßig wenige Spiele im App-Store diese Optionen – bedauerlich. Den meisten potentiellen Kunden eines Apple TV dürften diese Funktionen schlicht unbekannt sein. Auch Apple wirbt damit nicht sonderlich. Dies sollte sich ändern. Bevor wir es vergessen: „Bowling Central“ erfordert mindestens iOS 7 oder neuer und kann derzeit für 2,99 Euro im App Store erworben werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

PornHub: Auf welcher Konsole werden die meisten Pornos geschaut?

Die allseits bekannte Porno-Plattform PornHub hat Nutzerstatistiken veröffentlicht, in denen es darum geht welche Konsole am häufigsten zum Anschauen von Pornos benutzt wird.

Und wieder befasst sich die Porno-Industrie mit uns Gamern. Zuletzt hat YouPorn ein E-Sports-Team gesponsort und jetzt meldet sich auch PornHub mit einer kleinen Nutzerstatistik zu Wort.

Die Zeit in der Konsolen ausschließlich zum Zocken benutzt wurden ist längst vorbei. Und da wir ekligen Gamer so schwer an Frauen herankommen oder umgekehrt, muss man eben hin und wieder selber Hand anlegen. Wie praktisch, dass man nach eine gepflegten Runde vor der Konsole, diese auch gleich zum Anschauen von Pornos benutzen kann.

Die Porno-Plattform PornHub hat diese Daten im Jahr 2014 gesammelt und in einer Statistik veröffentlicht. Demnach besuchen mit 45,7 % Besitzer einer Xbox-Konsole am häufigsten PornHub, gefolgt von PlayStation-Nutzern (40%). Von der Nintendo Wii aus schauen lediglich 8,2 % auf der Porno-Plattform vorbei, bei der PS Vita sind es 5 % und beim Nintendo 3DS nur 1,1%.

Außerdem wurde ein Vergleich von 2014 und 2013 gezogen, wobei Xbox-Nutzer einen Nutzerzuwachs von ganzen 70,5 % und PlayStation-Nutzer einen Rückgang von 36, 8 % verzeichneten.

Die gesamten Statistiken könnt ihr der Grafik entnehmen:

pornhub-2014-console-pc-games
Quelle: Polygon, PornHub

Solltet ihr euch noch für Statistiken von der Konkurrenz YouPorn interessieren, könnt ihr unten auf den Button klicken und euch weiterbilden:

YouPorn-Infografik

 

Zum Inhaltsverzeichnis

USB Loader GX auf der Wii installieren: So klappts

Mit dem USB Loader GX könnt ihr Sicherheitskopien eurer Wii-Spiele auf eine USB-Festplatte kopieren, um sie schneller aufrufen und laden zu können. Wir zeigen euch, wie es geht.

USB Loader GX

Der USB Loader GX ist ein Homebrew-Programm und kann dazu genutzt werden, Wii-Spiele von einer SD-Karte oder einem externen USB-Speichermedium zu nutzen. Damit beschleunigt man die Ladezeiten von Spielen, man muss keine DVDs wechseln und Lesefehler gibt es auch nicht mehr.

Manche Spiele lassen sich allerdings nicht so einfach kopieren und auf Nintendo-Updates für die Wii muss man auch verzichten.

USB Loader GX auf der Wii installieren

Voraussetzungen

usb-loader-gx
Wenn ihr den USB Loader GX auf eurer Wii installieren wollt, sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Ihr habt Ahnung davon, was ihr tut. Der Aufwand ist groß, es kann viel schiefgehen und man kann seine Wii zerstören im allerschlimmsten Fall auch zerstörten
  • Ihr habt bereits den Homebrew-Channel und d2x-cios auf eurer Wii installiert.
  • Ihr braucht eine SD-Karte und ein USB-Speichermedium.

Achtung! Alle Arbeiten geschehen auf eigene Gefahr.

Los gehts – Vorbereitungen

  1. Natürlich müsst ihr euch zunächst den USB Loader GX herunterladen.
  2. Als nächstes entpackt ihr das heruntergeladene Zip-Verzeichnis (beispielsweise mit WinRAR).
  3. Die beiden Ordner apps und wad kopiert ihr nun auf die bereits erwähnte SD-Karte. Diese müssen sich im Hauptverzeichnis der Karte befinden, also nicht in einem Unterordner, da sie sonst nicht erkannt werden.

Das wärs auch schon mit den Vorbereitungen, jetzt gehts weiter mit der eigentlichen Installation.

USB Loader GX starten

Ok, stimmt so eigentlich nicht, wir müssen ihn gar nicht mehr installieren, sondern nur von der SD-Karte starten. Das funktioniert folgendermaßen:

  1. Ab mit der Karte in den SD-Kartenslot eurer Wii.
  2. Das USB.Speichermedium wird an den hinteren, unteren USB-Anschluss eurer Wii gesteckt.
  3. Mithilfe des Homebrew Channel wird der USB Loader GX gestartet.

Das wars im Grunde schon. Nun könnt ihr mit einem Druck auf die Plus-Taste

Automatisierung mit USB-Loader-GX-Channel

Das Unpraktische an der Lösung: Man muss den Loader jedes Mal neu starten, wenn man ein Spiel kopieren möchte, was natürlich etwas nerven kann, wenn man dies öfter tut. Aber auch dafür gibt es eine Lösung:

  1. Möglich wirds mit dem Loader-GX-Channel, der sich im Ordner wad befindet.
  2. Ladet euch zunächst den Wad-Manager herunter.
  3. Entpackt das Archiv und geht zum Ordner WM_IOS249.
  4. Kopiert diesen in den apps-Ordner auf eurer Speicherkarte.
  5. Karte wieder rein und Homebrew Channel starten.
  6. Nun müsstet ihr die Option WADManagerGUI sehen können.
  7. Folgt nun den Anweisungen auf dem Bildschirm und wählt zur Installation folgende Datei aus: USBLoader_GX_V3_0_UNLR_Channel_AHBPROT.wad.
  8. Der Loader sollte nun aus dem Hauptmenü der Wii aufrufbar sein.

Ist USB Loader GX illegal oder legal?

Nintendo wird sicherlich kein Interesse daran haben, dass man das Programm verwendet. Wir konnten aber keine Quelle finden, die aussagt, dass der Dienst illegal ist. Es scheint, dass es legal ist, sich private Sicherheitskopien zu erstellen. Eine definitive Aussage können wir hier aber nicht treffen, ihr handelt wie immer auf eigenes Risiko.

Weitere Artikel zum Thema

Zum Inhaltsverzeichnis

Die besten Kinderspiele 2014: Mario Kart, Deponia, LEGO

In über 20 Bibliotheken wurde in den vergangenen Wochen gezockt, um die besten Kinderspiele 2014 zu küren. 2600 Kinder und Jugendliche von sechs bis dreizehn Jahren haben die Konsolen und Smartphones, bzw. Tablets glühen lassen, um als Jury die geeignetsten und dennoch spaßigsten Games für Kids zu ermitteln.

Unter den besten Kinderspielen finden sich dabei keine vereinfachten Mini-Spielchen, sondern zeitraubende Hits, die auch erwachsenen Spielern schon durchaus die eine oder andere Lebensstunde gekostet haben.

Hier geht es zu den besten Kinderspielen

mario-kart-8-tommi

Das sind die besten Kinderspiele 2014

Unter den Konsolenspielen konnte sich „Mario Kart 8“ die Trophäe als „bestes Kinderspiel 2014“ sichern. Bei den PC-Umsetzungen teilen sich „Child Of Light“ und „Dream Hills“ den ersten Platz, während „Oink Oink – Mein verrückter Bauernhof“ zur beliebtesten Kinder-App 2014 gekürt wurde. Auch Skylanders Swap Force und Goodbye Deponia gehören zu den besten Kinderspielen 2014. In der Bildergalerie könnt ihr euch die gekürten Titel und die Games auf den folgenden Plätzen ansehen.

Neben den Videogames wurde zudem das „Story Starter“-Set von LEGO als bestes elektronisches Spielzeug gewählt.

Die besten Kinderspiele 2014 (PC, Konsole, App): Softwarepreis Tommi verliehen

Bei TOMMI handelt es sich um den deutschen Kindersoftwarepreis. 2014 wurde dieser zum 13. Mal verliehen. Durch den Preis sollen innovative Spiele für Kinder besonders bewertet und hervorgehoben werden. Verliehen wird der Preis seit 2002 traditionell im Rahmen der Frankfurter Buchmesse.

2013 sackte LEGO City Undercover den Preis als bestes Konsolenspiel für Kinder ein, beliebtestes PC-Spiel für die Kleinen war Giana Sister: Twisted Dreams, gefolgt von der Die Sims 3-Erweiterung „Inselparadies“. Den Preis für die beste Spiele-App räumte das Rätselspiel „Take It Easy“ ab.

Quelle Artikelbild: Boy sitting in Bed via Shutterstock

Child Of Light teilt sich zusammen mit Dream Hills – Gestohlene Magie den ersten Platz bei der Wahl zum Kinderspiel des Jahres 2014. Insbesondere die märchenhafte Geschcihte sowie die atmosphärische Gestaltung werden hervorgehoben. Im Child Of Light Test hat Kristin 8 von 10 Punkten vergeben. Neben der PC-Version ist Child Of Light auch .

kinderspiele-child-of-light

“Dream Hills – Gestohlene Magie” bringt als Wimmelbildspiel ein einfaches Spielkonzept mit sich, dass jedoch trotzdem zu begeistern wusste. Auch hier steht besonders die märchenhafte Geschichte und die tolle Gestaltung mit seinen schönen Zeichnungen im Vordergrund der Bewertung.

kinderspiele-dream-hills

Den dritten Platz bei den besten Kinderspielen 2014 für PC räumt das Adventure Goodbye Deponia ab. Auch Leo war vom Abenteuer rund um Hauptcharakter Rufus begeistert, immerhin gab es 9 von 10 Punkten in seinem Test zu Goodbye Deponia.

kinderspiele-goodby-deponia

Den Preis für das beste Konsolenspiel 2014 hat Nintendos neuestes Kart-Meisterwerk Mario Kart 8 für die Wii U abgeräumt. Insbesondere Mario Kart gehört seit jeher zu den Spielen, die nicht nur jüngere Semester vor den Bildschirm locken, sondern auch als Competition bei Parties und Zockerabenden unter Freunden regelmäßig auf dem Bildschirm erscheint.

kinderspiele-mario-kart-8

Auch auf dem zweiten Platz der beliebtesten Konsolenspiele für Kinder macht es sich der kultige Klempner bequem. Grafik, Design und Sound sowie die ordentlich umgesetzten Jump’n’Run-Elemente sorgen dafür, dass Super Mario 3D World in der Gunst der jüngeren Spieler ganz weit oben steht. Tom sieht das ganz ähnlich, immerhin springen bei seinem Test 9 von 10 Punkten für Marios neuestes Abenteuer raus.

super-mario-3d-world

Mit der Skylanders-Serie verbindet Activision Blizzard das Spielen auf dem Bildschirm mit dem Sammeln im realen Leben, immerhin können hier echte Spielfiguren gesammelt werden, die das Spiel auf der Wii erweitern. Swap Force führt die erfolgreiche Franchise fort und spinnt die “Toys To Life”-Story weiter fort.

kinderspiele-skylanders-swap

Als beliebteste App unter den Kinderspielen konnt sich “Oink Oink – Mein verrückter Bauernhof” für Android und iOS durchsetzen. Hier müssen verschiedene Tiere in einem Gehege eingesperrt werden. Das Gehege kann per Finger auf den Bildschirm gebracht wird. Dabei gibt es den einen oder anderen witzigen Moment zu erleben.

kinderspiele-meine-kleine-welt

Den zweiten Platz unter den beliebtesten Spieleapps für Kinder konnte Playmobil Knights einheimsen. Hier steht laut der Kinderjury besonders der Sammelspaß und das ständige Gefecht gegen die bösen Trolle im Vordergrund. Natürlich tut die Umsetzung der bekannten und beliebten Playmobil-Franchise ihr Übriges bei der Bewertung.

 

kinderspiele-playmobil-knights

PLAYMOBIL Knights
Download @
Google Play
Entwickler:
Preis: Kostenlos

kinderspiele-meine-kleine-welt-2

In diesem Jahr wurde der TOMMI erstmals auch für elektronisches Spielzeug verliehen. Die Kinderjury hat “Story Starter” von LEGO in diesem Jahr auf den ersten Platz gewählt. Wie bei LEGO gewohnt, wird hier vor allem die Vielfalt an verschiedenen, phantasievollen Kreationen, die sich durch das Bauen mit LEGO ergeben, hervorgehoben.

kinderspiele-lego-education-story

Der beliebte Spieleverlag Ravensburger konnte sich mit Der Millionen-Coup auf den zweiten Platz in der Gunst der Kinder in der Kategorie “elektronisches Spielzeug” platzieren. In bewährter Tiptoi-Manier erhaltet ihr hiermit eine gelungene Mischung aus “richtigem” Brettspiel und elektronischem Spielzeug.

kinderspiele-millionen-cup

Mit dem Kurio Kinder-Tablet können Fotos und Videos gemacht werden, zudem hat mabn natürlich einen Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek an Spiele- und Lern-Apps. Das Design des Tablets wurde dabei vor allem für kleinere Hände optimiert, die Bedienung ist übersichtlich und leicht verständlich.

kinderspiele-kurio-tablet

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Nintendo: Neue Wiimote in Prinzessin Peach-Pink vorgestellt

Nicht nur Nintedos Handheld 2DS sieht bald rosa, auch die stationäre Konsolenriege bekommt eine pinkes Makeover. Naja, zumindest die Wii Remote, die es bald im Prinzessin Peach-Look geben wird. Wie die rosarote Wiimote aussieht, erfahrt ihr hier:

MKG_WRP_Characters_Group_Fan

Ab dem 24. April 2014 ist die bunte Wiimote erhältlich – zumindest in Amerika. Ob die pinke Peripherie auch außerhalb des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten zu bekommen sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Amerikanische Spieler müssen für die Peach-Remote 40 US-Dollar berappen. Mario- und Luigi-Controller sind dort schon seit einiger Zeit verfügbar.

Der rosafarbene 2DS kommt jedoch laut Nintendo auch bei uns auf den Markt. Am 16. Mai 2014 steht er zeitgleich mit Kirby: Triple Deluxe in den Regalen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Watchever auf Wii: Filme und Serien nun auch über Nintendos Konsole sehen

Wer über seine Nintendo-Konsole Filme und Serien online sehen will, kann nun das Video On Demand-Angebot von Watchever auf Wii nutzen. Im Wii Shop-Kanal findet ihr neuerdings die WATCHEVER App für Wii.

Damit baut Watchever die Möglichkeit, Watchever über verschiedene Plattformen sehen zu können, weiter aus. Bereits seit längerer Zeit ist es möglich, Filme und Serien über die Xbox 360 und Playstation 3 mit der entsprechenden Watchever App über die Konsolen zu streamen.

So könnt ihr Watchever auf Wii nutzen

Um Watchever per Wii nutzen zu können, öffnet ihr über die Wii den “Wii Shop-Kanal“. Dort wählt ihr „Jetzt einkaufen“ und sucht die Option „Wii-Kanäle“. In der Liste findet ihr den Eintrag „WATCHEVER“. Wählt hier „Speicher der Wii-Konsole“ aus und der Download der Watchever App beginnt. Ist der Download abgeschlossen, erhaltet ihr eine entsprechende Meldung im Wii-Menü. Diese könnt ihr mit „OK“ quittieren und das Wii Menü aufrufen, wo ihr über den entsprechenden Eintrag Watchever auf Wii auswählen könnt.

Watchever: App für Wii-Support kostenlos herunterladen

Dank der Wii-App könnt ihr nun auch über Nintendos Konsole auf das Video-Archiv von Watchever zugreifen. Anwählen könnt ihr die einzelnen Filme über die Wiimote. Die Nachricht, dass Watchever nun auch über die Wii zu empfangen ist, wird von der Community mit zwiegespaltener Meinung aufgenommen. Insbesondere die Android App von Watchever sorgt bei einigen Nutzern laut der offiziellen Facebook-Seite von Watchever noch für Schwierigkeiten. Auch wird hier der Ruf laut nach einer Watchever App für Wii U.

Watchever Logo

Erst am Freitag konnte Watchever den IPTV Award 2013 für das beste Geschäftsmodell absahnen. Wer sich einen Überblick verschaffen will, ob der Video On Demand-Dienst auf Dauer die passenden Filme und Serien im Programm hat, hat noch bis Ende Dezember die Chance, Watchever drei Monate lang zu nutzen und dabei nur einen zu bezahlen. Folgt dazu einfach dem Angebots-Link und verwendete den dort angegebenen Gutschein.

Zum Inhaltsverzeichnis

Spike VGX 2013: Das sind die Gewinner

Die Würfel sind gefallen: Im Rahmen der Spike VGX haben eine fachkündige Jury und die Spielergemeinde die besten Spiele dieses Jahres prämiert. Hier findet ihr die Liste der Gewinner:

(UPDATE: Die Liste der Gewinner ist nun offiziell und komplett)

  • Meisterwartetes Spiel

Gewinner: Titanfall

  • Spielcharakter des Jahres

Gewinner: Die Lutece Zwillinge – BioShock Infinite

  • Entwicklerstudio des Jahres

Gewinner: Naughty Dog

  • Bester Soundtrack

Gewinner: Grand Theft Auto V

  • Bestes Lied in einem Videospiel

Gewinner: “Will the Circle be Unbroken” von Courtnee Draper & Troy Baker – BioShock Infinite

Beste Synchronsprecherin

Gewinnerin: Ashley Johnson als Ellie – The Last of Us

  • Bester Synchronsprecher

Gewinner: Troy Baker als Joel – The Last of Us

  • Bestes Mobile Game

Gewinner: Plants vs. Zombies 2: It's About Time

  • Bestes Casual Game

Gewinner: Animal Crossing: New Leaf

  • Bester Shooter

Gewinner: BioShock Infinite

  • Bestes Action-Adventure

Gewinner: Assassin’s Creed IV: Black Flag

  • Bestes Sportspiel

Gewinner: NBA 2K14

  • Bestes Indie-Spiel

Gewinner: Gone Home

  • Bestes Rollenspiel

Gewinner: Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin

  • Bester Fighter

Gewinner: Injustice: Götter unter uns

  • Bestes Rennspiel

Gewinner: Forza Motorsport 5

  • Bester DLC

Gewinner: Far Cry 3: Blood Dragon

  • Bestes Xbox-Spiel

Gewinner: Brothers: A Tale of Two Sons

  • Bestes PlayStation-Spiel

Gewinner: The Last of Us

  • Bestes Nintendo-Spiel

Gewinner: Super Mario 3D World

  • Bestes PC-Spiel

Gewinner: Gone Home

  • Bestes Handheld-Spiel

Gewinner: The Legend of Zelda: A Link Between Worlds

  • Spiel des Jahres

Gewinner: Grand Theft Auto V

Quelle: VGX

Zum Inhaltsverzeichnis

Alles Porno: Was die Konsolenwahl über die Fetische der Spieler verrät

Bekanntlich gibt es zu allem eine passende Statistik und so natürlich auch zum Konsum von Erotik-Filmchen über die Konsolen. Der Anbieter Pornhub sammelt fleißig die Daten interessierter Kunden und so erfahren auch wir endlich, welche Gruppe von Konsolenbesitzern auf welche Art von Pornos steht.

Pornhub stellte in internen Untersuchungen fest, dass die Mehrzahl der Zugriffe via Konsole mit 55% auf die PlayStation 3 entfällt, während die Xbox 360 39% und die Wii magere 6% ausmachen. Ein Vergleich zeigt, welche Art von erotischen Vorlieben welche Konsolen-Klientel mit sich bringt.

Laut dieser Liste interessieren sich Spieler mit Sony-Konsolen eher für anzügliche Interaktionen mit älteren Frauen, während Xbox-Nutzer deutlich jüngere Damen bevorzugen. Wii-Spieler orientieren sich scheinbar zumeist an fernöstlichen Vorlieben. Außerdem lässt sich feststellen, dass im Vergleich zu anderen Zugriffen diejenigen Nutzer länger auf der Seite verweilen, die sie via Konsole ansteuern. Auch die Absprungrate ist laut Pornhub wesentlich geringer.

Quelle: Destructoid

Zum Inhaltsverzeichnis

Wii-Spiele auf Wii U spielen – So zieht ihr all eure Daten rüber

Ihr seid im Besitz einer wahnwitzigen Sammlung exzellenter Wii-Spiele und -Zubehör und überlegt nun, ob es sich lohnt, sich eine Wii U zu holen. Wir klären über die Abwärtskompatibilität von Nintendos Bewegungs-Konsolen auf und sagen euch, wie sich Wii-Spiele auf der Wii U spielen lassen.

Wii-Spiele auf Wii U spielen

Erst einmal könnt ihr aufatmen: Die Wii U kann einen Großteil eurer Wii-Spiele und des Zubehörs ohne Probleme übernehmen. Umgekehrt funktioniert das leider nicht, ihr könnt also keine Wii U-Disc in die Wii schubsen und darauf hoffen, dass ein Spiel startet, aber immerhin.

Wii-Spiele auf Wii U übertragen

Neben den Wii-Spielepackungen, die ihr im Schrank stehen habt, gesellen sich eventuell bald neue Wii U-Titel. Das Spieleregal wird also nicht auf der einen Seite zum Nintendo Museum umfunktioniert.

Aber auch die digitalen Inhalte, die ihr mit der Wii heruntergeladen habt, müssen dort nicht vergammeln. Um Wii-Spiele, Wii-Software, WiiWare, Mii-Charaktere, Speicherdaten, Wii Points und alle Virtual Console-Titel auch auf der Wii U nutzen zu können, schiebt ihr diese einfach über den Wii-Modus eurer Konsole rüber. Das funktioniert so:

  1. Ruft auf eurer Wii U das Wii-Menü auf
  2. Startet den Wii-Datentransfer
  3. Steckt eine SD- oder SDHC-Karte in den SD-Kartenschlitz der Wii U, wenn ihr dazu aufgefordert werdet
  4. Entfernt die SD-Karte, wenn der Prozess abgeschlossen ist
  5. Lasst die Wii U eingeschaltet und im Zustand, wie sie gerade ist
  6. Schließt die Wii an den Fernseher an
  7. Startet den Wii-Shop-Kanal und ladet euch das Wii U-Transfer-Tool herunter (Bereich: Kanäle)
  8. Startet das Transfer-Tool
  9. Steckt die SD-Karte in die Wii und befolgt die Anweisungen
  10. Steckt die SD-Karte nun wieder in die Wii U und fahrt fort

Während der ganzen Zeit muss die Stromversorgung der Wii U beibehalten bleiben und ihr dürft während der Unterbrechung zur Wii nicht in das Wii-Menü der Wii U zurückkehren. Herzlichen Glückwunsch, nun müssten alle Daten und Spiele der Wii auf der Wii U vorhanden sein.

Zum Inhaltsverzeichnis

Die große GIGA-Wahl: Der 2. Wahlgang – Sony, Microsoft, Nintendo – wer regiert die Konsolenwelt?

Jetzt wird‘s spannend. Wie angekündigt geht es auf GIGA heute in den zweiten Wahlgang. Nachdem ihr letzte Woche bereits den besten und den schlechtesten Spiele-Publisher gewählt habt, geht es nun endlich um die großen Drei. Microsoft, Sony und Nintendo. Die Konsolenhersteller sind eine Klasse für sich und treten in einer eigenen Wahl gegeneinander an.

Wer leistet eurer Meinung nach die beste Arbeit, bietet euch die beste Gaming-Plattform mit den besten Diensten? Wer hat die bessere oder auch – wenn euch das wichtiger ist – die innovativere Hardware, wer die besseren Exklusivtitel, wer den besten Support, den sichersten Service? Kurz, wer  kümmert sich am besten um eure Bedürfnisse als Spieler?

Es wird bei dieser Wahl also um die auslaufende Legislaturperiode der siebten Konsolen-Generationen, um die vielen schönen Jahre der Xbox 360, der PlayStation 3 und der Wii gehen. Doch mit eurer Stimme werdet ihr natürlich auch über die Wahlversprechen der nächsten Generation, über die PlayStation 4 und die Xbox One ein Urteil fällen. Und wir wollen natürlich wissen, wie ihr die bisherigen Leistungen der Wii U einschätzt. Eure Stimmen werden das zeigen. Wer regiert die Konsolenwelt?

 

Sony ist ein bisschen wie die CDU. Ja, das ist ein merkwürdiger Vergleich, doch zumindest im Hinblick auf die aktuellen Prognosen ist er durchaus zutreffend. Wenn wir Spieler im November unserer ersten Bürgerpflicht nachkommen und uns zwischen der PlayStation 4 und der Xbox One entscheiden werden, dann scheint Sony momentan einfach das bessere Wahlprogramm zu haben.

Nimmt man zum Beispiel die statistischen Vorverkaufszahlen von Amazon – im Gaming ja so eine Art Sonntagsfrage – dann sind die Aussichten auf einen Wahlsieg von Microsoft verschwindend gering. Sony liegt klar vorne. In den Verkäufen, in der Beliebtheit. Die Wahl scheint also entschieden. Doch haben die Japaner wirklich das bessere Wahlprogramm? Diese Frage muss trotz der enormen Popularität der PS4 auch weiterhin gestattet sein.

Lange Zeit sah es nämlich nicht so aus, als würde die PS4 das Rennen machen. Heute erinnert sich kaum noch jemand daran, doch spulen wir einmal ein paar Monate zurück zur ersten Keynote der PlayStation 4. Es war Februar. Sony wollte als erster in das Wettrennen um die nächste Generation starten. Sony wollte es mit der Pressekonferenz allen zeigen. Was folgte, waren bemerkenswert detaillierte Ausführungen zu den Spezifikationen der PS4, nüchterne Einblicken in ihre Streaming- bzw. Social-Media-Funktionen und die gediegene Ausstellung von Sonys Entwicklerfreundlichkeit.

Was am Ende im Netz hängen blieb, war ein Meme über unnatürliche Körperhaltung und die Tatsache, dass die Konsole nicht gezeigt wurde. Die Keynote ging bei vielen Beobachtern also als Enttäuschung in die Gaming-Geschichte ein. Dass Sony es mit der PlayStation 4 von dieser Position aus in nur sieben Monaten wieder an die Spitze geschafft hat, sagt uns vielleicht weniger etwas über die eigentliche Qualität der PS 4, sondern vielmehr etwas über das kapitale PR-Versagen im Hause Microsoft. Das legen uns zumindest einige Beobachter sehr nahe. Zudem muss man Sony aktuell auch das etwas schwächere Exklusivtitel-Line-Up attestieren.

Am Ende ruht der große Zuspruch, den Sony bekommen hat, aber weiterhin auf festen Säulen: Der Preis, die Hardware, der vorbildliche Indie-Support, der Fokus auf die Bedürfnisse der Gamer und der Verzicht auf Gängeleien bei Gebrauchtspielen und Kopierschutzmaßnahmen. Das sind die Meilensteine auf dem Weg an die Konsolenspitze.

Ganz oben war Sony zuletzt mit der unfassbar erfolgreichen PlayStation 2. Mit ihrer Nachfolgerin, der PS 3 tat man sich zunächst sehr schwer. Zu teuer und zu spät startet Sony in das Rennen. Doch nach einer schwierigen Konsolidierungsphase begann man mit einem Blu-ray Laufwerk, einem kostenlosen PSN und starken Spielen eine beispiellose Aufholjagd, die am Ende zu einem sehr knappen Zielfoto führen wird. 77 Millionen Exemplare der PS3 verkaufte Sony bis Januar 2013 und ist damit mit der Xbox 360 in etwa gleich auf. Ein beachtlicher Erfolg, wenn man bedenkt, dass der PSN-Hack und der Einbruch im TV-Geschäft das Unternehmen zwischenzeitig extrem belasteten.

Mit Don Mattrick und Steve Ballmer ließ Microsoft zuletzt zwei der wichtigsten Marken-Akteure gehen. Wie eng der Abgang der beiden Chefs mit jüngsten Firmenkrisen verbunden ist, das soll hier gar nicht gemutmaßt werden. Am Ende eines Sommers voller Pleiten, Pech und Pannen steht jedenfalls eine Konsole, die nach allen Regeln der Kunst vermöbelt wurde. Die Xbox One hat es momentan nicht leicht.

Viele von euch werden sagen: zu Recht! Mit dem drangsalierenden Online-Zwang, der geplanten Abschaffung des Gebrauchtspielmarktes und der unschönen Nähe zum Überwachungsdiskurs setzte man sich richtig in die Nesseln. Microsoft hatte für die Xbox One zwar ein profitables Geschäftsmodell für die Zukunft entworfen, dabei aber die Bedürfnisse und Gepflogenheiten der Gamer vollkommen aus den Augen verloren. Als man den Fehler erkannte, war es schon zu spät. Das Internet ist nachtragend. Selbst das etwas unbedarfte Zurückrudern wurde dem Konzern noch als rückratlose Anbiederung übelgenommen. Auch wenn diese Begrifflichkeit in unseren Kreisen etwas zu oft bemüht wird, hier traf sie tatsächlich mal zu: Der Karrierestart der Xbox One war ein Epic Fail.

So langsam hat sich der Nebel der Zerstörung aber gelichtet. Unter den Trümmern einer missglückten PR-Kampagne werden die Konturen einer guten Konsole langsam wieder sichtbar. Zwar mag sich manch einer noch immer an der Xbox One aufreiben, doch die Zahl der Interessierten wächst wieder.

Vor allem das Launch-Line-Up und die Exklusivtitel trumpfen auf. Hier hat Microsoft tatsächlich die Nase vorn. Überhaupt hatte man auf der E3 einiges an Lernfähigkeit demonstriert und sich voll und ganz auf die Spiele konzentriert. Microsoft rückte in der Darstellung der Marke Xbox wieder etwas von der Multimedia-Box ab und feierte die eigenen und die extern entwickelten Spiele wie es sich für einen Konsolenhersteller gehört. Zudem hat die Xbox One mit dem extrem beliebten Controller, einer massiv ausgebauten Serverlandschaft und einem ausgereiften Xbox Live-Netzwerk noch echte Trümpfe im Ärmel. Man sollte es den Redmondern also zutrauen, dass sie selbige noch einmal hochkrempeln werden.

So wie sie es auch in der Vergangenheit getan haben. In der Rückschau wird die Xbox 360 als Erfolg in die Spiele-Geschichte eingehen. Ein wirtschaftlicher Erfolg, zu welchem vor allem Kinect einen maßgeblichen Teil beigetragen hat. Ein qualitativer Erfolg, zu welchem vor allem beliebte Exklusivreihen wie „Halo“, „Fable“ oder „Gears of War“ beigetragen haben, aber auch ein mit gutem Service und innovativen Netzwerk-Ideen verdienter Erfolg.

 

Wer für Nintendo stimmt, der muss ein informierter Wähler sein. Die positiven Leistungen und die großen Erfolge sah man dem Traditionsunternehmen nämlich zuletzt nicht immer sofort an. So sollte man sich weder von der aktuellen Absatzkrise der Wii U, noch von dem dünnen Spiele-Line-Up der letzten Monate in die Irre leiten lassen. Mit Nintendo muss man immer rechnen.

Nehmen wir zum Beispiel 2012. Hättet ihr gewusst, dass Nintendos Spiele auf der Bewertungsplattform Metacritic den zweitbesten Durchschnitt von allen Publishern hatten? Nur Microsoft schnitt besser ab. Eine beachtliche Leistung, die für die hohen Qualitätsstandards im Hause Nintendo steht. Dass Nintendo in wirtschaftlicher Hinsicht niemanden das Wasser reichen kann, dürfte indes hinlänglich bekannt sein. Wii und 3DS führen die Charts bereits eine gefühlte Ewigkeit an und stellen die gesamte Konkurrenz in den Schatten. Nintendo ist krisenfest und hat genügend Spielräume für die Zukunft.

Wie diese Zukunft aussehen soll, das war zuletzt allerdings etwas unklar. Mit der Wii U wollte man den enormen Innovationsdruck, den Nintendo sich selbst mit der Wii und ihrer Bewegungssteuerung auferlegt hatte, gerecht werden. Im Grunde ist Nintendo mit dem Second Screen-Konzept, dem zweiten Bildschirm im Wii U-Pad, seiner Zeit auch wieder voraus gewesen. Immerhin wurde man auf der gamescom und der E3 von allen Publishern mit Second Screen-Optionen geradezu bombardiert. Dummerweise fehlten Nintendo bisher einfach die Spiele, die das durchaus gegebene Innovationspotential der Hardware auszuschöpfen wissen. Spiele wie „Zombi U“ oder „Rayman Legends“ haben aufregende oder unterhaltsame Ideen ins Spiel gebracht, doch für eine echten Trend oder eine zweite Wii Remote-Erfolgsgeschichte ist das einfach noch zu wenig.

Überhaupt hört man dieses „zu wenig“ in letzter Zeit sehr oft von Seiten der Fans. Die Wii U selbst mag alles mitbringen, was man für eine glorreiche Zukunft so braucht, doch mit den Spielen kommen die Japaner irgendwie nicht hinterher. Gerade die traditionellen Erfolgsgaranten von Zelda, über Metroid zu Super Mario Galaxy ließen sich in der neuen Generation noch nicht blicken.

So gesehen kommt die heutige Wahl für Nintendo etwas ungelegen. Wir haben es quasi mit den Grünen unter den Konsolen-Herstellern zu tun. Nur dass Nintendo sich kurz vor der Wahl nicht mit Pädophilie-Vorwürfen herumschlagen muss, sondern mit einer spielerischen Dürrezeit. Dass es wieder besser wird, das scheint jedoch so sicher wie die Entführung von Prinzessin Peach.

 

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz