Angry Birds PC

Angry Birds auf dem PC spielen? Kein Problem! Wir zeigen wie es geht und wo ihr den Riesenhit downloaden könnt. Außerdem findet ihr bei uns eine Angry Birds Komplettlösung mit der ihr das gesamte Spiel Level für Level durchspielen könnt. Wer nicht im Besitz einem Smartphones ist und weder ein iPhone noch ein Android-Handy sein Eigen nennt, der muss nicht länger in die Röhre gucken. Endlich lassen sich die weltberühmten Vögel auch auf dem heimischen Rechner spielen. Für die besonders Ausgeschlafenen gibt es Angry Birds nun auch als kostenloses Browserspiel. Alles was es braucht, ist ein PC, sowie ein handelsüblicher Browser und schon kann der Spaß losgehen.

Wer hätte gedacht, dass sich ein paar minimalistische animierte Vögel und Schweine einmal zum Weltthema aufschwingen würden? Alles begann mit einer unscheinbaren App auf dem iPhone. Die wurde binnen kürzester Zeit so erfolgreich, dass die halbe Apple Welt plötzlich irgendwelche Schweine mit wütenden Vögeln bombardierte. Kein Wunder, dass auch der Rest der Welt mitspielen wollte. “Wir wollen Angry Birds für PC!“, sagten die Fans. “Hier ist es!”, antwortete Entwickler RovioMobile prompt und liefert uns “Angry Birds” PC!

Auf den Mobile-Plattformen haben die verärgerten Vögel bereits einen Erfolg gelandet, den niemand für möglich gehalten hätte. Ein simples Spiel, in dem man Vögel auf merkwürdige Konstrukte feuert, in denen kleine, runde Schweine wohnen, hat die komplette Konkurrenz hinter sich gelassen und mit diesem skurrilen Konzept Androids und iPhones erobert. Jetzt kommen die “Angry Birds” auf den PC und bieten kurzweiligen Spielspaß auf dem hauseigenen Monitor.

Angry Birds: Die wilden Hühner machen jetzt PCs unsicher

Zum “Angry Birds” PC Download kommt ihr über den Intel AppUp-Store für etwa 5 US-Dollar. Die Meinungen der Spieler sind eindeutig: “Angry Birds” funktioniert auf dem PC und auf dem Netbook genauso gut wie auf Apples Mobilgeräten. Das unverwüstliche Spielprinzip sorgt auch mit der Maus für ausreichend Spielspaß. Ob die “Angry Birds” PC-Version eine ähnliche Erfolgsstory haben wird, wie die Mobile-Versionen, bleibt abzuwarten.

Update: Mittlerweile steht Angry Birds auch als kostenloses Browser-Spiel zur Verfügung. Die erste Episode “Poached Eggs” kann hier sowohl auf dem Windows PC als auch am Mac oder Linux-Rechner gespielt werden.

Hier geht’s zu unserer “Angry Birds”-Lösung.

Weitere spannende Spielethemen findest du hier!

von

Weitere Themen: Rovio Mobile

zum Hersteller

Videos & Produktbilder
Alle Artikel zu Angry Birds PC
Natürlich gibt es das Kultspiel Angry Birds auch auf dem Computer. Wie sich die Angry-Birds PC-Version spielen lässt, seht ihr hier.

Inhaltsverzeichnis

  1. 14.06.2013
    Angry Birds GO – Auf zu neuen Ufern oder Lass ma gut sein?
  2. 15.05.2013
    Rovio Stars: Rovio startet Third-Party Publishing-Label
  3. 08.03.2013
    Angry Birds Trilogy: Fowl Tempered DLC ab sofort erhältlich
  4. 11.01.2013
    Angry Birds: Über 250 Millionen aktive User im Dezember
  5. 23.12.2011
    Angry Birds – Tetris Manager: Angry Birds ist nur eine Modeerscheinung
  6. 20.09.2011
    Angry Birds Rio für PC gratis – Bis zum 29.9. in Intels Windows-AppUp-Store
  7. 09.05.2011
    Roboter spielt Angry Birds und gewinnt
  8. 23.03.2011
    Angry Birds – Auch auf dem PC gratis
  9. 30.01.2011
    Angry Birds Rio – Nachfolger erscheint im März
  10. 27.01.2011
    Angry Birds – PC-Version steht zur Verfügung
  11. 24.01.2011
    Angry Birds 2 – Vermeintliche Screenshots aufgetaucht
  12. 19.01.2011
    Angry Birds – Animation-Serie flattert bald auf den TV-Schirm
  13. 06.01.2011
    Angry Birds – Erscheint auch für Netbooks
  14. 06.01.2011
    Angry Birds jetzt auch auf PC
  15. 03.01.2011
    Spoing für iPhone und iPad: Ein würdiger Cut the Rope-Nachfolger?
  16. 29.11.2010
    Weihnachten mit den Angry Birds: Christmas Edition kommt

Angry Birds GO – Auf zu neuen Ufern oder Lass ma gut sein?

Ist das wirklich nötig? Ein weiterer Angry Birds Ableger? Das Spielprinzip des Originals ist so langsam doch sehr ausgelutscht, und wenn Rovio noch eine Weile auf der „Wütenden Vögel“-Reihe herumreiten will, dann muss halt ein neues Spielprinzip her. 

Es ist nicht das erste Mal, dass die Entwickler Rovio ihrem Erfolgsspiel Angry Birds ein etwas verändertes Spielprinzip verpasst haben. Im Weltall musste man schon anders agieren um die bösen Schweine zu bekämpfen als auf der Erde, aber alles in allem war es bisher doch immer dasselbe: genervte Vögel ballern blöde Schweine ab.

Das wird sich aller Voraussicht auch gar nicht ändern, aber vielleicht bringt Angry Birds Go ja wirklich etwas frischen Wind in die Kultspiel-Reihe. Bislang gibt Rovio noch keine näheren Details preis, aber ein Blick auf die Homepage des nächsten Angry Birds Ablegers lässt (zumindest bei mir) eine Vision vor dem geistigen Auge aufblitzen: Die Vögel fahren jetzt in irgendwelchen abgefahrenen Gefährten ihren Feinden hinterher und – wer ahnt es? – schießen natürlich nach wie vor die bösen Schweine ab.

Könnte ganz witzig sein, könnte aber auch einfach so langsam ma gut sein, mit den wütenden Vögeln. Aber wer weiß, vielleicht hat sich Rovio für den neuesten Angry Birds ja wirklich etwas völlig Neues ausgedacht, das uns alle mal so richtig aus den Socken haut?

Quelle: Mobilegeeks

Zum Inhaltsverzeichnis

Rovio Stars: Rovio startet Third-Party Publishing-Label

Rovio expandiert weiter. Das Studio hinter Angry Birds startete jetzt Rovio Stars – ein Publishing-Label für Third-Party-Titel, durch welches man unabhängige Entwickler bei der Veröffentlichung ihrer Titel unterstützen will.

Die ersten Titel, die unter dem Rovio Stars Programm veröffentlicht werden, sind Icebreaker: A Viking Voyage von Nitrome Ltd und Tiny Thief von 5 Ants. Rovio Stars soll sich auf eine kleine Anzahl von Titeln fokussieren.

Rovio wird die Entwickler bei den letzten Schritten der Entwicklung unterstützen, die Spiele veröffentlichen und dabei helfen, eine geeignete Zielgruppe zu finden. Rovios EVP of Games Jami Laes:

“Der Schritt in Richtung Publishing ist ein logischer Schritt für uns. Wir wollen unseren Fans dabei helfen, qualitativ hochwertige Unterhaltung unter den über 100.000 Spielen in App-Stores zu finden. Hier kommt Rovio Stars in’s Spiel.”

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds Trilogy: Fowl Tempered DLC ab sofort erhältlich

Über eine Million Mal wurde die Angry Birds Trilogy bereits verkauft und einige Fans wollen sicherlich schon neue Inhalte. Activision liefert diese nun mit dem Fowl Tempered DLC.

Der Fowl Tempered DLC ist ab sofort für Xbox 360 und Playstation 3 erhältlich und kostet 400 Microsoft Points bzw. 5€. Auf Basis der beliebten Episoden “Bad Piggies”, “Haunted Hogs” und “Back to School” liefert der LDC gleich 135 neue Level.

Hinzu kommt ein neuer Charakter. Stella hat die besondere Fähigkeit, Feinde und Gegenständer in einer Blase einzufangen und dann mit zerstörerischer Kraft auf die Erde fallen zu lassen.

Die Angry Birds Trilogy ist für PS3 und Xbox 360 erhältlich und soll in Kürze auch eine Wii U Umsetzung bekommen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds: Über 250 Millionen aktive User im Dezember

Während man sich woanders schon über aktive User in Millionenhöhe freut, rechnet man bei Rovio in ganz anderen Dimensionen. Allein im Dezember haben über eine Viertel Milliarde Menschen Angry Birds gespielt.

Genauer gesagt vertrieben sich im Weihnachtsmonat 263 Millionen User ihre Zeit mit Angry Birds. Rund ein Viertel der Leute, die das Spiel heruntergeladen haben, zocken also weiterhin aktiv.

Allein in der Weihnachtswoche gewann Rovio 30 Millionen neue User, auf jedes zweite verschenkte Smartphone und Tablet wurde Angry Birds heruntergeladen. Die finnischen Entwickler liefern weiterhin neuen Content, Angry Birds Space etwa bekam jüngst ein neues Update.

Im Jahr 2016 soll zudem ein Angry Birds Film in die Kinos kommen und das Merchandising der Marke weiter ausbauen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds – Tetris Manager: Angry Birds ist nur eine Modeerscheinung

Rovio hat mit Angry Birds faszinierenden Erfolg. Auf etlichen Plattformen ist das Spiel mit den wütenden Vögeln verfügbar, schon 500 Millionen Mal wurde das Ganze heruntergeladen. Doch wenn es nach Henk Rogers geht, ist dies nur eine Modeerscheinung.

Rogers ist Gründer der Tetris Company, welche die Lizenzrechte am traditionsreichen Klötzchenspiels hält. Ihm zufolge wird der Hype um Angry Birds vergleichsweise schnell wieder abnehmen und der Erfolg nicht jahrelang anhalten.

“Ich vergleiche es gerne mit einem Sport. Am Anfang ist es eine Aktivität, wie zum Beispiel Golf eine Aktivität war und dann zu einem Sport wurde. Ich denke, wenn die Leute es 20 oder 25 Jahre lang spielen, dann kann man sagen, dass es hierbleiben wird, es ist ein Sport und keine Modeerscheinung. Angry Birds ist niedlich und jeder spielt es für eine Weile, aber dann ist man ausgebrannt und wird ein anderes Spiel spielen.”

Tetris wiederum hätte sich jahrelang als beliebtes Spiel behauptet und kann selbst ohne große Anstrengungen den ersten Platz erreichen. Rogers so weiter:

“Tetris geht immer weiter. jeder hat Spiele die kommen und gehen, die erfolgreich sind, aber das ist alles nur vorübergehend. Man muss wirklich hart arbeiten, damit dein unbekanntes Spiel die Nr. 1 wird. Aber wenn wir Tetris neu veröffentlichten, wurde es die Nr. 1, obwohl wir überhaupt kein Marketing gemacht hatten.”

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds Rio für PC gratis – Bis zum 29.9. in Intels Windows-AppUp-Store

Prozessor-Hersteller Intel will die Massen in seinen App-Store für Windows locken: Noch bis zum 29.9. gibt es bei der (kostenlosen) Anmeldung im sogenannten Intel AppUp Center den Casual-Hit Angry Birds Rio gratis. Und zwar nicht nur für Netbooks, sondern für alle PCs mit Windows 7 oder Windows XP.

Angry Birds Rio ist die Fortsetzung des omnipräsenten Smartphone-Hits Angry Birds, das nach dem Siegeszug auf iPhone auch Android und schließlich auch als Angry Birds PC die Windows-Gemeinde eroberte. Mit 350 Millionen verkauften Exemplaren rangiert die Spiele-Reihe ganz vorne in den Bestenlisten.

Das simple Spielprinzip, mit der Vogel-Zwille auf Gebäude mit Schweinen zu schießen, eignet sich sowohl für das kurze Game zwischendurch wie für durchgezockte Stunden. Neben der Seasons-Serie brachte Publisher Rovio Anfang des Jahres eben den zweiten Teil Angry Birds Rio dann gleichzeitig zum Blue-Sky-Film “Rio” heraus, hier muss man angelehnt an den bunten Animationsstreifen Vögel befreien, ansonsten bleibt alles gleich.

Bis zum 29.9. gibt es Angry Birds Rio für PC gratis, und zwar im Intel AppUp Center, in dem der Prozessor- und Chip-Hersteller die Idee “App Store” auch für Netbooks, aber auch andere Windows-PCs, umsetzt. Die Oberfläche funktioniert nach dem bekannten Apple-Prinzip mit einer Art geschlossener Einkaufsumgebung, eigenen Hit-Listen, Sonderangeboten, und soll den Download von Software praktisch und sicher machen. Wer sich die Center-Software installiert und sich anmeldet, bekommt das Spiel gratis dazu.

Die PC-Version kostet normalerweise rund 5 US-Dollar und (Achtung!) ist nur auf Windows 7 und Windows XP verfügbar. Das im Januar 2010 gestartete Intel AppUp Center beschränkt sich auf diese Versionen des Microsoft-Betriebssystems, weil es hauptsächlich auf Netbooks zielt. Wer mit einem beliebigen Windows-System oder auf Mac oder Linux mal in den ersten Teil hineinspielen möchte, kann das in der kostenlosen Browser-Version tun.

Und hier geht’s zu Angry Birds Rio für PC im Intel AppUp Center.

via Winload-News

Zum Inhaltsverzeichnis

Roboter spielt Angry Birds und gewinnt

Da muss sich der Mensch warm anziehen. Im Duell “Mensch gegen Roboter” gewinnt der Roboter schonmal als bester Angry Birds-Spieler. Das finnische Unternehmen OptoFidelity hat beide gegeneinander antreten lassen und das Duell in einem Video festgehalten.

Wenn sie nicht gerade Robotern das Angry Birds spielen beibringen, entwickeln OptoFidelity Systeme zum Testen elektronischer Geräte. Ein solches System wurde auch für den Angry Birds-Roboter verwendet. Im Video lässt sich erkennen, wie die Firma ein Nokia Smartphone in das Gerät klemmt und ein Roboter die richtigen Spielbewegungen präzise auf dem Touchscreen ausführt. Hat der Roboter einmal die Bewegungen sämtlicher Level gelernt, ist es für ihn ein leichtes, den Menschen zu besiegen.

Hier das Video Man vs. Robot:

Und das Making-of:

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds – Auch auf dem PC gratis

Jeder Smartphone-Besitzer hat sich Angry Birds zumindest mal angesehen. Je nach Betriebssystem variiert das Spiel nämlich zwischen gratis und spottbillig. Auf dem PC dagegen müsst ihr um die fünf Dollar zahlen, wenn ihr es spielen wollt – bis jetzt.

Damit ihr die PC-Version überhaupt spielen könnt, braucht ihr Intels AppUp Center. Wollt ihr das nicht einfach nur allgemein als App-Store, sondern speziell für eine gratis Verson von Angry Birds haben, müsst ihr euch das Programm über die Website von Best Buy besorgen – keine Angst, das AppUp Center ist trotzdem gratis und Daten müsst ihr Best Buy auch keine geben. Bei der Installation ist dann noch wichtig, dass ihr behauptet, ihr kämt aus den USA. Das funktioniert dann möglicherweise sogar, wenn ihr das AppUp Center vorher bereits installiert hattet und es neu aufspielt.

Ist die Installation abgeschlossen, registriert ihr euch mit einer Mail-Adresse und einem Passwort, mehr nicht. Entweder es funktioniert direkt oder ihr müsst das App Center neustarten, aber spätestens dann sollte Angry Birds zum lächerlichen Preis einer gratis Download-Plattform auf eurem Rechner laufen. Ob euch das Vögel-Gewerfe auch auf dem PC dauerhaft Spaß macht, ist dann natürlich eine ganz andere Frage.

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds Rio – Nachfolger erscheint im März

Mit Angry Birds Rio erscheint im März dieses Jahres der zweite Teil des wilden Vogelspektakels. Ihren Siegeszug auf Apples iPhone gestartet, flatterten die Vögel alsbald auf andere Smartphones und machten zuletzt sogar PC-Spieler unsicher.

Da möchte Entwickler Rovio Mobile natürlich nicht lange auf einen Nachfolger warten lassen. In Zusammenarbeit mit den Blue Sky Studios werkelt man fleißig an der Reise nach Rio. Bei den Blue Sky Studios handelt es sich um die bekannten Ice-Age-Macher, die im April den passenden Kinofilm namens Rio nachliefern wollen. Darin wird es auch um das Flattervieh respektive Vögel gehen.

Einen kleinen Vorgeschmack bietet der folgende Trailer, der schon Lust auf mehr macht:

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds – PC-Version steht zur Verfügung

Das verärgerte Flattervieh streitet sich in nächster Zeit auch auf dem heimischen Computer mit den verfeindeten Schweinen:Angry Birds ist jetzt auch auf dem PC erhältlich und wartet auf angehende Katapult-Experten.

Das Spiel “Angry Birds” konnte auf Android- und iOS-Systemen bereits erstaunliche Erfolge einfahren. Jetzt dürfen wir die beliebte App auch auf unserem Rechner oder Notebook installieren – allerdings nur über Intels AppUp-Store. Dort dürfen wir uns “Angry Birds” für 4,99 US-Dollar herunterladen. Aber Vorsicht: Die Version von Intels AppUp-Store funktioniert nur mit Windows XP und Windows 7 – Nutzer von Windows Vista bleiben außen vor.

Der Preis von etwa 5 US-Dollar ist zudem temporär – in Zukunft wird das Spiel das Doppelte kosten. “Angry Birds” wurde schon in der Vergangenheit auf die PS3 und die PSP geportet und in Sonys Mini-Serie aufgenommen. Dort kostet das kleine Programm ca. 4 US-Dollar. Künftig stehen weitere Ports an, so sollen die bunten Vögel auch auf Microsofts Xbox 360 und dem Windows 7 Phone eintreffen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds 2 – Vermeintliche Screenshots aufgetaucht

Der Hype rund um Angry Birds hört und hört einfach nicht auf. Vom iPhone-Casual-Game, über alle anderen Plattformen, bis hin zu eigenen TV-Serie, hat es das finnische Entwickler-Studio Rovio mittlerweile geschafft. Da ist es auch kein Wunder, dass Angry Birds 2 schon längst in Arbeit sein könnte.

Bei MTV sind heute zwei Screenshots aufgetaucht, die von DW-TV stammen und den vermeintlichen Nachfolger zeigen sollen. Grund für die Annahme ist schlichtweg, dass die Bilder aus keinem bisher bekannten Angry Birds-Ableger stammen.

Zwar ist nicht bekannt ob die Screenshots lediglich Concept Art sind oder aus einer schon spielbaren Version stammen, dennoch kann man damit rechnen, dass wir schon bald Neues aus dem Hause Rovio hören werden. Bis dahin müssen wir uns wohl erst einmal mit der bald erscheinenden Valentinstag-Version von Angry Birds begnügen. Die erscheint nämlich schon – welche Überraschung – am 14. Februar.

Die Screenshots findet ihr, wenn ihr der Quellenangabe folgt.

Quelle: MTV

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds – Animation-Serie flattert bald auf den TV-Schirm

Kleine Vögel mithilfe einer Schleuder auf Schweine schießen. Mehr gehört anscheinend nicht mehr zu einer international boomenden Idee, die die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zieht, wie keine zweite. Die Rede ist natürlich von Angry Birds.

Angefangen hat alles mit einer iPhone-App. Mittlerweile gibt es Angry Birds sowohl via PlayStation Network, als auch für den PC. Bald sogar als Brettspiel. Wer denkt “Das reicht dann aber auch”, liegt falsch. Erst vor kurzem haben wir berichtet, dass Pac-Man eine eigene TV-Show bekommt. Drei mal drüft ihr raten, wer noch.

Anscheinend hat Rovio einen Partner gefunden um mit der Produktion einer Animation-Serie zu beginnen. Ob sie im TV ausgestrahlt wird oder lediglich online zu sehen sein wird, ist noch unklar.

Klar ist bisher nur, dass Electronic Arts sich ärgern wird. Die haben nämlich erst kürzlich den Publisher Chillingo aufgekauft, der für Angry Birds zuständig ist. Dummerweise waren Lizenzen für ein solches Projekt nicht im Preis inbegriffen.

Quelle: kotaku

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds – Erscheint auch für Netbooks

Verärgerte Vögel mit dicken Augenbrauen treffen (wortwörtlich) auf kleine bunte runde Schweinchen: “Angry Birds” gilt als der Megaerfolg der Casual-Szene 2010 – eine Erfolgsstory, die 2011 direkt fortgesetzt wird, denn nachdem das unterhaltsame Geschicklichkeitsspiel bereits für das iPhone und Android-Smartphones zu haben ist, kommt es jetzt auch für Netbooks.

Momentan bekommen Netbook-Besitzer die kleine App auf Intels AppUpStore für 4,99 US-Dollar. Dieser Preis ist allerdings nur ein temporäres Angebot, denn der Normalpreis liegt bei 9,99 US-Dollar. Wer die “Angry Birds” also auch unterwegs auf kleine Schweine schmeißen will und kein Smartphone sein Eigen nennt, kann nun auch auf Netbooks und Laptops zuschlagen.

In “Angry Birds” ist es eure Aufgabe, einen grimmigen Vogel auf das Haus der Schweine zu katapultieren und dabei so viel wie möglich zu vernichten. Ziel ist es, mit möglichst wenigen Schüssen das Gebilde der grunzenden Antagonisten dem Erdboden gleichzumachen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Angry Birds jetzt auch auf PC

Das gefiederte Flattervieh streitet sich in Zukunft auch auf dem heimischen Rechner mit den verfeindeten Schweinen: “Angry Birds” ist jetzt auch auf dem PC erhältlich und wartet auf angehende Geschicklichkeitsspieler.

Das Spiel Angry Birds konnte auf Android-Smartphones und dem iPhone bereits beachtliche Erfolge einfahren. Jetzt dürfen wir die beliebte Minisoftware auch auf unserem Rechner installieren – allerdings nur über Intels App Up Store. Dort kann man sich Angry Birds für 4,99 US-Dollar herunterladen. Aber Achtung: Die Version von Intels App Up Store funktioniert nur mit Windows XP und Windows 7 – Nutzer von Windows Vista dürfen keine virtuellen Vögel katapultieren.

Der Preis von knapp 5 US-Dollar ist zudem zeitlich begrenzt – später wird die App das doppelte kosten. “Angry Birds” wurde schon in der Vergangenheit auf die PlayStation 3 und die PlayStation Portable geportet und in Sonys Mini-Serie aufgenommen. Dort kostet das kleine Programm 4 US-Dollar. Künftig stehen weitere Portierungen an, so sollen die verärgerten Vögel auch auf der Xbox 360 und dem Windows 7 Phone eintreffen. Wann ist bisher nicht bekannt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Spoing für iPhone und iPad: Ein würdiger Cut the Rope-Nachfolger?

Spiele-Verleger Chillingo versucht mit einem neuen Titel an Erfolge wie Cut the Rope und Angry Birds anzuknüpfen. Der Nachfolger nennt sich Spoing und stammt von den Schweizer Entwicklern games2be. In 50 Leveln wird die Spielfigur auf der Jagd nach den Regenbogendiamanten durch unterirdische Höhlen begleitet. macnews.de hat das Spiel getestet und auf die würdige Nachfolgerschaft überprüft.

Ein Spiel, das unter dem Namen von Chillingo veröffentlicht wird, garantiert eigentlich schon für Spielspaß. Tatsächlich ist Spoing wirklich liebevoll gestaltet und wirkt durchdacht. Dies fängt schon mit der Geschichte an, die einem beim ersten Starten der App erzählt wird:

Die Spielfigur Spoing, eine Mischung aus Ball und drachenähnlichem Wesen, soll für seinen Freund Alvin die Regenbogen-Diamanten bewachen. Doch plötzlich steigt ein mysteriöser, grüner Nebel auf. Sobald sich dieser wieder verzieht, muss Spoing feststellen, dass die Diamanten verschwunden sind. Auf der Suche nach den Bling Blings durchquert er zum Teil finstere Höhlen und gerät auf einige Hindernisse und Feinde.

Die Steuerung bei Spoing ist recht unüblich, macht aber Spaß. Spoing wird über kleine elastische Plattformen bewegt. Durch Ziehen und Loslassen der Linien, ähnlich wie man es von Angry Birds kennt, lässt man ihn von Plattform zu Plattform hüpfen. Natürlich muss man dabei auch richtig zielen. Das funktioniert angeblich auch durch Kippen des iOS-Geräts, was sich beim Spielen am iPad allerdings als schwierig erweist. Ab und zu tauchen auch blaue Linien auf, die gelb leuchten, sobald man auf ihnen landet. Dies sind sogenannte Sicherheitslinien. Bei einem Absturz landet man immer wieder auf der letzten Sicherheitslinie. Weitere Hilfen stellen die grünen und roten Diamanten dar, die die Zeit für eine, beziehungsweise vier Sekunden anhalten. Grüne Diamanten dienen aber auch dem Bauen von eigenen Plattformen. In jedem Level sammelt man ansonsten bis zu drei Punkte. Dabei ist die Zeit entscheidend, in der man das Level durchspielt. Nur wenn man genug Punkte eingesammelt hat, wird das jeweils nächste Level freigeschaltet.

Die iPhone-Version von Spoing* kostet 79 Cent, die iPad-Version* gibt es für 1,59 Euro. Für das Geld erhält man eine Menge von Leveln, die jedoch leider mit der Zeit ein wenig eintönig werden. Vom Schwierigkeitsgrad her ist das Spiel ideal für die kurze Ablenkung zwischendurch. Mit ein wenig Übung lässt es sich relativ flott durchspielen. Ganz so kurzweilig und packend wie seine Vorgänger Angry Birds* und Cut the Rope* ist Spoing jedoch nicht. Dafür findet man in den Einstellungen ein recht interessantes Feature. Hier kann zwischen mehreren Soundtracks gewählt werden, die das Spiel hinterlegen. Weitere Musik kommt von den Katapulten, die wie die Seiten eines Musikinstruments funktionieren. Je nach der Größe der angezielten Plattform werden höhere oder tiefere Töne erzeugt. Auch eine Anbindung zur iPod-Applikation ist vorhanden, sodass man beim Spielen auch seine Lieblings-Musik hören kann. Die Einstellungen erreicht man über das Hammer-Icon und den Menüpunkt “How to play”.

Fazit: Von der Anzahl an Leveln her ist das Spiel sein Geld wert. Die unübliche Steuerung erfordert Geschicklichkeit und macht mindestens die ersten 20 Level Spaß. Danach wird das Spiel leider mitunter etwas eintönig.

Vorteile:
+ ganze 50 Level
+ unübliche Steuerung
+ mehrere Soundtracks und iPod-Anbindung

Nachteile:
- eintönige Level

App: Spoing
Entwickler: games2be
Herausgeber: Chillingo
Preis: 79 Cent (iPhone*), 1,59 Euro (iPad*)

Zum Inhaltsverzeichnis

Weihnachten mit den Angry Birds: Christmas Edition kommt

Sie fliegen und fliegen und fliegen … mit über 7 Millionen Downloads in nur zwei Monaten gehört Angry Birds zu den erfolgreichsten Applikationen überhaupt. Im Oktober wurden iOS-User bereits mit einer Halloween Edition der rachsüchtigen Federtiere beglückt, nun dürfen auch wir Android-Nutzer uns auf neue Level freuen: Entwickler Rovio hat eine Christmas Edition der Erfolgs-App angekündigt.

Schöne Bescherung: Statt sich zu Weihnachten mit der Familie über Geschenke, das beste Stück der Gans oder den Schmuck am Tannenbaum zu streiten, warum die angestauten Aggressionen nicht einfach darauf verwenden, Eier-klauende Schweine zu bombardieren?

Gelegenheit dazu wird die angekündigte Angry Birds Christmas Edition sicher reichlich bieten, auch wenn zu Inhalt und Release-Datum des Weihnachtspäckchens von Rovio ist noch nichts Definitives bekannt ist. Über beides wird in der Community aber natürlich schon spekuliert. Mit satten 45 Level kam die Halloween Edition daher, über die sich Besitzer eines Apple Smartphones oder Pads jüngst freuen durften — mit einem ähnlichen Umfang dürfte auch für das Android-Addon zu rechnen sein. Auch hinsichtlich des Release-Datums brodelt die Gerüchteküche bereits: Für den 11. Dezember hat der Entwickler den Angry Birds Day ausgerufen – jährt sich doch an diesem Datum der erstmalige Release der verstimmten Vögel auf dem iPhone. Wenn das kein Anlass für ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk wäre ...

Apropos Geschenk: Ob die Christmas Edition kostenlos ist, ist ebenfalls noch nicht bestätigt. Da die Vollversion aber nach wie vor gratis im Market erhältlich ist und Rovio dank der Werbeeinnahmen aus über 7 Millionen heruntergeladenen Apps finanziell durchaus abgesichert sein sollte, ist ein kostenpflichtiger Release eher unwahrscheinlich.

Quelle: @Roviomobile via Android Central

Update vom 1.12.2010: Angry Birds Seasons steht ab sofort im Android Market zum kostenfreien Download bereit.

Zum Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz