Assassin's Creed III


Beschreibung

Der dritte Teil der Assassinen-Trilogie beendet das Abenteuer für Desmond. Doch um welchen Preis? Findet es heraus. in Assassin’s Creed 3.

Assassin’s Creed 3: Das Ende einer Saga

Assassin’s Creed 3 ist der lang ersehnte, aber auch irgendwie weit weggewünschte Abschluss um die Abenteuer des Barkeepers Desmond Miles und dessen Vorfahren, die Assassinen. Chronologisch fortgeschritten erlebt der Spieler im dritten Teil der Meuchler-Saga die historischen Geschehnisse des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges mit und trifft auf einige namhafte Persönlichkeiten.

Als Halb-Indianer verfügt Connor Kenway, oder Connor Ratohnakéton wie sein indianischer Name lautet, über einige vorzügliche Talente im Bereich des Wildnislebens. So ist es nicht verwunderlich, dass man neben den Auftragsmorden auch mitunter einfach Zeit in den wunderschönen Wäldern verbringt und für ein paar Dollar Wölfe und anderes Waldgetier zur Strecke bringt. Denn neuerdings kann man in Assassin’s Creed auch mal etwas für die Allgemeinheit tun.

Allgemein ist die Welt von Assassin’s Creed enorm erwachsen geworden und gewachsen. Der Spieler kann sich nun viel freier bewegen und bereist dabei Ortschaften wie Boston, Philadelphia und New York. Nicht zu verachten sind aber die bereits erwähnten Wälder, in denen sich Connor wie ein Eichhörnchen durch die Bäume bewegt und im Winter über zugefrorene Seen versteckte Orte passiert.

Assassin’’s Creed 3 Spielmodi

Assassin’s Creed 3 Cover Artwork
Das Action-Adventure hält eine Einzelspieler-Kampagne für mutige Geschichtsforscher mit Hang zu Auftragsmorden bereit. Dabei begleitet der Spieler den jungen Halb-Indianer von Kindheit an und erlebt die schrecklichen Geschehnisse, die Connor zum erbitterten Jüngling und später zum ausgebildeten Assassinen haben werden lassen.

Auf Connors persönlichem Rachefeldzug erlebt man das Amerika zur Zeit der Amerikanischen Revolution und den daraus resultierenden Unabhängigkeitskrieg zwischen 1753 und 1783. Dabei kreuzen teils fiktive, teils echte Charaktere wie George Washington, Benjamin Franklin, Thomas Jefferson oder General Lafayette den Weg des Meuchlers und begleiten ihn teils als Weggefährten, teils als Feinde.

Der Assassin’s Creed 3 Multiplayer hält einmal den allseits bekannten Domination-Modus bereit, in dem zwei Gruppen von bis zu vier Meuchlern auf verschiedenen Maps Jagd aufeinander machen müssen. Darüber hinaus gibt es noch den Wolfpack-Modus, in dem eine Gruppe Jagd auf ein Computer-gesteuertes Ziel macht und dieses in einer möglichst geringen Zeitspanne zur Strecke bringen muss.

Bildergalerie Assassins Creed 3

Assassin’’s Creed 3 Features

Abgesehen davon, dass Connor nun deutlich mehr Möglichkeiten hat, sich fortzubewegen (Bäume, Häuser, Wasser), ist auch sein Waffenarsenal im Vergleich zu seinen Vorgängern deutlich vielseitiger geworden. Neben dem indianischen Bogen und dem Tomahawk kann Connor auf eine Steinschlosspistole zurückgreifen oder aber seine Gegner aus dem Hinterhalt mit der Unterarmklinge himmeln.

Aber eigentlich bräuchte der Assassine überhaupt keine Waffen, denn tödlich ist er mit fast allem, was man ihm zur Hand reicht. So kann Connor aus dem Hinterhalt im Wald Feinde in Fallen locken oder aber wilde Tiere geschickt auf den Gegner umlenken.

Auch neu ist das wechselnde Wettersystem. Neben dynamischen Wetteränderungen spielen auch die Jahreszeiten eine wichtige Rolle im Vorankommen im Osten Amerikas. So kann man beispielsweise nur im Winter einige Orte erreichen, wenn man zugefrorene Wasserläufe überquert, während Wege, die im Sommer passierbar sind, im Winter von Schneeböen zugeschneit sind.

Wem das weitläufige Land nicht reicht, der kann auch vor der Küste Boston sein Können am Steuerrad eines Kreuzers unter Beweis stellen. Wie bereits in einigen Trailern gesehen, ist in Assassin’s Creed 3 nun auch der Kampf zur See ein entscheidender Anteil am Gameplay.

Assassin’s Creed 3: Trailer

von

Weitere Themen: gamescom 2013 – Alle Infos, das Gewinnspiel und wo ihr uns treffen könnt, Ubisoft

Alle Artikel zu Assassin's Creed III

    Inhaltsverzeichnis

    1. 23.04.2013
      Assassin’s Creed 3: Tyrannei von König Washington – Die Vergeltung Test
    2. 19.03.2013
      Assassin’s Creed 3 – Die Tyrannei von König Washington: Episode 2 jetzt verfügbar
    3. 13.03.2013
      Assassin’s Creed 3: Trailer zeigt die Wolfsfähigkeiten
    4. 27.02.2013
      Assassin’s Creed 3: Washington Edition offiziell bestätigt
    5. 07.02.2013
      Assassin’s Creed 3: Verkaufszahlen liegen bei 12 Millionen Einheiten
    6. 07.01.2013
      Assassin’s Creed 3: Multiplayer DLC erscheint morgen
    7. 13.12.2012
      Assassin’s Creed 3: Über 7 Millionen Mal verkauft
    8. 10.12.2012
      Assassin’s Creed: Spielt der nächste Teil in Brasilien?
    9. 29.11.2012
      Assassin’s Creed 3: Ubisoft fragt nach Sequel-Wünschen
    10. 22.11.2012
      Assassin’s Creed 3: LKW mit PC-Versionen gestohlen
    11. 14.11.2012
      Assassin’s Creed 3: Erstes Multiplayer-Event hat begonnen
    12. 09.11.2012
      Assassin’s Creed 3: Erobert erwartungsgemäß die Verkaufscharts
    13. 06.11.2012
      Assassin’s Creed: Anthology Edition aufgetaucht
    14. 30.10.2012
      Assassin’s Creed 3: Connors Beweggründe im Trailer
    15. 26.10.2012
      Assassin’s Creed 3: Bricht Ubisofts Vorbesteller-Rekord
    16. 24.10.2012
      Assassin’s Creed 3: Seid ihr bereit für den Launch?
    17. 23.10.2012
      Assassin’s Creed 3: Infos zum exklusiven PS3 Content
    18. 19.10.2012
      Assassin’s Creed 3: Trailer erzählt Desmonds Geschichte
    19. 19.10.2012
      Assassin’s Creed 3 – Liberation: Story Trailer zum PS Vita Ableger
    20. 09.10.2012
      Assassin’s Creed 3 – Liberation: Entwicklertagebuch zum Vita-Titel
    21. 05.10.2012
      Assassin’s Creed 3: Connors Geschichte im neuen Trailer
    22. 04.10.2012
      G-Log #4 – Zu Besuch bei Ubisoft, Haxball-Turnier und Feierabend!!1
    23. 28.09.2012
      Assassin’s Creed 3: Die Geschichte der Boston Tea Party im Trailer
    24. 26.09.2012
      Assassin’s Creed 3: Minimale Systemanforderungen veröffentlicht
    25. 25.09.2012
      Assassin’s Creed 3: Abgeschlossenes Ende, aber Platz für Sequels
    26. 13.09.2012
      Assassin’s Creed 3: Connor im Visier des dritten Entwicklertagebuchs
    27. 30.08.2012
      Assassin’s Creed 3: Zweites Entwicklertagebuch thematisiert den Kampf
    28. 13.07.2012
      Assassin’s Creed 3: Gameplay-Trailer zeigt Boston
    29. 04.07.2012
      Assassin’s Creed 3: Live Action Trailer veröffentlicht
    30. 02.07.2012
      Assassin’s Creed 3: Trailer zum Independence Day
    31. 05.06.2012
      Assassin’s Creed 3: Seeschlachten im PS3-Trailer
    32. 05.06.2012
      Assassin’s Creed 3: Neuer Trailer & E3 Gameplay Demo
    33. 28.05.2012
      Assassin’s Creed 3: Kommt es auch für die Vita?
    34. 10.05.2012
      Assassin’s Creed 3: Erster Gameplay-Trailer ist da
    35. 07.05.2012
      Assassin’s Creed 3 – Vereint euch für den Gameplay-Trailer
    36. 06.05.2012
      Assassin’s Creed: Video zeigt Prototypen von 2004
    37. 30.03.2012
      Assassin’s Creed 3: Vorbestellungen zehn Mal höher als bei Revelations
    38. 13.03.2012
      Assassin’s Creed 3: Jede Menge neue Details
    39. 08.03.2012
      Assassin’s Creed 3: Lohnt sich angeblich auch für Neueinsteiger
    40. 02.03.2012
      Assassin’s Creed 3: Erste Screenshots aus der Gameinformer
    41. 01.03.2012
      Assassin’s Creed 3: Weitere Hinweise auf das Setting *UPDATE*
    42. 15.02.2012
      Assassin’s Creed 3: Ubisoft bestätigt Release Ende Oktober
    43. 01.02.2012
      radio giga #47 – Assassin’s Creed 3, Final Fantasy XIII-2, The Darkness 2 & mehr
    44. 28.11.2011
      Assassin’s Creed 3 – Umfrage verrät mögliche Settings
    45. 15.07.2011
      Assassin’s Creed 3DS – Revelations ist eigentlich Lost Legacy, nur ohne 3DS
    46. 18.02.2011
      Assassin’s Creed: Brotherhood – Ubisoft kündigt “Da Vincis Verschwinden”-DLC an
    47. 15.02.2011
      Assassin’s Creed 3 – Ankündigung im Mai 2011
    48. 18.05.2010
      Assassin’s Creed: Brotherhood – Pre-Order jetzt möglich
    49. 04.05.2010
      Assassin’s Creed 3 – Neue Infos zur Fortsetzung
    50. 11.06.2009
      Assassins Creed 3 – Erste Infos bekannt

    Assassin’s Creed 3: Tyrannei von König Washington – Die Vergeltung Test

    Mit „Die Vergeltung“ erscheint heute der dritte und letzte Teil der „Tyrannei von König Washington“-Reihe, dem Singleplayer-DLC zu Assassin’s Creed 3. Connor hat es nach New York geschafft und versucht nun gemeinsam mit Benjamin Franklin den Diktator zu töten. Ob dieses kurze Abenteuer sein Geld wert ist, erfahrt ihr im Test.

     

    Wer bereits 15 Euro in die ersten beiden Episoden investiert hat, der wird es sich wohl nicht nehmen lassen, auch bei „Die Vergeltung“ zuzuschlagen. Tatsächlich gibt es hier mehr vom Gleichen, neue Spielmechaniken werden im Gegensatz zu den ersten beiden Episoden leider gar nicht eingeführt.

    Das hängt in erster Linie damit zusammen, dass die dritte Tier-Kraft, die Connor in diesem Part bekommt, die mit Abstand langweiligste ist. Auf Knopfdruck haut ihr mit der Kraft des Bären alle Gegner um euch herum in einer großen Druckwelle aus dem Weg.  Verglichen mit dem Stealth-Element des Wolfes und der Flug-Kraft, die wir in der zweiten Episode erlangten, ist das kaum beeindruckend.

    Stattdessen wird die Bär-Kraft schnell nervig: Um größere Barrikaden zu zerstören müssen wir nämlich genau diese anwenden. Wollen wir dagegen schnell von A nach B reisen, brauchen wir den Flug des Adlers. Und so werden spektakuläre Flucht- und Kletter-Sequenzen ständig durch das Aufrufen des Waffenmenüs zum Wechseln der Tierkräfte unterbrochen, das auch im DLC noch immer viel zu lange zum Laden braucht.

    Die Missionen konzentrieren sich fast geschlossen auf offene Kämpfe mit ganzen Armeen von Gegner, nur noch selten ist es nötig, methodisch durch die Gegend zu schleichen – zu mächtig sind Connors Tier-Kräfte.  Nachdem ich drei Geister-Wölfe beschworen, als Adler von einem Ende des Kampfes zum anderen geflogen und mit der Bären-Druckwelle ein dutzend Feinde gleichzeitig ausgeschaltet habe, haben die Kämpfe auch ihren letzten Rest an Herausforderung verloren.

    New York zwischen den Missionen frei zu erkunden ist so gut wie unmöglich: Die Stadt ist vollgestopft mit Soldaten, die euch fast sofort erkennen und angreifen – zu Fuß durch die Gegend zu laufen wird deswegen schnell zur Tortur. Stattdessen flog ich lieber mit meiner im zweiten Teil erlangten Flug-Fähigkeit von Mission zur Mission, immer hoffend, dass gleich nicht wieder zwanzig Soldaten an meinen Fußsohlen kleben.

    Ganz besonders habe ich mich jedoch darüber gefreut, dass wir zu Anfang mal wieder Platz hinter dem Steuer eines Schiffes nehmen und Washingtons Lakaien auf hoher See auseinander nehmen dürfen. Bis auf eine nette Anspielung auf Assassin's Creed 4: Black Flag gibt's hier nichts Neues, Spaß macht es trotzdem.

    Leider schafft es Ubisoft nicht, die interessante Geschichte zu einem zufriedenstellenden Abschluss zu bringen. Die Erklärung für diese alternative Realität ist komplett vorhersehbar und lahm. Zudem hat der gesamte DLC keinerlei Einfluss auf den Rest der Geschichte – auch als Fans der Serie müsst ihr euch also keine Sorgen darüber machen, wichtige Wendungen zu verpassen.

    Fazit:

    Der erste Teil von „Die Tyrannei von König Washington“ hat mir noch großen Spaß gemacht, weil er sich durch den interessanten Story-Ansatz und dem größeren Fokus auf Stealth deutlich vom Hauptspiel unterschied. Das kann man nun leider nicht mehr behaupten. Episode 3 setzt großen Fokus auf komplett durchgeskriptete Missionen, die fast alle früher oder später in einem großen Gemetzel enden.

    Insgesamt ist „Die Tyrannei von König Washington“ ein nettes Experiment, mehr jedoch auch nicht. Rechnet man alle Episoden zusammen, bekommt man etwa sechs bis sieben Stunden Spielzeit geliefert – zum Kaufpreis von 20 Euro ist das zwar akzeptabel, aber kaum beeindruckend.

    Bereits in sechs Monaten erscheint mit Assassin's Creed 4: Black Flag der nächste Teil der Serie. Solltet ihr trotzdem unbedingt jetzt und sofort AC-Nachschub brauchen, hilft euch der DLC ganz gut über die Runden. Für alle anderen gibt es jedoch keinen Grund, die verstaubte Assassin's Creed 3-Verpackung wieder auszukramen.

    Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3 – Die Tyrannei von König Washington: Episode 2 jetzt verfügbar

Ubisoft veröffentlicht heute die zweite Episode der Assassin’s Creed 3 Zusatzkampagne “Die Tyrannei von König George Washington”. Was euch in “Der Verrat” erwartet, zeigt der Launch Trailer.

Ratonhnhaké:ton versucht weiterhin, den durchgedrehten George Washington vom Thron zu stürzen. Dabei geht es dieses Mal nach Boston, wo er einen neuen berühmten Verbündeten finden muss. In “Der Verrat” bekommt unser Held zudem die Kraft des Adlers, mit der er über kurze Strecken fliegen kann.

Der DLC ist ab sofort für PC und Xbox 360 erhältlich, die PS3 Version folgt morgen. “Der Verrat” kostet 9,99€ bzw. 800 Microsoft Points, ganz große Assassin’s Creed 3 Fans sollten sich aber den Season Pass mit der kompletten Kampagne für 29,99€ zulegen.

Die dritte und letzte Episode “Die Erlösung” erscheint am 24. April.

Bildergalerie tyranny-of-king-washington-the-betrayal

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Trailer zeigt die Wolfsfähigkeiten

Im Assassin’s Creed 3 DLC “Die Tyrannei von König George Washington” kann Protagonist Ratonhnhaké:ton auf die Stärke des Wolfs zurückgreifen. Wie genau ihr diese einsetzen könnt, erfahrt ihr im Trailer.

Unter anderem könnt ihr mit einem Wolfsrudel mehrere Feinde ausschalten oder euch mit dem Wolfsmantel unbemerkt an Gegner heranschleichen.

Der erste Teil von “Die Tyrannei von König George Washington” ist bereits verfügbar. In den kommenden Wochen folgen mit “Der Verrat” und “Die Vergeltung” zwei weitere Episoden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Washington Edition offiziell bestätigt

Publisher Ubisoft hat jetzt die zuvor geleakte Assassin’s Creed 3: Washington Edition offiziell angekündigt. Wer das Spiel im Winter vergangenen Jahres nicht gekauft hat, kann jetzt mit dieser GOTY-Edition sparen.

Neben dem Hauptspiel, welches sich mittlerweile über 7 Millionen Mal verkauft hat, bietet die Washington Edition auch alle Zusatzinhalte. Mit dabei ist so das DLC Paket “Ein gefährliches Geheimnis”, welches drei neue Missionen für die Kampagne bereithält.

Für den Multiplayer gibt es den “Die Kampferprobten” DLC mit neuen Charakteren und Karten und die umfangreiche Zusatzkampagne “Die Tyrannei von George Washington” ist auch mit dabei – den Test zum ersten Part findet ihr übrigens hier.

Die Assassin’s Creed 3: Washington Edition kostet 69,95€ auf den Konsolen bzw. 54,95€ auf dem PC und erscheint am 28. März – vorbestellen könnt ihr das Ganze zum Beispiel bei .

Demnächst erwartet uns übrigens die offizielle Ankündigung von Assassin’s Creed 4: Black Flag.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Verkaufszahlen liegen bei 12 Millionen Einheiten

Keine Überraschung: Assassin’s Creed 3 hat sich jetzt schon als wahrer Erfolg bewiesen. Im Rahmen der aktuellen Quartalszahlen hat Publisher Ubisoft neue Verkaufszahlen verraten.

Die Geschichte rund um Ratonhnhaké:ton aka Connor war auch in der Weihnachtszeit verdammt beliebt. 12 Millionen Mal wurde “Assassin’s Creed 3″ bisher an Einzelhändler ausgeliefert bzw. über digitale Plattformen verkauft.

Mitte Dezember meldete der Publisher noch die Zahl von 7 Millionen Verkäufen. Im Vergleich zu Assassin’s Creed Revelations konnte man die Verkaufszahlen um 70% steigern, Assassin’s Creed 3 stellte zudem einen internen Rekord auf.

Der andere große Titel der Weihnachtszeit war Far Cry 3. Auch hier wurde Ubisoft positiv überrascht, 4,5 Millionen Mal ging der Open-World Titel bisher über die Ladentheke.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Multiplayer DLC erscheint morgen

Ubisoft möchte den Multiplayer-Modus von Assassin’s Creed 3 etwas auffrischen. Fans des Spiels können sich deshalb schon bald auf einen neuen DLC stürzen.

Das Assassin’s Creed 3 Battle Hardened Pack fügt drei neue Charaktere hinzu (Governor, Highlander, Coyote Man) und ergänzt das Spiel um drei neue Maps. Demnächst dürft ihr also auch in Saint Pierre, Fort St-Mathieu und Charlestown um Kills kämpfen.

Am 8. Januar erscheint der DLC für die Xbox 360, PS3 Nutzer dürfen ab dem 9. Januar ran. Für die PC-Version von “Assassin’s Creed 3″ kommt der Zusatzinhalt am 15. Januar. Der Preis beträgt 800 Microsoft Points bzw. etwa 12€.

Season Pass Besitzer bekommen den DLC umsonst.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Über 7 Millionen Mal verkauft

Da hat sich das Marketing doch gelohnt: Ubisoft gab nun äußerst zufriedenstellende Verkaufszahlen von Assassin’s Creed 3 bekannt.

Nur einen Monat nach Release konnte sich der Titel bereits über 7 Millionen Mal auf PC, Xbox 360, PS3 und Wii U verkaufen. Somit konnte Assassin’s Creed 3 auch einen neuen internen Rekord aufstellen, denn kein anderer Titel von Ubisoft konnte sich in diesem Zeitraum so oft verkaufen.

Allein in der Singleplayer-Kampagne wurden 82 Jahrhunderte an Spielzeit gesammelt und über 3 Milliarde Attentate ausgeführt. Im Multiplayer, welcher doppelt so häufig gespielt wird wie bei Assassin’s Creed Revelations, wurden 250 Millionen Spieler in 5 Milliarden Sessions getötet.

Demnächst soll das Spiel durch einen neuen Story DLC rund um den durchgedrehten George Washington erweitert werden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed: Spielt der nächste Teil in Brasilien?

Ubisoft scheint sich für das nächste Assassin’s Creed wieder ein neues Setting auszudenken. Assassin’s Creed 4 soll Gerüchten zufolge nämlich in Brasilien spielen.

Schon in Assassin’s Creed 3 zog es Desmond in einigen Missionen nach Südamerika, der nächste Ableger der Reihe soll nun aber komplett in Brasilien spielen. Zumindest behauptet dies Ubisoft Brasil Managing Director Bertrand Chaverot gegenüber Techtudo.

Ubisoft hat einen neuen Teil der Reihe noch nicht bestätigt, fragte zuletzt in einer Umfrage jedoch nach Wünschen für das Sequel. Unter anderem wollte man die Meinung zu Uncharted 3 und einem möglichen Release im Jahr 2013 wissen.

Via: Gamespot

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Ubisoft fragt nach Sequel-Wünschen

Ubisoft hat mit dem Assassin’s Creed Franchise noch lange nicht abgeschlossen. Der französische Publisher fragt jetzt bereits nach euren Wünschen für den Nachfolger von Assassin’s Creed 3.

Wie TheGamingLiberty berichtet, sucht Ubisoft in einer Umfrage nach Meinungen zu bestimmten potenziellen Features. Einmal mehr taucht hier der Koop-Modus auf, über dessen Einbindung schon bei Assassin’s Creed 3 spekuliert wurde.

Weiterhin richtet sich die Umfrage anscheinend auch an Uncharted Fans. Ubisoft fragt nämlich, wie viel Spaß man mit Uncharted 3 hatte – möglicherweise plant man für Assassin’s Creed 4 also eine etwas andere Präsentation. Bezüglich des Release-Termins ist man sich beim Publisher wohl selber noch nicht sicher, in der Umfrage wird nämlich auch gefragt, ob man sich bereits 2013 ein neues Assassin’s Creed zulegen würde.

Welche Features würdet ihr denn gerne in Assassin’s Creed 4 sehen?

Via: kotaku

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: LKW mit PC-Versionen gestohlen

Ubisoft hat ausnahmsweise einmal nicht nur mit Raubkopierern zu kämpfen: Einige Kriminelle haben nämlich einen LKW mit den PC-Versionen von Assassin’s Creed 3 gestohlen.

Am 14. November wurde der LKW mit dem komplette Vorrat der “Assassin’s Creed 3″ PC-Versionen für Belgien, Luxemburg und die Niederlande gestohlen. Laut Ubisoft wird der Launch davon allerdings nicht beeinflusst, da man die Kopien noch von einer anderen Stelle besorgen kann.

Problematisch wird es allerdings für Vorbesteller der “Join or Die Edition”. Diese kann nämlich nicht neu produziert werden und ist somit wohl endgültig futsch. Ubisoft hat die gestohlenen Kopien vom Online-System ausgeschlossen, was für Betroffene aber nur ein kleiner Trost ist.

Die PC-Version von Assassin’s Creed 3 () erscheint heute, seit Ende Oktober gibt’s das Spiel bereits für die Konsolen. Ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt ihr im Assassin’s Creed 3 Test.

Via: Kotaku, EB

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Erstes Multiplayer-Event hat begonnen

Die Kampagne von Assassin’s Creed 3 schon durchgezockt? Perfekt, dann habt ihr ja genug Zeit, um am ersten Multiplayer-Event zum Spiel teilzunehmen.

Das erste Assassin’s Creed 3 Multiplayer-Event mit dem Titel “Revolution” hat heute begonnen und bietet drei Herausforderungen. In der Individual Challenge müsst ihr für eine Belohnung ein bestimmtes Ziel erreichen, die Community Challenge verlangt wiederum drei Millionen Kills von der gesamten Spielerschaft für den noch unbekannten Bonus.

Für die Belohnung der Participation Challenge müsst ihr lediglich in irgendeiner Form am Event teilnehmen. Um teilzunehmen, müsst ihr im Hauptmenü den Punkt “Events” auswählen – eure Fortschritte in den anderen Modi zählen nicht für die Herausforderungen.

Assassin’s Creed 3 ist seit Ende Oktober für PS3 und Xbox 360 erhältlich, diese Woche folgt die PC-Version und Ende des Monats ist der Titel Teil des Wii U Launch Lineups. Ob sich der Kauf lohnt, verrät unser Assassin’s Creed 3 Test.

Via: Polygon

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Erobert erwartungsgemäß die Verkaufscharts

Ende Oktober ist eine stressige Zeit in der Welt der Videospiele, zahlreiche große Titel werden zum Winteranfang veröffentlicht. Darunter Assassin’s Creed 3, welches sich für Ubisoft wieder zu lohnen scheint.

Das Abenteuer rund um den Assassinen Connor schnitt nicht nur in unserem Assassin’s Creed 3 Test gut ab, sondern kann auch den ersten Platz der Xbox 360 und PS3 Verkaufscharts für sich behaupten. Die Join or Die Edition des Spiels landet währenddessen auf Platz 3.

Bei den PC-Spielen steht Need for Speed: Most Wanted, dessen Konsolen-Versionen den zweiten Platz ergatterten, auf Rang 1. Auf den nachfolgenden Plätzen sind laut media control der “Fussball Manager 2013″ von EA und Blizzards Diablo 3, welches von Platz elf auf drei schnellte.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed: Anthology Edition aufgetaucht

Ubisoft hat gerade erst Assassin’s Creed 3 veröffentlicht, da scheint bald schon der nächste Release bevorzustehen. Auf Amazon ist nämlich eine Assassin’s Creed Anthology aufgetaucht.

Dem Eintrag zufolge bietet die Assassin’s Creed Anthology alle fünf Spiele der Reihe: “Assassin’s Creed 1 & 2″, Brotherhood, Revelations und eben “Assassin’s Creed 3″. Zudem sollen auch alle Zusatzinhalte der Spiele in dem Paket enthalten sein.

Als Release-Termin wird auf Amazon der 29. November genannt, der Preis liegt bei 150€. Ubisoft hat die Collection bisher noch nicht bestätigt.

*UPDATE*: Ubisoft hat für diese Woche weitere Infos zur Collection versprochen.

Via: Eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Connors Beweggründe im Trailer

Connor ist in Assassin’s Creed 3 auf einem Rachefeldzug und kämpft für die Freiheit eines Landes – doch warum überhaupt? In einem neuen Trailer werden uns die Beweggründe des Protagonisten verraten.

In Connors Kindheit wurde nämlich nicht nur sein Dorf zerstört, auch seine Mutter wurde getötet. Connor überlebte zum Glück und schloss sich daraufhin der geheimen Bruderschaft an. Seine dort gelernten Fähigkeiten setzt er nun in den Kämpfen der Amerikanischen Revolution ein.

Assassin’s Creed 3 erscheint morgen offiziell für PS3 und Xbox 360. Am gleichen Tag kommt auch der PS Vita Ableger Assassin’s Creed 3: Liberation in die Läden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Bricht Ubisofts Vorbesteller-Rekord

Der Hype um Assassin’s Creed 3 schlägt sich auch in den Vorbestellerzahlen nieder. Ubisoft gab nun bekannt, dass das Spiel den internen Vorbesteller-Rekord geknackt hat.

“Assassin’s Creed 3″  ist somit das am meisten vorbestellte Spiel des französischen Publishers. Genaue Zahlen nannte man zwar nicht, jedoch sollen sich die Zahlen im Vergleich zu Assassin’s Creed: Revelations mehr als verdoppelt haben.

Zudem haben sich auch die Vorbestellungen bei Gamestop um 100% erhöht. Am 31. Oktober erscheint Assassin’s Creed 3 () für PS3 und Xbox 360. Die PC-Version folgt am 23. November, am 30. November kommt das Spiel pünktlich zum Launch der Wii U.

Die PS3 Version bekommt übrigens vier exklusive Zusatzmissionen, in welchen ihr einen der größten Verräter in der Geschichte der USA ausfindig macht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Seid ihr bereit für den Launch?

Gerade einmal eine Woche noch, dann steht Assassin’s Creed 3 endlich in den Läden. Um euch auf den Release einzustimmen, veröffentlichte Ubisoft jetzt den obligatorischen Launch Trailer.

“Assassin’s Creed 3″ führt mit Connor einen neuen Helden ein, welcher eine zentrale Rolle im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg spielt. Hier kämpft ihr nämlich, ausgerüstet mit Tomahawk und Klinge, gegen feindliche Truppen und ändert das Schicksal einer ganzen Nation.

Doch auch abseits des Schaltfeldes ist Connor unterwegs, denn auch auf See, in den Straßen der Städte und der Natur wird gekämpft. Dabei bekommt ihr es nicht nur mit menschlichen Gegnern zu tun, sondern müsst euch etwa auch mit Grizzlybären auseinandersetzen.

Am 31. Oktober wird Assassin’s Creed 3 () für Xbox 360 und PS3 erscheinen, letztere Version bekommt dabei vier exklusive Zusatzmissionen. Ableger für den PC und die Wii U folgen Ende November.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Infos zum exklusiven PS3 Content

Käufer der Playstation 3 Version von Assassin’s Creed 3 bekommen exklusive Inhalte. Bisher war über die Zusatzmissionen nicht wirklich viel bekannt, jetzt gab Ubisoft jedoch die ersten Infos preis.

Die vier PS3 exklusiven Missionen schicken euch auf die Jagd nach Benedict Arnold. Dieser ist als Verräter in die Geschichte eingegangen, sein Plan, das Fort West Point an die Engländer zu übergeben und diesen dadurch einen Vorteil im Krieg zu verschaffen, ist jedoch gescheitert.

In “Assassin’s Creed 3″ bekommt ihr von George Washington persönlich den Auftrag, die Sabotage zu verhindern und West Point zu verteidigen.

Assassin’s Creed 3 () wird am 31. Oktober auch für die Xbox 360 erscheinen, am 22. November folgt die PC-Version und wiederum eine Woche später wird man auch auf der Wii U die Rolle von Protagonist Connor einnehmen können.

Demnächst kommt übrigens unser Test – also, Augen offen halten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Trailer erzählt Desmonds Geschichte

Ihr wollt erst mit Assassin’s Creed 3 in Ubisofts derzeit wohl erfolgreichstes Franchise einsteigen? Kein Problem, der Publisher veröffentlichte nun nämlich einen neuen Trailer, der die wichtigsten Ereignisse für euch zusammenfasst.

“Assassin’s Creed 3″ wird die Geschichte um Desmond Miles endlich zu Ende bringen. Im insgesamt fünften Teil der Reihe seid ihr zwar in der Rolle von Connor unterwegs, Desmond hat zuvor jedoch schon die Rollen der Assassinen Altair und Ezio eingenommen und für historische Ereignisse gesorgt.

Ende des Monats wird Assassin’s Creed 3 für PS3 und Xbox 360 erscheinen, die PC-Version wird ab dem 22. November  in den Läden stehen. Für die Wii U erscheint das Spiel pünktlich zum Launch Ende November.

Via: AGB

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3 – Liberation: Story Trailer zum PS Vita Ableger

Die Playstation Vita bekommt diesen Herbst nicht nur ihr erstes Call of Duty, Besitzer des Sony Handhelds können sich vielmehr auch auf einen Assassin’s Creed Ableger freuen. Ein neuer Trailer zeigt uns, worum es in Assassin’s Creed: Liberation überhaupt geht.

In Assassin’s Creed: Liberation nehmt ihr die Rolle der Assassinin Aveline ein, welche im Lousiana des 18. Jahrhunderts gegen die spanischen Kolonialmächte ankämpft. Dabei trifft man auch auf Connor, Protagonist von Assassin’s Creed 3.

Natürlich steckt noch deutlich mehr dahinter, der von Ubisoft veröffentlichte Story Trailer erklärt euch deshalb die Hintergrundgeschichte des Spiels. Assassin’s Creed: Liberation wird am 30. Oktober für die PS Vita erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3 – Liberation: Entwicklertagebuch zum Vita-Titel

Assassin’s Creed 3 kommt dieses Jahr nicht nur für PC und Konsolen, vielmehr wird es mit Assassin’s Creed 3: Liberation auch eine  Ableger für die PS Vita geben. In einem neuen Video stellen uns die Entwickler ihr Spiel vor.

Anders als in Assassin’s Creed 3 nehmt ihr hier die Rolle einer weiblichen Protagonistin ein. Aveline hat auch einen anderen Hintergrund als Connor, sie hat nämlich französische und afrikanische Vorfahren und kämpft sich gegen Ende des 18. Jahrhunderts in New Orleans durch.

Während des Spiels wird es übrigens auch ein Wiedersehen mit Connor geben – mehr möchte man aber noch nicht verraten. Assassin’s Creed 3: Liberation erscheint am 31. Oktober exklusiv für die Playstation Vita, zum Launch des Spiels wird es auch ein neues Bundle geben.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Connors Geschichte im neuen Trailer

Altair und Ezio sind Geschichte, Connor heißt der neue Protagonist von Assassin’s Creed 3. In einem neuen Trailer erzählt uns Ubisoft die Hintergrundgeschichte des Charakters.

Im Video wird uns gezeigt, wie aus dem Indianerjungen Ratonhnhakéton der tödliche Assassine Connor wird. Trotz seiner Namensänderung bleibt Connor seinen Wurzeln treu und steht seinen alten Freunden weiterhin helfend zur Seite.

Eigentlich ist Connor mit seiner Beteiligung an der Amerikanischen Revolution jedoch schon genug beschäftigt. Assassin’s Creed 3 erscheint am 30. Oktober für PS3 und Xbox 360, zwei Wochen später folgt die PC-Version und Ende November landet das Spiel dann auch auf der Wii U.

Zum Inhaltsverzeichnis

G-Log #4 – Zu Besuch bei Ubisoft, Haxball-Turnier und Feierabend!!1

Wir waren zu Gast bei Ubisoft und haben dort “Assassin’s Creed 3“, “ZombiU” und Co. gezockt. Außerdem haben sich David und Kollege Tino von IGN schön bunt angemalt und zu “Just Dance 4″ ihre krassesten Moves aufgelegt. In G-Log Nummero 4 seht ihr außerdem den klassischen GIGA-Feierabend und einen Blick hinter die Kulissen des nächsten Failplays.


Einen G-Log verpasst? Kein Problem, hier geht’s lang!

  • G-LOG #1: Der Alltag der GIGA-Redaktion
  • G-LOG #2: Zombie Making-Of, Resident Evil Pressevorführung, LBP Vita Unboxing
  • G-LOG #3: Milla Jovovich bauchfrei, Zombies beim Mittag und mehr!
Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Die Geschichte der Boston Tea Party im Trailer

Die Geschichte der USA spielt eine ganz große Rolle in Assassin’s Creed 3, weshalb uns Ubisoft in einem neuen Trailer die Geschichte der Boston Tea Party erzählt.

Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg begann zwar erst im Jahr 1775, schon zwei Jahre vorher gab es jedoch die ersten Proteste in den Kolonien. Boston war der Mittelpunkt der Unruhen, hier protestierten die Bürger vor allem wegen zu hohen Steuern und dem mangelnden politischen Einfluss – der Beginn der Revolution, die wir in Assassin’s Creed 3 aus einer etwas anderen Perspektive erleben werden.

Am 30. Oktober erscheint Assassin’s Creed 3 () für PS3 und Xbox 360, am 22. November folgt die Version für den PC und wiederum eine Woche später erscheint das Ganze auch für die Wii U.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Minimale Systemanforderungen veröffentlicht

Nachdem uns Ubisoft bereits mitteilte, wie unser Rechner für Far Cry 3 ausgestattet sein muss, veröffentlichte man nun auch die minimalen Systemanforderungen für Assassin’s Creed 3.

Am 30. Oktober erscheint Assassin’s Creed 3 für die Konsolen, die PC-Version erscheint leider erst am 22. November. Wer das Abenteuer von Connor dennoch lieber auf dem Rechner zocken möchte, der sollte auf jeden Fall folgende Anforderungen erfüllen:

OS: Windows Vista (SP2) / Windows 7 (SP1) / Windows 8
Prozessor: 2.66 GHz Intel Core2 Duo E6700 oder 3.00 GHz AMD Athlon 64 X2 6000+ oder besser
RAM: 2 GB (4 GB empfohlen)
Grafikkarte: 512 MB DirectX 9.0c-kompatibel mit Shader Model 4.0 oder höher
Soundkarte: DirectX 9.0c-kompatibel(5.1 Surround Sound empfohlen)
DVD-ROM: Dual-layer Drive
Festplattenspeicher: 17 GB
Unterstützte Peripherie: Windows-kompatible Tastatur, mouse, Controller (Xbox 360 Controller für Windows empfohlen)
Multiplayer: 256 kbps oder schnellere Breitband-Verbindung

Unterstützte Grafikkarten:
AMD Radeon HD 3870 / 4000 / 5000 / 6000 / 7000 series oder besser
NVIDIA GeForce 8600 GT / 9 / 100 / 200 / 300 / 400 / 500 / 600 series oder besser

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Abgeschlossenes Ende, aber Platz für Sequels

Mit Assassin’s Creed 3 wird Ubisoft die Storyline um Desmond wohl endgültig abschließen, doch der Publisher kann sich logischerweise nicht komplett vom Franchise verabschieden. Deshalb wird die Story noch genug Inhalte für potenzielle Sequels haben.

Lead Writer Corey May versprach gegenüber Shacknews zwar, dass es in Assassin’s Creed 3 keinen Cliffhanger geben wird. Für mit Sicherheit kommende weitere Ableger der Reihe wird es laut May jedoch auch noch genügend Themen geben. Im Vordergrund steht für ihn jedoch erst einmal das Abschließen der derzeitigen Storyline.

“Das Ende sollte nicht aus dem Nichts kommen. Du wirst nicht aufwachen und herausfinden, dass du in einem Animus warst und das Leben von jemandem erlebt hast, der ebenfalls in einem Animus war. Das machen wir nicht. Es war nicht nur alles ein Traum.”

“Ich glaube, dass die Leute, die sich mit der Desmond Storyline beschäftigt haben, das Ende verstehen werden”, so May weiter. “Wir werden ein paar offene Probleme klären und Antworten und Auflösungen bieten. Ihr werdet nicht noch einen riesigen Cliffhanger bekommen.”

Assassin’s Creed 3 () erscheint am 31. Oktober für PS3 und Xbox 360, die PC Version folgt im November und zum Launch der Wii U am 30.11 gibt es ebenfalls eine Version.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Connor im Visier des dritten Entwicklertagebuchs

Nachdem sich Ubisoft in den letzten beiden Entwicklertagebüchern dem Setting und dem Kampfsystem von Assassin’s Creed 3 gewidmet hat, beschäftigt man sich im dritten Video mit dem Protagonisten Connor.

Connor ist allein schon aufgrund seiner Herkunft nicht der übliche Hauptcharakter, schließlich hat er indianische Wurzeln und wird während des Spiels auch mit seiner Verwandschaft in Kontakt kommen. Doch auch sonst hat sich das Entwicklerteam bemüht, Connor so detailliert und einzigartig wie möglich zu gestalten – zum Beispiel mit einer Menge Animationen.

Assassin’s Creed 3 wird am 31. Oktober für Playstation 3 und Xbox 360 erscheinen, am 22. November folgt die Version für den PC.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Zweites Entwicklertagebuch thematisiert den Kampf

Nachdem man sich im letzten Video dem Setting von Assassin’s Creed 3 widmete, veröffentlichte Ubisoft nun ein weiteres Entwicklertagebuch. Diesmal dreht sich dabei alles um die Kämpfe im Spiel.

Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg war brutal – und genau das möchten die Entwickler im Spiel auch darstellen. Zudem hat man versucht, das Kampfsystem möglichst dynamisch und variantenreich zu gestalten, schließlich hat Protagonist Connor als Assassine so einige Moves auf Lager.

Assassin’s Creed 3 wird am 31. Oktober für Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen, die PC-Version folgt am 22. November. Zudem ist der Titel auch Teil des Wii U Launch Line-Ups.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Gameplay-Trailer zeigt Boston

Ubisoft hat nun einen weiteren Gameplay-Trailer zu Assassin’s Creed 3 veröffentlicht. Diesmal zeigt man uns mit Boston eine der im Spiel enthaltenen Städte.

Creative Director Alexander Hutchinson kommentiert die zum Großteil bereits während der E3 gezeigten Szenen und spricht dabei über die Neuerungen in Assassin’s Creed 3. Unter anderem erläutert er einige der neuen Gameplay-Features genauer.

Assassine Connor wurde so mit zusätzlichen Methoden zum Ausschalten seiner Gegner bedacht und kann dabei auch Hilfe von anderen Personen in Anspruch nehmen. Natürlich wurden auch der Nahkampf und das Flüchten überarbeitet.

Assassin’s Creed 3 () erscheint am 30. Oktober für PS3 und Xbox 360, die PC-Version soll ebenfalls vor Weihnachten erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Live Action Trailer veröffentlicht

In Assassin’s Creed 3 dreht sich alles um den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und den Kampf gegen die Briten. Ein wichtiges Ereignis im Krieg war die Verabschiedung der Unabhängigkeitserklärung, welche Ubisoft heue mit einem weiteren Trailer feiert.

Diesmal bekommen wir keine Gameplay-Ausschnitte oder CG-Szenen aus Assassin’s Creed 3 zu Gesicht, vielmehr entschied man sich für die Anfertigung eines Live-Action Trailers. Hier erzählen verschiedene Personen, wie und warum sie an der Revolution teilnehmen und gegen die Kolonialmacht rebellieren.

Natürlich kommen dabei die üblichen dramatischen Bilder mit passender Musikbegleitung zum Einsatz. Assassin’s Creed 3 () erscheint am 30. Oktober für PS3, Xbox 360 und den PC.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Trailer zum Independence Day

Übermorgen wird in den USA wieder gefeiert, denn am 4. Juli wurde bekanntlich die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten verabschiedet. Das perfekte Datum für einen neuen Trailer zu Assassin’s Creed 3, schließlich spielt der Titel während dieser Zeit.

In Assassin’s Creed 3 nehmt ihr die Rolle des Meisterassassinen Connor ein, der während des Unabhängigkeitskrieges der USA durch die Städte der Ostküste reist und dabei auch auf die feindlichen britischen Truppen trifft. Natürlich kämpft Connor für die Freiheit seiner Landsleute und wird somit in den ein oder anderen gefährlichen Kampf verwickelt.

Der Trailer zeigt uns dabei, wie der Krieg zu Land und auf See aussieht. Assassin’s Creed 3 () wird am 30. Oktober für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Seeschlachten im PS3-Trailer

Assassinen sind zwar eher für das Schleichen in dunklen Gassen oder das Klettern über Bäumen bekannt, doch in Assassin’s Creed 3 wird man auch die Kontrolle eines Bootes übernehmen.

Auf der Sony Pressekonferenz zeigte man uns explosives Gameplay-Material zu Assassin’s Creed 3, das jedoch nicht gerade an leise Auftragsmorde erinnert. Zudem kündigte man ein paar Dinge speziell für Sony Fans an.

Die PS3 Version von Assassin’s Creed 3 wird nämlich exklusiven DLC bekommen, Ubisoft veröffentlicht zudem ein neues Hardware Bundle mit Spiel und Konsole. Release des Titels ist am 30. Oktober für PS3, Xbox 360, PC und pünktlich zum Launch der Wii U.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Neuer Trailer & E3 Gameplay Demo

Assassin’s Creed 3 ist der große Star bei Ubisoft, weshalb man dem Spiel auch ordentlich Zeit auf der Bühne der E3 Pressekonferenz gegönnt hat.

Neben einem schicken CG-Trailer präsentierte Ubisoft auch eine Gameplay-Demo, die Protagonist Connor erst beim Kampf gegen Wölfe und dem Abschließen eines Quests zeigt, später jedoch zum Kampf gegen die Briten übergeht.

Assassin’s Creed 3 erscheint am 30. November und umfasst eine Zeitspanne von 30 Jahren rund um die Amerikanische Revolution. Dabei wird auch eine Ganze Reihe von Settings abgeklappert, neben schneebedeckten Gebieten wird man so auch durch gründe Wälder klettern und Städte erkunden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Kommt es auch für die Vita?

Sony könnte durchaus einige neue Spiele für seinen Handheld PS Vita gebrauchen, schließlich halten sich die Verkaufszahlen noch in Grenzen. Das Assassin’s Creed Franchise wäre sicherlich eine nützliche Ergänzung.

Wie Eurogamer berichtet, sind nun zwei PS Vita Ableger bekannter Franchises aufgetaucht. GAME listete so ein “Ghost Recon: Final Mission” für den Handheld, als Release-Termin wurde dabei das Jahr 2012 genannt.

Online-Händler Zavvi wiederum führt ein Assassin’s Creed 3 für die PS Vita mit einem Release am 31. Oktober. Die PC und Konsolenversionen des Spiel wurden bereits für Ende Oktober bestätigt, Publisher Ubisoft hat zudem bereits einen Ableger für die Playstation Vita angedeutet.

Nächste Woche beginnt die E3 2012 in Los Angeles, ist an den Gerüchten etwas dran, wird man wohl dort eine Bestätigung bekommen.

Quelle: Eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Erster Gameplay-Trailer ist da

Ubisoft hat nun nach dem ersten Teaser den vollen Gameplay-Trailer zu Assassin’s Creed 3 veröffentlicht. Zu sehen gibt es Protagonist Connor, der seiner Tätigkeit als Assassine nachgeht.

Im Spiel, welches im Rahmen des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs 1776 angesiedelt ist, bekommt es Protagonist Connor nicht nur mit den bösen Briten zu tun, vielmehr muss stellen auch Bären eine große Gefahr dar. Schließlich sind besonders die schneebedeckten Wälder mit allerlei gefährlichen Tieren ausgestattet.

Assassin’s Creed 3 () wird am 30. Oktober für PC, Xbox 360 und PS3 in die Läden kommen. Hinter dem Spiel steckt die neue AnvilNext Engine, von deren Können ihr euch im Trailer überzeugen könnt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3 – Vereint euch für den Gameplay-Trailer

Publisher Ubisoft möchte uns vor der E3 noch etwas mehr von Assassin’s Creed 3 zeigen und fordert euch deshalb dazu auf, ordentlich Lärm um das Spiel zu machen.

Ein neuer Teaser zeigt uns Protagonist Connor in Aktion, viel wichtiger ist jedoch die Aufforderung Ubisofts: Schafft ihr es, insgesamt 1,776 Millionen Posts, Tweets und Shares zu erreichen, schaltet ihr den ersten Gameplay-Trailer zu Assassin’s Creed 3 frei.

Wie genau ihr das Ganze bewerkstelligen könnt, erfahrt ihr hier. “Assassin’s Creed 3″ () wird am 31. Oktober für PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen. Mehr zum Spiel gibt’s in der Assassin’s Creed 3 Vorschau.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed: Video zeigt Prototypen von 2004

Das erste Assassin’s Creed erschien Ende 2007, doch natürlich wurde schon deutlich zuvor am Titel gearbeitet. Ein neues Video zeigt so Konzept-Material aus dem Jahr 2004, wo Assassin’s Creed noch als Sequel einer anderen Spielereihe angedacht war.

Ein Demo-Reel zeigt Bilder aus der Pre-Production von Assassin’s Creed, welches damals noch unter dem Namen “Prince of Persia: Assassins” entwickelt wurde. Natürlich unterscheidet sich das Material besonders grafisch vom letztendlichen Spiel, die Grundzüge des Gameplays sind jedoch durchaus wiederzuerkennen.

Mit Assassin’s Creed 3 wird Ubisoft im November den nächsten Teil der inzwischen etablierten Spielereihe veröffentlichen. Im Video gibt es übrigens auch Material zu einem eingestellten Indiana Jones Spiel und einigen weiteren Titeln zu sehen.

Quelle: Joystiq

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Vorbestellungen zehn Mal höher als bei Revelations

Assassin’s Creed 3 ist mittlerweile schon der fünfte Teil der Reihe, doch das Interesse nimmt nicht ab. Im Gegenteil: Das Spiel ist auf dem besten Weg, den internen Vorbestellerrekord von Publisher Ubisoft zu knacken.

Auch nach dem etwas mauen letzten Ableger scheinen Fans weiterhin fest an das Franchise zu glauben und hegen große Hoffnungen auf Assassin’s Creed 3. Seit rund drei Wochen ist das Spiel in den USA zur Vorbestellung verfügbar und bisher übersteigen die Reservierungen für diesen Zeitraum alle bisherigen Assassin’s Creed Teile.

Im Vergleich zum letzten Titel Revelations fällt das Ergebnis sogar noch etwas deutlicher aus, die Vorbestellungen liegen hier auf dem Zehnfachen Niveau. Grund für das große Interesse sind wohl die vielen versprochenen Neuerungen, das neue Setting im Rahmen des Unabhängigkeitskrieges der USA und der gut aufgenommene erste Trailer dürften ebenfalls zur Beliebtheit beigetragen haben.

Bis zum Release dauert es aber noch etwas, dieser ist für den 31. Oktober auf PC, Xbox 360 und PS3 geplant. Nintendos Wii U soll ebenfalls eine Version spendiert bekommen. Erste Eindrücke gibt es in der Assassin’s Creed 3 Vorschau.

Quelle: CVG

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Jede Menge neue Details

Der endlose Sommer ist vorbei. Denn die GameInformer hat jede Menge neuer Gameplay Details zum kommenden Assassinenspiel gefunden.

Assassin's Creed 3“ wird im Amerika während der Bürgerkriege spielen. Soviel ist uns ja mittlerweile bekannt, nur hat die GameInformer wieder einmal vor allen anderen mehr Details zum Spielverlauf herausgefunden. So war eine der interessantesten Neuerungen, dass ihr Connor künftig in allen Gebieten sowohl in sommerlicher Hitze als auch in frostigem Winter erkunden werden dürft.

Je nach Jahreszeit variieren dabei natürlich die Verhaltensweisen der NPCs und die Möglichkeit an Aktionen stark. Auch werden Schnee und Eis euch zu wahren Pfadfindern werden lassen, da sie im Winter zwar einige Wege blockieren, dafür aber auch andere freigeben können.

Ein weiteres Feature, wenn schon nicht so viele bekletterbare Gebäude in der Umgebung stehen, wird die Bewegung von Baumwipfel zu Baumwipfel sein. Diese Nachricht überrascht natürlich nicht – immerhin dreht es sich hierbei um „Assassin's Creed“ – doch deutet alles darauf hin, dass sich ein Großteil der Handlung im offenen Amerika abspielen wird. Ein anderer Teil der Storyline führt uns in Connors Jugend, wo wir sein Heimatdorf der Mohawk-Indianer unsicher machen werden.

An historisch belegten Charakteren mangelt es zur Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges bei weitem nicht. So werden wir auf Benjamin Franklin stoßen, der wider Erwarten nicht die Rolle des amerikanischen Leonardo DaVincis einnehmen wird, sondern mehr in der Rolle des Politikers aufgehen soll denn als Erfinder. Natürlich darf auch der gute George Washington nicht fehlen, doch gab Ubisoft bereits zu verstehen, dass man nicht nur seine heroische Seite als Präsident beleuchten wolle, sondern auch seine Schattenseiten, die historisch nachgewiesen wurden.

Weiter werden die Städte New York und Boston genannt, allerdings steht noch nicht fest, in welchem Umfang sie in das Spiel einfließen (Boston Tea Party?) und welche anderen Städte erkundbar sein werden.

„Assassin's Creed 3“ erscheint im Oktober für die Xbox 360 und die PlayStation 3. Ein PC-Port soll später folgen und auch als Launch-Titel für die Wii U soll Connors Abenteuer erscheinen.

Quelle: GameInformer

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Lohnt sich angeblich auch für Neueinsteiger

Warum entscheiden sich Entwickler eigentlich immer wieder dazu, die Nummerierung ihrer Serien zu unterbrechen und sie mit Untertiteln zu ersetzen? Neuester Schuldiger: “Forza Horizon”. Ein Grund wäre, dass sie Neueinsteiger nicht abschrecken müssen. Trotz der groß auf dem Cover prankenden “3″ soll das aber bei Assassin’s Creed 3 anders werden.

Zumindest behauptet das Ubisofts englischer Managing Director Rob Cooper. Laut ihm wird sich “Assassin’s Creed 3″ auch hervorragend für Spieler eignen, die vorher noch kein Spiel der Meuchelmörder-Saga angezockt haben.

“Es ist eine großartige Zeit, um an dem Abenteuer teilzunehmen”, so Cooper. “Ubisoft hat den unbedingten Willen, mehr Spieler mit dem Assassin’s Creed-Universum bekannt zu machen. Assassin’s Creed 3 wird der größte und ehgeizigste Spiele-Launch in Ubisofts Geschichte. Wir glauben also definitiv, dass das Franchise noch wachsen wird.”

Kenner der Serie können sich das vermutlich kaum vorstellen. Die Geschichte um die erste Zivlisation, den drohenden Weltuntergang und dem jahrhunderte alten Kampf zwischen Assassinen und Templern ist mittlerweile so verschachtelt, dass selbst LOST-Fans dabei ins Schwitzen geraten. Die Storyline um Halb-Indianer Connor – die neue Hauptfigur – ist zwar eine komplett Eigenständige, trotzdem wird es schwer werden, die aktuellen Geschehnisse um Desmond nachvollziehbar zu machen.

Auch vor der Konkurrenz hat Ubisoft allerdings keine Angst. Zwar sind sie sich darüber bewusst, dass sie mit dem 31. Oktober einen Releasezeitraum gewählt haben, der vollgestopfter kaum sein könnte – Sorgen machen sie sich deswegen aber nicht:

“Dieses Spiel ist eine riesige Investition für uns und wir sind uns sehr sicher, dass all die Faktoren uns eine sehr starke Position im Wettkampf gegen die anderen Spiele der Weihnachts-Saison verschaffen.”

“Assassin’s Creed 3″ wird für Xbox 360, Playstation 3, PC und Wii U erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Erste Screenshots aus der Gameinformer

Und mal wieder neue Infos zu Assassin’s Creed 3: Nach der Enthüllung des Spiels als Cover für die April-Ausgabe des US-Magazins Gameinformer sind bereits jetzt erste Screenshots und Scans aus dem Heft aufgetaucht.

In den Scans vom Magazin wird so unter anderem der Release-Termin von “Assassin’s Creed 3″ auf den 30. Oktober festgelegt und PC, Xbox 360 und PS3 als die Plattformen bestätigt. Zudem gibt es Informationen zum Setting während des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs und zum neuen Protagonisten.

Dieser heißt Connor und hat wie bereits vermutet indianische Wurzeln, denn seine Mutter gehörte zu den Ureinwohnern Amerikas. Wir werden Connor dabei in der Zeit von 1753 bis 1783 vornehmlich in den Städten Boston und New York steuern.

Die insgesamt 18 Scans der Gameinformer Ausgabe, in der auch noch genauer auf konkrete Gameplay-Elemente eingegangen wird, findet ihr bei EvilSourceGaming. AGB hat zudem noch einige geleakte Screenshots, die ihr euch auch unten in der Galerie anschauen könnt.

Publisher Ubisoft möchte offizielle Details zu Assassin’s Creed 3 am Montag präsentieren.

Bildergalerie AC3 Leaked Screenshots

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Weitere Hinweise auf das Setting *UPDATE*

Ubisoft hat mittlerweile bereits bestätigt, dass im Oktober Assassin’s Creed 3 erscheinen wird. Details gab man allerdings nicht bekannt, Gerüchte gibt es dafür jedoch wie Sand am Meer. Immerhin scheint sich jetzt das vermutete Setting zu bewahrheiten.

UPDATE: Gameinformer hat Assassin’s Creed 3 mittlerweile als Cover für die April-Ausgabe angekündigt und auch das Setting im Rahmen der Amerikanischen Revolution bestätigt. Ubisoft möchte am Montag weitere Details bekannt geben.

Kotaku wurde ein Foto von einem Best Buy Mitarbeiter zugesendet, welches wahrscheinlich ein Promo-Plakat zu “Assassin’s Creed 3″ zeigt. Im Vordergrund ist zwar erneut die typische Assasinenkleidung zu erkennen, allerdings scheint man diesmal in die Rolle eines Indianers zu schlüpfen und zum Beispiel auch von einem Tomahawk Gebrauch machen. Im Hintergrund ist zudem die Betsy Ross Flag zu erkennen, der während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges verwendete Vorläufer der heutigen US-Flagge.

Das US-Magazin Gameinformer liefert ebenfalls einen Hinweis auf das Setting von Assassin’s Creed 3. Auf der Website des Magazins war so für kurze Zeit ein Banner zu sehen, welches nicht nur auf eine mögliche Coverstory im nächsten Monat, sondern auch wieder auf die Amerikanische Revolution hinwies. Die erwähnten Bilder findet ihr unten sowie auf Kotaku und NeoGaf.

 

 

 

 

 

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3: Ubisoft bestätigt Release Ende Oktober

Publisher Ubisoft kümmert sich nun endlich um das Unausweichliche und bestätigte den Release von Assassin’s Creed 3. In jüngster Vergangenheit gab es bereits zahlreiche Spekulationen zum insgesamt fünften Titel der Reihe.

Das ein Assassin’s Creed 3 kommt, dürfte den meisten Leuten klar gewesen sein. Die offizielle Bestätigung von Ubisoft bringt uns zwar einen Release-Termin, nämlich den 30. Oktober 2012, sonstige Informationen zum Spiel gibt es aber nicht.  ”Es ist ein fantastisches Produkt, an dem das Team seit drei Jahren gearbeitet hat. Was wir bisher gesehen haben ist einfach nur fabelhaft”, so Ubisoft CEO Yves Guillemot.

Assassin’s Creed 3 wird wohl mit einem neuen Protagonisten aufwarten und die bisherige Story um Desmond abschließen. Über das Setting des Spiels ist man ebenfalls noch im Unklaren. Bisherige Spekulationen beinhalten unter anderem Schauplätze in China, der französischen Revolution und in den USA des 18. Jahrhunderts.

Zum Inhaltsverzeichnis

radio giga #47 – Assassin’s Creed 3, Final Fantasy XIII-2, The Darkness 2 & mehr

Ihr hört radio giga, Ausgabe 47 mit folgenden Themen: Wir reden über das Szenario zum neuen Meuchelabenteuer von Ubisoft, lästern über Square-Enix’ zweiten Next-Gen-Versuch mit einem JRPG und sind begeistert von der Demo zu einem düsteren Comic-Spiel.

Die iTunes-Variante des Podcasts kommt bald wieder, unsere Technik sitzt dran – bis dahin könnt ihr euch hier die .mp3 herunterladen (Rechtsklick > Ziel speichern unter).

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3 – Umfrage verrät mögliche Settings

Ubisoft hat eine Umfrage gestartet, die darüber entscheiden soll, in welchem Setting das nächste Assassin’s Creed stattfinden soll.

AC-Entwickler Ubisoft stellte für ein zukünftiges Setting der Assassinen-Reihe acht unterschiedliche Optionen zur Verfügung, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Das GIGA-Bürogebäude gehört leider ebenso wenig dazu wie der Mond.

- Die brutalen Auseinandersetzungen der kaiserlichen Dynastien im mittelalterlichen China
- Der Aufstieg des mächtigen britischen Imperiums während des viktorianischen Englands
- Der Höhepunkt des Pharaonenreichs im alten Ägypten
- Die Invasion Amerikas durch die spanischen Konquistadoren
- Die Auseinandersetzungen zwischen britischen Kolonialisten und amerikanischen Ureinwohnern während der amerikanischen Revolution
- Der Sturz des Zarentums durch die Kommunisten während der russischen Revolution
- Die Kämpfe der Kriegsherren während des feudalistischen Japans
- Der Aufstieg Ceasars im antiken Rom

Da kommen natürlich ein paar Fragen auf. Höchstwahrscheinlich werden die vorgeschlagenen Settings nicht Anwendung im nächsten Assassin’s Creed finden, dafür wäre die Entwicklungszeit wohl ein wenig zu kurzfristig. Einige der Schauplätze und Zeitalter kursieren schon länger als Gerüchte durch die Assassin’s Creed-Community. Wer in welchem Setting die Rolle der Bösewichter übernehmen soll, bleibt auch weiterhin Inhalt von Mutmaßungen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3DS – Revelations ist eigentlich Lost Legacy, nur ohne 3DS

Auf der E3 im Jahr 2010, bei der Erstankündigung von Nintendos neuer Handheld-Konsole, wurde einer der Launchtitel erwähnt, der kein geringerer werden sollte als ein Ableger aus Ubisofts Vorzeigefranchise Assassin’s Creed.

Ihr fragt euch, was daraus geworden ist? Lead Writer Darby McDevitt, der an “Assassin’s Creed: Revelations” gearbeitet hat, erzählt, dass der gesamte Plot, den man ursprünglich in die 3DS-Version fließen lassen wollte, bereits in “Revelations” verbraten wurde.

Die Handlung von “Lost Legacy” sollte Ezio auf der Suche nach den Ursprüngen seines Ordens in ein altes verlassenes Schloss in Masyaf führen. Wer sich nun ärgert, weil er Besitzer eines 3DS ist und schon immer einen stereoskopischen Assassinen spielen wollte, lässt sich eventuell hierdurch besänftigen.

Denn weder McDevitt noch Ubisoft verloren ein Wort darüber, dass das Spiel für die Handheld-Konsole gecancelt wurde.

“Assassin’s Creed: Revelations” gehört zu Ubisofts Line-Up auf der Comic Con in San Diego und der gamescom in Köln.

Keine News mehr verpassen. Dann folge uns auf Twitter.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed: Brotherhood – Ubisoft kündigt “Da Vincis Verschwinden”-DLC an

Mit “Da Vincis Verschwinden” hat Ubisoft kürzlich den ersten DLC für Assassin’s Creed: Brotherhood angeküdigt, der nicht nur Neuerungen für den Multiplayer-Modus enthält, sondern auch als Story-DLC fungiert.

Im Einzelspieler-Modus von Assassin’s Creed: Brotherhood dürfen wir uns mit dem kommenden DLC Da Vincis Verschwinden auf eine Rettungsaktion erster Güte freuen, denn Ezio muss seinen alten Freund Da Vinci aus den Fängen der Hermetiker befreien. Dabei erhalten wir auch gleich zwei zusätzliche Karten, zehn frische Erfolge und können sogar zwei neue Gameplay-Features entdecken.

Auch für Multiplay-Meuchler hält der DLC einiges bereit. Neben den zusätzlichen Charakteren, Dama Rossa, Ritter, Marquis und Paria, werden uns zwei weitere Spielmodi geboten. Im Eskorte-Modus werden zwei Teams zu vier Spielern aufeinander losgelassen. Ziel jedes Teams ist es den eigenen VIP zu beschützen und erfolgreich zu eskortieren, während man gleichzeitig darauf abzielen sollte, den gegnerischen Schützling auszuschalten. Der neue Meucheln-Modus hingegen ist schlichtweg ein zehn-minütiges Deathmatch zwischen sechs bis acht Spielern.

Schon Anfang März soll Da Vincis Verschwinden für die Xbox 360 und die PlayStation 3 erscheinen und 9,99€ bzw 800 MS-Punkte kosten. Ein PC-Termin steht noch nicht fest.

Quelle: Ubisoft

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3 – Ankündigung im Mai 2011

Yves Guillemot, CEO vom Publisher Ubisoft, hat angekündigt, Details zu Assassins's Creed 3 im Mai 2011 zu veröffentlichen. So soll es nicht nur nähere Infos zum neusten Abenteuer des Assassinen geben, auch ein Release sei noch für dieses Jahr geplant.

„Es wird dieses Jahr ein neues Assassin’s Creed geben. Wir planen mehr Details im Mai zu veröffentlichen.”, so Guillemot. Auch scheint es so, dass es sich um einen wirklich neuen Teil der Serie handelt und hier nicht die Rede von einem Handheldtitel oder DLC ist.
Wer sich nicht bis zum Mai gedulden kann, sollte vielleicht im Lösungsbuch von Assassins Creed: Brotherhood nachschlagen. Dort soll es einen Hinweis zum Setting des nächsten Assassins's Creed geben. So sollen in einer Szene im Junos Tempel zwei Symbole zu sehen sein, das allsehende Auge und die phrygische Mütze. Beide Symbole sind auf der „Déclaration des Droits de l'Homme et du Citoyen“ zu finden, ein wichtiges Dokument der Französischen Revolution, die Ende des 18. Jahrhunderts stattfand.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed: Brotherhood – Pre-Order jetzt möglich

Es ist noch nicht viel bekannt, was im drittel Teil der Meuchelmörder-Serie passiern wird. Fakt ist, dass der Spieler wieder in die Rolle des Italieners Ezio Auditore da Firenze schlüpfen wird und das sein Abenteuer in Italien fortgesetzt wird. Bekannt ist auch das die Templer eine noch größer Rolle spielen werden als in den Vorgängern. Auch Desmond Miles wird in der Rolle als Held nicht zu kurz kommen.
Nun kann man sich den dritten Teil von Assassin\’s Creed vorbestellen.
Assassins Creed: Brotherhood soll für PlayStation 3, Xbox 360 und den PC im Herbst 2010 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassin’s Creed 3 – Neue Infos zur Fortsetzung

(Fabian) Es ist bereits bekannt, dass der dritte Teil von Assassins Creed einen Multiplayer haben wird. Dieses Novum soll aber nachvollziehbar mit der Kampagne des Spiels zusammenhängen, also keine Angst. Der Hauptcharakter wird auch dieses mal wieder Ezio sein und ihn zurück nach Rom führen. Soviel zum bisher bekannten.

Jetzt wurde bekannt, dass sich Ubisoft einige neue Domains hat sichern lassen, unter anderem auch www.assassinscreedbrotherhood.com. Die Seite ist momentan noch nicht in Benutzung, gibt aber Aufschluss über den Namen von Teil 3. Wir kriegen also wieder mehr von Ezios Brüdern zu sehen.

Zusätzlich meldet sich Dr. Vidic, der Templer-Wissenschaftler, zurück. Nachdem er am Ende von Teil 3 entkommt, taucht er jetzt an einem Ort auf, den wir so nicht erwartet haben: Facebook.
Sein Post enthält neben Bösewicht-Plattitüden keine wichtigen Infos.

Assassin’s Creed 3 wird für Ende März 2011 erwartet.

Zum Inhaltsverzeichnis

Assassins Creed 3 – Erste Infos bekannt

Heute hat Patrice Désilets, Creative Director bei Ubisoft Montreal, erste Infos zum dritten Ableger von Assassins Creed veröffentlicht.

Laut Quelle schlüft ihr dann die Rolle von Desmond, der mit dem Animus zurück in die Vergangenheit reist, um zum ultimativen Killer zu werden.

Jedoch hat Ubisoft die Infos noch nicht offiziell bestätigt.
Das Game soll 2012 in Deutschland erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz