Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Bioshock Infinite

Zum Shop Ver. 1.0 - für Windows

Es gibt nicht viele Spiele, die den Mumm haben, von vorgegebenen Mustern abzuweichen, neue Wege zu beschreiten und Dinge zu wagen, die überraschen, vielleicht sogar schocken. „Bioshock“ aus dem Jahr 2007 war so ein Spiel. Ungewöhnlich war hier zu allererst mal das Setting: Tief unter dem Meer, bewegt sich der Protagonist durch ein marodes Utopia namens „Rapture“, das durch einen extrem ungewöhnlichen ArtDeko-Stil besticht.

Bioshock Infinite: Bye Bye, Rapture

Auch der Rest des Shooterfestes hatte wenig mit den zum Teil recht simpel strukturierten Aufgabenstellungen der Konkurrenz zu tun. Statt wie auf Schienen durch lineare Levelschläuche zu manövrieren wie in „Call of Duty“ oder stumpfsinniges Dauergeballer zu inszenieren wie es ein „Serious Sam“ zum Beispiel tut, wurde in „Bioshock“ umsichtiges und kluges Vorgehen gefordert und belohnt. Die sogenannten Plasmidkräfte, das Hacken, die Modifikatoren der Waffen – all das eröffneten zahllose Wege, Rapture zu durchqueren.

Während „Bioshock 2“ diese Faszination nur schwerlich erneut aufleben lassen konnte, dürfte dieses Privileg der ersten echten Fortsetzung schon eher gelingen. „Bioshock Infinite“ spielt nicht mehr auf dem Meeresgrund, sondern katapultiert euch hoch in die Luft. Als neuer Schauplatz geht die geheime, fliegende Stadt Columbia – krasser könnte ein Kurswechsel also kaum sein. Im Mittelpunkt stehen ein neuer Held, ein neuer Bösewicht, eine neue Verschwörung. Also alles neu in Bioshockhausen.

Die besten DLCs: Diese Erweiterungen übertreffen sogar fast das Hauptspiel GIGA Bilderstrecke Die besten DLCs: Diese Erweiterungen übertreffen sogar fast das Hauptspiel

Bioshock Infinite: Streit um Elizabeth

Es ist das Jahr 1912 und ihr seid Booker DeWitt, ein ehemaliger Mitarbeiter der Pinkerton National Detective Agency. Nach eurem Ausscheiden werdet ihr von mysteriösen Personen kontaktiert und mit einem Auftrag bedacht: Columbia infiltrieren und eine Frau namens Elizabeth finden. Zwar stellt sich dies nicht als große Herausforderung raus, allerdings ist Elizabeth ein zentrales Element im derzeit herrschenden Bürgerkrieg. Die Probleme fangen erst an…

Entwickler Irrational Games und deren kreativer Mastermind Ken Levine verlassen dabei natürlich nicht sämtliche Pfade der Tugend. Spielmechanisch sind entsprechend auch nicht allzu viele drastische Einschnitte zu erwarten. Unser Held verfügt abermals über besondere Fähigkeiten, die dafür notwendigen Plasmide heißen in “Bioshock Infinite” Vigors. Anders als in den bisherigen Teilen ist es nun aber nicht mehr möglich, eure Fähigkeiten im Laufe des Spiels zu ändern – eure Entscheidungen haben also Konsequenzen.

Bildergalerie Bioshock-infinite

Protagonist Booker kann sich in Bioshock Infinite zudem mit seinem Greifhaken durch die Skyline von Colombia rasen, was das Kampfgeschehen um ein neues Element erweitert. Keine Lust auf eine direkte Konfrontation? Einfach den Greifhaken nutzen, durch die Luft schnellen und ein paar Meter weiter den Kampf wiederaufnehmen.  Auch eure treue Gefährtin Elizabeth hat besondere Kräfte und steht euch im Kampf zur Seite. Wie im Bioshock Infinite Trailer eindrucksvoll demonstriert, kann sie so auf Befehl etwa Objekte verschwinden oder erscheinen lassen.

Bioshock Infinite Release – Uncut in Deutschland

Bioshock Infinite erscheint am 26. März für PC, Xbox 360 und Playstation 3. Ursprünglich war der Release des Titels bereits für Oktober angedacht, Publisher 2K Games entschloss im Mai jedoch für eine Verschiebung. Als Grund mutmaßt man Probleme bei der Entwicklung eines ursprünglich geplanten Multiplayer-Modus.

Mittlerweile kündigte Irrational Games übrigens eine Ultimate Edition von Bioshock Infinite an. Mit dabei: Eine Statue des Songbirds, einer der großen Gegner im Spiel.

Noch immer nicht angekündigt wurde die Bioshock Infinite Demo, wir halten euch jedoch darüber im Laufen, sobald es Nachrichten dazu gibt.

von

Weitere Themen: Irrational Games

Alle Artikel zu Bioshock Infinite
Entwickler Irrational Games hat die PC-Systemanforderungen von Bioshock Infinite bekanntgegeben. Gegenüber den Versionen für Playstation 3 und Xbox 360 gibt es einige Optimierungen.

Inhaltsverzeichnis

  1. 22.09.2010
    Bioshock Infinite - 10 Minuten Gameplay
  2. 17.12.2010
    Bioshock Infinite Komplettlösung, Spieletipps, Walkthrough
  3. 07.06.2011
    BioShock Infinite - PS Move-Unterstützung und neuer E3-Gameplay-Trailer
  4. 08.08.2011
    Bioshock: Infinite - Fehlschläge helfen bei der Entwicklung
  5. 25.11.2011
    BioShock: Infinite - 2K Australia wieder mit dabei
  6. 26.11.2011
    Bioshock: Infinite - Ken Levine über die Charaktere des Spiels
  7. 11.12.2011
    Bioshock: Infinite - Trailer frisch von den Video Game Awards
  8. 19.01.2012
    Bioshock Infinite: Irrational Games kündigt 1999 Modus an
  9. 01.03.2012
    Bioshock Infinite: 2K gibt Release-Termin bekannt
  10. 08.03.2012
    Bioshock Infinite: Der Motorized Patriot im Video
  11. 12.03.2012
    Bioshock Infinite: Levine über den Move-Support
  12. 14.03.2012
    Bioshock Infinite: Mensch oder Maschine?
  13. 20.03.2012
    Bioshock Infinite: Enjoy the Silence?
  14. 27.03.2012
    Bioshock Infinite: Video stellt weiteren Gegnertyp vor
  15. 07.05.2012
    Bioshock: Film-Umsetzung weiterhin möglich
  16. 09.05.2012
    Bioshock Infinite: Kommt erst im Februar
  17. 15.06.2012
    Bioshock: Ultimate Rapture Edition aufgetaucht
  18. 10.08.2012
    Epic Games: Rod Fergusson wechselt zu Irrational Games
  19. 16.10.2012
    Bioshock Infinite: Irrational Games muss weitere Abgänge verkraften
  20. 18.10.2012
    Bioshock Infinite: Special Editions enthüllt
  21. 22.10.2012
    Bioshock Infinite: Beast of America Trailer ist da *Update*
  22. 22.10.2012
    Bioshock Infinite: Puzzlespiel als Vorbestellerbonus
  23. 13.11.2012
    Bioshock Infinite: Die Ultimate Songbird Edition im Video
  24. 26.11.2012
    Bioshock Infinite: Hat definitiv keinen Multiplayer-Modus
  25. 03.12.2012
    Bioshock Infinite: Boxart vorgestellt
  26. 07.12.2012
    Bioshock Infinite: Release wird erneut verschoben
  27. 07.12.2012
    Bioshock: Vita Umsetzung hängt von Sony und Take-Two ab
  28. 08.12.2012
    Bioshock Infinite: Treffen mit Elizabeth im VGA Trailer
  29. 10.12.2012
    Bioshock Infinite: Boxart richtet sich nicht an Hardcore-Gamer
  30. 10.12.2012
    Bioshock Infinite: Wii U Verison ist unwahrscheinlich

Bioshock Infinite - 10 Minuten Gameplay

Publisher 2k hat nun endlich das angekündigte Gameplay-Video zu Bioshock Infinite veröffentlicht. In den knapp 10 Minuten gibt es auch einiges an Waffengewalt zu sehen.

Bioshock Infinite erscheint jedoch erst im Jahr 2012 für PC, XBox 360 und PS3.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite Komplettlösung, Spieletipps, Walkthrough

Hier findest Du an dieser Stelle eine Aufführung jeglicher „Bioshock Infinite“ Tipps, Tricks, Lösungen und Cheats. Leider haben wir gegenwärtig noch keine Komplettlösungen, Tricks oder Cheats für „Bioshock Infinite“. Benachrichtigungs-Service für Komplettlösungen, Tricks oder Cheats zu „Bioshock Infinite“.

Du hast keine Lust ständig zu suchen, ob jetzt schon Lösungen, Cheats oder Tricks zu „Bioshock Infinite“ verfügbar sind? Dann freut Dich sicherlich unser Benachrichtigungs-Service: Falls Du im Formular jetzt Deine Email Adresse einträgst, dann schicken wir Dir sofort eine Mitteilung, wenn „Bioshock Infinite“ Tipps, Tricks, Lösungen oder Cheats vorhanden sind. Wir versichern Dir: Du empfängst keinen nicht gewünschten Newsletter oder Werbung von uns. Wir schicken nur eine Nachricht, falls wir an dieser Stelle „Bioshock Infinite“ Cheats, Lösungen, oder Tipps für Dich haben!

Falls Du auf anderen Webseiten schon „Bioshock Infinite“ Komplettlösungen gesichtet hast und Du denkst wir sollten sie haben, dann sende uns einfach eine Message an redaktion@funload.de – dann fangen wir gleich mal damit an.

Nicht etwa Rapture, die Unterwasserstadt des ersten und zweiten Teils der „Bioshock“-Reihe ist in „Bioshock Infinite“ die Spielumgebung, sondern Columbia, eine riesige Stadt im Himmel. Der Spieler schlüpft in die Rolle des bereits bekannten Pinkerton-Detektives Booker DeWitt, der sich aufmacht die junge Elizabeth zu retten, die seit ihrer Kindheit in der Himmelsstadt festgehalten wird. Ursprünglich war Columbia als schwebendes Symbol amerikanischer Lebensart gedacht, doch alles was schief gehen konnte ging schief und die Stadt verschwand plötzlich am Horizont, anstatt sie unter dem Jubel der Bevölkerung an einen weit entfernten Bestimmungsort zu schicken. Dem Spieler erwarten extrem schnelle Sky-Line-Kämpfe, dutzende Waffen sowie Fähigkeiten.

Zum Inhaltsverzeichnis

BioShock Infinite - PS Move-Unterstützung und neuer E3-Gameplay-Trailer

BioShock geht straight in die dritte Runde und Ken Levine überdenkt dabei sein Verhältnis zur Bewegungssteuerung. So ist es gar nicht verwunderlich, dass auf der E3 nun erzählt wurde, dassBioShock Infinite mit PS Move-Unterstützung kommt.

Verkaufen kann man das dann auch frei nach dem Motto: “Wir wollen, dass auch neue Spieler leichter Zugang zum BioShock-Universum finden.” Von wegen. Die “BioShock Infinite“-Blu-Ray wird außerdem auch den ersten Teil der Serie beinhalten. Das freut natürlich all jene, die neu in der Serie sind und alle anderen auch, denn was ist cooler, als zwei Versionen eines Spiels im Regal stehen zu haben?

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock: Infinite - Fehlschläge helfen bei der Entwicklung

Ein großer Fehlschlag während der Entwicklung eines Spiels kann sehr viel Zeit und somit auch Geld kosten. Bei Irrational Games scheint man sich aber nicht viel darum zu kümmern, denn dort entwickelt man die Spiele quasi durch Fehlschläge.

Das meint zumindest Ken Levine, einer der Gründer des Studios hinter “Bioshock: Infinite”. Gegenüber Gamasutra sagt er so:

“Im Grunde entwickeln wir unsere Spiele durch Fehlschläge. Wir verwerfen ständig irgendwelche Dinge. Wir probieren Sachen aus und sind unglaublich offen für Fehlschläge, lernen daraus und bauen darauf auf.”

Als Beispiel nennt Levine die Entwicklung und besonders den Stil von Bioshock: Infinite, welches im Jahr 2012 erscheinen soll. Der Titel hätte so zu Beginn zu sehr an Bioshock 1 erinnert.

“Für eine lange Zeit sah es einfach wie Bioshock 1 im Himmel aus”, so Levine. Als man dies erkannte, änderte man den Stil des Spiels. Lead Artist Shawn Robertson dazu: “Uns gefiel es nicht so wirklich, unsere erste Reaktion war, dass es zu cartoonmäßig war…. aber als wir es im Zusammenhang gesehen haben, dass war unser Aha-Moment.”

Keine News mehr verpassen? Follow the G auf Twitter!

Zum Inhaltsverzeichnis

BioShock: Infinite - 2K Australia wieder mit dabei

2K Australia ist wieder einmal mit an der Entwicklung von BioShock: Infinite beteiligt. Gut zu wissen und schön zu hören.

Das ursprünglich unter dem Namen Irrational Games Sateliite Studio bekannte australische Tochterstudio ist somit am zweiten Titel in der BioShock-Reihe beteiligt. Bereits bei BioShock 2 stellten die Australier zusammen mit Irrational Games unter Beweis, dass ihnen der Duktus der Horror-Serie durchaus bekannt sei.

Zuletzt hatte das Studio an XCOM mitgearbeitet und wurde erst kürzlich wieder, nachdem es vorher 2K Marin getauft wurde, zu 2K Australia zurückbenannt.

Weitere Informationen oder Details zur heiß erwarteten Fortsetzung der Reihe gab es leider nicht. BioShock: Infinite soll im kommenden Jahr für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock: Infinite - Ken Levine über die Charaktere des Spiels

Bioshock: Infinite bietet ein neues Setting mit neuen Charakteren. Die Unterwasserstadt Rapture wird nicht mehr erkundet, stattdessen besucht man die fliegende Stadt Columbia und trifft dort auf einige interessante Figuren.

Ken Levine, Gründer von Entwickler Irrational Games, sprach gegenüber IGN über sein kommendes Spiel und ging dabei unter anderem auch auf die Beziehung von Elizabeth und Songbird ein. Letzterer ist der Beschützer von Elizabeth und spielt eine wichtige Rolle im Spiel.

“Nein”, so Levine auf die Frage, ob Songbird und Elizabeth von Beginn an geplant waren. “Wir haben keine Ahnung, was wir am Anfang machen und finden es während der Entwicklung heraus. Bei Infinite hatten wir zuerst das Konzept mit der Stadt im Himmel und von dort aus haben wir uns weiterentwickelt. Elizabeth und Booker traten wahrscheinlich erst nach einem Jahr in Erscheinung.”

In Bioshock: Infinite wird der Protagonist diesmal auch eine Stimme haben, anders als in den beiden Vorgängern. Laut Levine hängt dies auch mit den Ereignissen des ersten Bioshock zusammen, er möchte diese “Diskussion mit dem Spieler” nicht im neuen Teil wiederholen.

Einen vernünftigen Eindruck von der Story wird man sich wohl erst nach Release des Multiplattform-Titels im Jahr 2012 machen können.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock: Infinite - Trailer frisch von den Video Game Awards

Zur Abwechslung gibt es mal keine VGA Neuankündigung, sondern ein neues Video zu einem bereits bekannten Titel – nämlich Bioshock: Infinite.

Entwickler Irrational Games präsentiert uns im jüngst veröffentlichten Trailer einmal mehr die Himmelsstadt Columbia. Begleitet von einem stimmungsvollen Song wird uns das Elend im Ort gezeigt, denn überall sammeln sich Verletzte, Kranke und sogar Tote.

Gemischt werden diese Bilder mit ein paar Kampf-Szenen, welche man aus dem bereits veröffentlichten Gameplay-Trailer kennt. Bioshock: Infinite soll im nächsten Jahr für PC, PS3 und Xbox 360 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Irrational Games kündigt 1999 Modus an

1999 war ein ereignisreiches Jahr: Star Wars Episode 1 kam in die Kinos, Napster erblickte das Licht der Welt und Irrational Games veröffentlichte seinen ersten Titel SystemShock 2. Anscheinend blickt man bei dem Studio recht gerne an dieses Jahr zurück und widmet ihm in Bioshock Infinite gleich einen gesamten Spielmodus.

Die Spieleschmiede aus Boston kündigte jetzt den 1999 Modus für ihren kommenden Shooter an. Hier sollen die Spieler durch einige Tweaks und Features noch mehr herausgefordert werden. So wird man zum Beispiel mit Änderungen in Sachen Waffen und Gesundheit sowie den Konsequenzen aus bestimmten Spielentscheidungen konfrontiert

Fehlen bestimmte Ressourcen, wird man beim Tod so direkt von einem netten “Game Over” Screen begrüßt. Weiterhin wird es nötig sein,einzelne Spezialisierungen auszuwählen und sich auf diese zu konzentrieren. Ken Levine, Creative Director von Irrational Games:

“Wir wollen unseren ältesten und treuesten Fans die Möglichkeit geben, zu unseren Wurzeln zurückzukehren. Im 1999 Modus werden die Spieler noch mehr mit den permanenten Konsequenzen ihrer Gameplay-Entscheidungen konfrontiert. In Bioshock Infinite werden Gamer die Resulatate ihrer Entscheidungen ausbaden müssen. Ich bin ein Old-School Gamer. Wir wollten sichergehen, dass wir den Spielstil von Leuten wie mir berücksichtigen.”

Bioshock Infinite soll noch in diesem Jahr für PC, Xbox 360 und PS3 in die Läden kommen. Zuletzt präsentierte man auf den Video Game Awards einen stimmungsvollen Trailer, in welchem die Himmelstadt Columbia im Mittelpunkt steht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: 2K gibt Release-Termin bekannt

Seit 2 Jahren warten Bioshock Fans vergeblich auf einen neuen Teil ihrer Lieblingsreihe, doch die Leidenszeit hat in ein paar Monaten ein Ende. Publisher 2K Games gab jetzt endlich den Release-Termin von bekannt.

Irrational Games werkelt seit einiger Zeit am neuen Ableger der Reihe, welcher das gewohnte Setting in der Unterwasserstadt Rapture verlässt und stattdessen in der Himmelsstadt Columbia angesiedelt ist. Dort nehmt ihr die Rolle von Booker DeWitt ein, welcher zusammen mit seiner Freundin Elizabeth aus der Stadt fliehen möchte, dabei aber natürlich auf einige Gegner trifft und Waffen und seine besonderen Fähigkeiten einsetzen muss.

Publisher 2K Games legte den Release-Termin von Bioshock: Infinite jetzt auf den 19. Oktober fest, der US-Release ist wie üblich drei Tage früher. PS3, Xbox 360 und PC sollen den derzeitigen Plänen zufolge gleichzeitig mit den Versionen des Spiels beliefert werden.

Das Bioshock Franchise hat sich bisher über 9 Millionen Mal verkauft, der letzte Ableger der Reihe war Bioshock 2 aus dem Jahr 2010. Ken Levine, Creative Director von Irrational Games:

“Nach Bioshock hatten wir eine Vision für ein Follow-Up, welches das Original in Umfang und Ambition in den Schatten stellt. Bioshock Infinite war unser alleiniger Schwerpunkt der letzten vier Jahre und wir können es kaum erwarten, bis die Fans das Spiel in den Händen halten können.”

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Der Motorized Patriot im Video

Mit Bioshock: Infinite führt Irrational Games nicht nur ein neues Setting in der Himmelsstadt Columbia ein, die Entwickler werden auch einige neue Gegner in das Spiel integrieren. Einer eurer Erzfeinde ist der Motorized Patriot, welchen es jetzt im Video zu sehen gibt.

Columbia ist eine patriotische Stadt, also muss auch ein patriotischer Gegner her. Dieser heißt passenderweise Motorized Patriot und basiert auf dem Aussehen des ersten US-Präsident George Washington. Da es sich bei diesem Gegnertyp um einen emotionslosen Roboter handelt, schreckt der Motorized Patriot vor nichts zurück und denkt so gar nicht daran, vor euch in Deckung zu gehen.

Vielmehr steuert er mit seiner gefährlichen Gatling-Gun kontinuierlich auf euch zu und wird euch wahrscheinlich einige Probleme bereiten. Für das Besiegen eines Motorized Patriots gibt es aber auch eine kleine Belohnung, denn Protagonist Booker kann die Waffe des Roboters aufheben und benutzen.

Bioshock: Infinite wird am 19.Oktober für PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Levine über den Move-Support

Playstation 3 Besitzer werden bei Bioshock: Infinite gleich doppelt belohnt: Wer sich den neuesten Titel von Irrational Games für die Sony-Konsole zulegt, wird nicht nur Bioshock 1 dazubekommen, sondern auch den Move-Support genießen können. Ken Levine äußert sich jetzt zum Einsatz der Bewegungssteurung.

Auf der E3 2011 bestätigte Ken Levine, Gründer des Entwicklerstudios hinter , die Unterstützung von Sonys PS3-Peripherie. Doch wie man Move genau verwenden wird, ist immer noch nicht bekannt. Grund dafür ist wohl, dass es Levine für sehr schwierig hält, darüber zu reden.

“Ein Gespräch über Move ist wie ein Gespräch über Musik”, so Levine im Interview mit Eurogamer. “Es ist sehr schwierig. Man muss jemanden das Ding in die Hand geben uns sagen ‘Hier ist der Move-Support. Wie fühlt es sich an?’ Wir werden das definitiv irgendwann machen. Aber es ist wirklich schwierig, darüber zu reden.”

Laut Levine hat Move ein ganz bestimmtes Ziel, nämlich ein authentischeres Spielerlebnis zu ermöglichen. Allerdings kann man dies eben kaum durch ein Gespräch übermitteln.

“Das ist das Ziel von Move, richtig? Du sollst vergessen, dass du mit einem Controller spielst. Es soll alles viel transparenter machen. Probieren geht über Studieren.”

Bioshock: Infinite wird am 19. Oktober erscheinen, natürlich kommt das Spiel neben der PS3 auch für Xbox 360 und den PC heraus.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Mensch oder Maschine?

In Bioshock: Infinite trifft Protagonist Booker DeWitt nicht nur auf einen mordlustigen George Washington, vielmehr werden auch einige andere Gegner in Aktion treten. Einer davon ist der Handyman, welchen Entwickler Irrational Games jetzt im Video vorstellt.

Der Handyman ist eine Mischung aus Mensch und Maschine, die laut Creative Director Ken Levine über eine tragische Hintergrundstory verfügen, welche der Spieler in Bioshock: Infinite entdecken wird. Als Teil der sogenannten Heavy Hitter sind auch die Handymen äußerst kraftvoll und gut gepanzert.

Trotz ihrer Größe sind sie jedoch äußerst agil und können Freunde und Feinde mit Leichtigkeit überraschen und anschließend durch die Luft schleudern. Das Team von Irrational Games zeigt außerdem einige Concept-Arts der früheren Versionen des Handyman.

wird am 16. Oktober für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen. Letztere Version unterstützt die Bewegungssteuerung Move, auf der Blu-Ray wird zudem Bioshock 1 enthalten sein.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Enjoy the Silence?

Ein patriotischer Roboter und der kräftige Handyman sind nicht die einzigen neuen Gegner in Bioshock: Infinite. Ein neues Video zeigt uns die Boys of Silence, einen Gegnertyp der etwas anderen Art.

Anders als die bisher vorgestellten Kontrahenten sind die Boys of Silence zwar nicht besonders einschüchternd, dafür aber umso unheimlicher. Wie alle Charaktere haben auch die Boys of Silence eine tragische Hintergrundgeschichte. Herausstechendes Merkmal ist nämlich eine Maske, die das Gesicht komplett verdeckt – was sich hinter der Maske abspielt, möchte man sich wohl lieber nicht vorstellen.

Still sind die Boys of Silence übrigens nicht gerade, denn die Angriffe bestehen nicht aus körperlicher Gewalt, sondern aus verdammt nervtötenden Geräuschen. Erlösung bringt entweder das Vorbeischleichen oder das Eliminieren des Gegners.

Bioshock Infinite kommt am 19. Oktober für PC, Xbox 360 und PS3 in die Läden, die Verison für die Sony-Konsole kommt zudem mit Move-Support und Bioshock 1.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Video stellt weiteren Gegnertyp vor

In den vergangenen Wochen hat uns Irrational Games die verschiedenen Gegner der Heavy Hitters Klasse vorgestellt: Der Motorized Patriot, der Handyman und zuletzt die Boys of Silence. Jetzt stellt uns ein neues Video den vierten und letzten Heavy Hitter in Bioshock: Infinite vor.

Nicht alle Gegner in Bioshock: Infinite schießen auf euch, manche attackieren euch sogar gar nicht. Das ist auch bei den Siren der Fall. Hierbei handelt es sich um den Geist einer Performerin, die mit ihrer Stimme Tote auferwecken und somit Protagonist Booker DeWitt in Bedrängnis bringen kann.

Im Spiel steht man dabei vor der Entscheidung, ob man die Siren direkt angreift und somit auch die auferweckten Gegner auslöscht, oder ob man sich doch lieber erst um die mit Waffen ausgerüsteten Untoten kümmert.

wird am 18. Oktober für Playstation 3, Xbox 360 und den PC erscheinen, die PS3-Version enthält zudem Move-Support und den ersten Teil des Franchises.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock: Film-Umsetzung weiterhin möglich

Es war einmal die wohl verheißungsvollste Videospieladaption überhaupt: “Bioshock” sollte nicht nur von “Fluch der Karibik”-Regisseur Gore Verbinski verfilmt, sondern auch noch R-Rated werden. Daraus wurde jedoch im Endeffekt doch nichts…gibt es trotzdem noch Hoffnung?

Die ursprünglich geplante “Bioshock”-Umsetzung scheiterte daran, dass Verbinski umbedingt die Brutalität des Spiels in den Film übertragen wollte. Deswegen wollte er von Anfang an einen Film drehen, der R-Rated werden würde – also in Amerika nur für Personen ab 17 Jahren freigegeben wäre. Kein Studio wollte dieses Risiko jedoch eingehen und so verlor das Projekt nach und nach seine Unterstützer.

Kurzfristig gab Verbinski seine Rolle als Regisseur noch an Juan Carlos Fresnadillo ab – seinerseits vor allen Dingen aus “28 Weeks Later” bekannt – auch mit ihm konnte das benötigte Budget nicht aufgetrieben werden. Der “Bioshock”-Film schien Geschichte zu sein.

“Bioshock”-Erfinder Ken Levine widerspricht dem jedoch gegenüber dem EDGE-Magazin:

“Die Sache mit Gore Verbinski hat nicht funktioniert, aber wenn es um Filmadaptionen geht, gibt es immer Spielraum. Es geht darum, Stars zu sammeln. Wir fokussieren uns noch immer darauf, aber es hat nicht so viel unserer Zeit beansprucht. Jetzt gerade konzentrieren wir uns noch darauf, “Bioshock Infinite” fertig zu stellen.”


 

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Kommt erst im Februar

Ein großer Titel hat sich soeben aus dem Wettkampf der Blockbuster im Herbst verabschiedet: Wie Publisher 2K Games bestätigte, wird Bioshock Infinite nicht wie geplant im Oktober erscheinen.

Ursprünglich war der Release des dritten Bioshock Spiels für den 19. Oktober angedacht, doch daraus wird nichts. Stattdessen erscheint Bioshock Infinite nun am 26. Februar für PC, Xbox 360 und Playstation 3. Begründet wird die Verschiebung damit, dass man den Titel noch einzigartiger gestalten möchte. Creative Director Ken Levine meint so: ”

“Wir haben Möglichkeiten entdeckt, um Bioshock Infinite noch außergewöhnlicher zu machen.  Deshalb – und um unserem talentierten Team die Zeit zu geben, das bestmögliche Infinite zu entwickeln – haben wir uns dazu entschieden, den Release des Spiels auf Februar zu verschieben.”

Entwickelt wird von Irrational Games, welche euch in die Himmelsstadt Columbia schicken und im Steampunk Setting mit einigen Problemen konfrontieren.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock: Ultimate Rapture Edition aufgetaucht

Bis zum Release von Bioshock Infinite dauert es noch ein Weilchen, genug Zeit also, sich einmal die beiden Vorgänger anzuschauen. Wie passend, dass diese nun anscheinend in einer Special Edition erscheinen.

Einem Eintrag der britischen BBFC zufolge plant Publisher 2K Games die Veröffentlichung einer Bioshock: Ultimate Rapture Edition. Dort enthalten sind neben dem originalen Bioshock aus dem Jahr 2007 und seinem Nachfolger Bioshock 2 auch alle veröffentlichten DLCs für die beiden Horror-Titel.

Bewertet wurde die “Bioshock: Ultimate Rapture Edition” mit einer Alterseinstufung am 18 Jahren, Schnitte wurden nicht vorgenommen. 2K Games wollte sich bisher noch nicht zu den Gerüchten äußern.

Im Februar erwartet Fans der Reihe auf jeden Fall Bioshock Infinite, welches von Irrational Games entwickelt wird und die Spieler in die Himmelsstadt Columbia schickt – eine nette Abwechslung zum Unterwasser-Setting der Vorgänger.

Quelle: Eurogamer

Zum Inhaltsverzeichnis

Epic Games: Rod Fergusson wechselt zu Irrational Games

Acht Jahre lang war Rod Fergusson als Executive Producer bei Epic Games in North Carolina tätig und arbeitete an der Gears of War Reihe, jetzt gab er überraschend seinen Abschied bekannt.

Per Twitter bestätigte Fergusson, dass er Epic Games verlassen hat. Allerdings wird er der Spieleindustrie nicht lange fehlen, bereit morgen beginnt er so seinen neuen Job bei Irrational Games.

“Ja, es stimmt. Ich verlasse meine Familie bei Epic um mich ab morgen meiner neuen Familie bei Irrational Games in Boston anzuschließen”.

Dort wird Fergusson am kommenden Bioshock: Infinite arbeiten, dessen Team zuletzt den Director of Product Development Tim Gerritson und Art Director Nate Wells an die Konkurrenz verlor. Zusammen mit Cliff Bleszinski war Fergusson lange Zeit einer der Hauptverantwortlichen für den Erfolg der Gears of War Reihe und machte sie zu dem wohl stärksten Franchise des Studios.

Bioshock: Infinite () soll im Februar 2013 erscheinen. Einen Multiplayer-Modus wird es dabei wohl nicht geben – laut Kotaku sollen sich zwar zwei Koop-Modi in Entwicklung befunden haben, jedoch war man mit der Qualität wohl nicht zufrieden und wird sich jetzt ganz auf den Singleplayer-Modus konzentrieren.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Irrational Games muss weitere Abgänge verkraften

Ob Irrational Games den angestrebten Bioshock Infinite Release im Februar einhalten kann? Das Studio aus Boston muss nun weitere Abgänge prominenter Teammitglieder verkraften.

Nachdem im August bereits Product Development Director Tim Gerritsen und Art Director Nate Wells das Unternehmen verließen, folgen ihnen nun drei weitere Mitarbeiter. Combat Designer Clint Bundrick und AI Lead Don Norbury haben Irrational Games Anfang des Monats verlassen, um bei Microsoft anzuheuern.

Passenderweise ist auch Producer Joseh Faulstick bereits im Mai zu den Microsoft Studios gewechselt, MS scheint also viel vom Team hinter den Bioshock Spielen zu halten. Immerhin konnte Irrational Games mit Rod Fergusson von Epic Games bereits Ersatz verpflichten.

Am Sonntag soll es einen neuen Trailer zu Bioshock Infinite geben. Dann werden wir wohl auch erfahren, ob der Release im Februar trotz der Probleme in der Entwicklung bestehen bleibt.

Via: Eurogamer, Superannuation

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Special Editions enthüllt

Am Sonntag gibt’s einen neuen Trailer zu Bioshock Infinite, vorab enthüllt Irrational Games bereits die beiden Special Editions zum Spiel.

Ganz große Bioshock Fans werden sich wohl die Ultimate Songbird Edition von “Bioshock Infinite” zulegen. Highlight dieser Edition ist eine neuneinhalb Zoll große Statue des Songbirds, einer der Gegner des Spiels. Natürlich kommen noch zahlreiche weitere Extras hinzu:

  • Einen Schlüsselanhänger im Stile der Murder of Crows Flasche
  • Eine Lithografie von Concept Artist Jorge Lacera
  • Eine 25 Millimeter große Miniatur des Handyman aus dem kommenden Bioshock Infinite Brettspiel
  • Ein Artbook mit Concept-Art und Kommentaren
  • Download-Inhalte wie Avatar-Kostüme, Themes, ein digitaler Soundtrack und exklusive Ingame-Items

Ebenfalls verfügbar ist eine Premium Edition, welche die gleichen Inhalte ohne die Songbird-Statue bietet. Beide Editionen sind limitiert, ab dem 22. Oktober ist das Ganze vorzubestellen. Der Preis für die Ultimate Songbird Edition beträgt 150$, die Premium Edition kostet 80$.

Bioshock Infinite () wird im Februar 2013 für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Beast of America Trailer ist da *Update*

Bei Entwickler Irrational Games geht es in Sachen Personalien derzeit zwar drunter und drüber, dennoch hat man wie versprochen einen neuen Trailer zu Bioshock Infinite veröffentlicht.

Mit dem Beast of America Trailer meldet sich das Spiel aus seiner Sommerpause zurück. Neben vielen verschiedenen Gegnertypen wird uns im Video auch gezeigt, wie Booker von seiner Gefährtin Elizabeth unterstützt wird und mit seinem Greifhaken durch die Himmelsstadt Colombia düsen kann.

Bioshock Infinite wird am 26. Februar für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen. Zum Launch wird es neben der Standard-Edition auch eine Ultimate Songbird Edition mit zahlreichen Boni geben.

Update: Jetzt auch mit Screenshots (und Eis).

Bildergalerie Bioshock-infinite-october-screens

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Puzzlespiel als Vorbestellerbonus

Der gestern veröffentlichte Beast of America Trailer hat euch so von Bioshock Infinite überzeugt, dass ihr euch das Spiel gleich vorbestellen müsst? Gute Nachricht, denn Vorbesteller können mit einem Browserspiel Ingame-Belohnungen freischalten.

Vorbesteller bekommen nämlich Zugriff auf BioShock Infinite: Industrial Revolution, ein von Lazy 8 Studios (Z.B. “Cogs”) entwickeltes Puzzlespiel. Hier nehmt ihr die Rolle eines Fabrikarbeiters der Himmelsstadt Colombia ein und müsst verschiedene Rätsel lösen.

Dabei könnt ihr auch Ingame-Belohnungen für Bioshock Infinite freischalten. Rund 60 Puzzle bietet das Browserspiel, welches euch die Wartezeit auf den Titel von Irrational Games etwas verkürzen dürfte. Bis zum 26. Februar müsst ihr euch noch gedulden.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Die Ultimate Songbird Edition im Video

Einen neuen Gameplay-Trailer zu Bioshock Infinite gibt es erst einmal nicht, dafür zeigt uns Irrational Games Boss Ken Levine aber das Herzstück der Ultimate Songbird Edition.

Käufer der “Bioshock Infinite Ultimate Songbird Edition” bekommen nämlich eine 9,75 Zoll große Statue des Songbirds, einer der neuen Gegner im Spiel. Das Entwicklerteam hat sich dabei nicht nur um ein detailliertes Aussehen der Figur an sich bemüht, sondern auch eine schöne Verpackung im Retro-Stil designt.

Folgende Inhalte sind in der Collector’s Edition ebenfalls enthalten:

  • Einen Schlüsselanhänger im Stile der Murder of Crows Flasche
  • Eine Lithografie von Concept Artist Jorge Lacera
  • Eine 25 Millimeter große Miniatur des Handyman aus dem kommenden Bioshock Infinite Brettspiel
  • Ein Artbook mit Concept-Art und Kommentaren
  • Download-Inhalte wie Avatar-Kostüme, Themes, ein digitaler Soundtrack und exklusive Ingame-Items

Bioshock Infinite () erscheint am 26. Februar für PC, Xbox 360 und Playstation 3.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Hat definitiv keinen Multiplayer-Modus

Vor einigen Monaten tauchten Gerüchte auf, dass sich der Release von Bioshock Infinite durch einen fehlgeschlagenen Multiplayer-Modus verschoben hat. Ken Levine von Irrational Games räumte mit dem Gerücht nun ein für allemal auf.

Der Gründer des Studios bestätigte auf Twitter, dass “Bioshock Infinite” keinen Multiplayer-Modus haben wird. Ob dieser tatsächlich einer der Gründe für die Verschiebung auf das nächste Jahr war, ist jedoch nicht bekannt.

Die Entwicklung einer Mehrspieler-Variante wäre aber nicht gerade verwunderlich gewesen. Schließlich ist ein Multiplayer bei großen Spielen heutzutage quasi Standard und auch “Bioshock 2″ hatte einen Mehrspieler-Modus. In Bioshock Infinite () ist man aber dennoch nicht ganz alleine unterwegs, schließlich wird man im Spiel stets von KI-Kumpanin Elizabeth begleitet.

Release ist im Februar 2013 für PC, Xbox 360 und Playstation 3.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Boxart vorgestellt

Die Vorfreude auf Bioshock Infinite ist auch nach der Verschiebung und den angeblichen Problemen in der Entwicklung nicht wirklich gesunken. Entwickler Irrational Games enthüllte nun das Cover, mit welchem das Spiel im Laden beworben wird

Wirklich kreativ war man dabei nicht – auch das Bioshock Infinite Boxart zeigt den Protagonisten Booker DeWitt mit seiner obligatorischen Waffe. Auf der Rückseite hingegen sieht man dessen Begleiterin Elizabeth, die nun auch ein menschliches Ebenbild bekommen hat.

Cosplayerin Anna Moleva wurde von Irrational Games aufgrund ihrer Ähnlichkeit nämlich als offizielles Gesicht von Elizabeth ausgewählt und wird das Spiel im Rahmen der Marketingkampagne bewerben. Bioshock Infinite wird im Februar für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Release wird erneut verschoben

Sorry, Bioshock Fans – ihr müsst euch noch etwas länger gedulden. Entwickler Irrational Games bestätigte nun, dass sich der Release von Bioshock: Infinite erneut verschieben wird.

Zum Glück hält sich der Umfang der Verschiebung dieses Mal in Grenzen. Anstatt wie geplant am 26. Februar zu erscheinen, ist der Bioshock Infinite Release nun für den 26. März 2013 auf PC, Xbox 360 und Playstation 3 geplant.

Rod Fergusson, welcher im August von Epic Games zu Irrational Games wechselte, soll Studio Gründer Ken Levine vorgeschlagen haben, das Spiel erneut zu verschieben. Die zusätzlichen drei bis vier Wochen würden dem Team nämlich mehr Zeit für notwendiges Feintuning und Bugfixing geben.

Ursprünglich sollte “Bioshock: Infinite” bereits im Oktober 2012 erscheinen. Heute Nacht gibt es auf den Spike Video Game Awards 2012 übrigens einen neuen Trailer zum Spiel.

Als Entschädigung für die Verschiebung gibt es ein paar neue Screenshots.

Bildergalerie Bioshock-infinite-dec-screens

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock: Vita Umsetzung hängt von Sony und Take-Two ab

Schon 2011 kündigte Irrational Games Boss Ken Levine einen Bioshock Ableger für die Playstation Vita an. Doch seitdem ist absolut gar nichts passiert. Ob das Projekt tatsächlich noch Zustande kommt, hängt wohl von Publisher Take Two und Sony ab.

Levine sei weiterhin an einer Umsetzung interessiert, doch Irrational Games hat anscheinend keinen Einfluss auf die Entscheidung. Vielmehr müssen sich Take-Two Interactive und Sony einigen – was hoffentlich bald passiert, schließlich kann die Vita einen großen Titel gut gebrauchen.

“Es liegt in den Händen der Business-Leute von Take-Two und Sony”, so Levine gegenüber Eurogamer. “Glücklicherweise habe ich damit nichts zu tun, weil ich mein Unternehmen vor langer Zeit verkauft habe. Ich bin immer noch sehr daran interessiert, ich habe ein tolles Konzept für die Umsetzung. Die Frage ist einfach, ob die Jungs die richtige Mischung finden können, um alle glücklich zu machen.”

Doch selbst wenn die Vita-Version das Licht der Welt erblickt, es wird kein direkter Ableger von Bioshock: Infinite werden, versicherte Levine. “Ich habe nie gesagt, dass es Infinite ist. Es wird etwas Anderes sein.”

Bioshock Infinite wurde heute übrigens auf März 2013 verschoben

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Treffen mit Elizabeth im VGA Trailer

Bioshock Infinite kommt zwar einen Monat später, toll sieht das Spiel aber immer noch aus. Zumindest bestätigt der neue VGA Trailer diesen Eindruck.

Im Video bekommen wir das erste Treffen von Elizabeth und Protagonist Booker zu sehen, zudem gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf das spektakuläre Kampfgeschehen des Spiels. Bioshock Infinite wird Ende März für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Boxart richtet sich nicht an Hardcore-Gamer

Bei der Vorstellung des Bioshock Infinite Boxarts gab es heftige Kritik. Fans des Spiels waren mit dem generischen Cover nicht zufrieden, doch laut Ken Levine sind Hardcore Gamer auch nicht die Zielgruppe.

Gegenüber Wired verriet der Boss von Entwickler Irrational Games, dass das Cover nicht an Fans von Bioshock Infinite gerichtet ist – schließlich kennen diese das Spiel bereit. Vielmehr möchte man mit dem Boxart Gelegenheitsspieler ansprechen.

“Wir haben eine Tour bei ein paar Studentenverbindungen und so gemacht. Leute, die Gamer waren, aber nicht IGN lesen. Wir fragten sie, ob sie Bioshock Infinite kannten und keiner von ihnen hat jemals davon gehört.”

Das Cover soll daher die Leute ansprechen, die sich vor dem Kauf eines Spieles nicht wirklich informieren. Levine kann dies durchaus verstehen, schließlich nutzt auch er Produkte, über die er eigentlich nichts weiß.

“Es gibt viele Produkte über die ich nicht nachdenke. Mein Salatdressing zum Beispiel. Falls es ein neues Salatdressing geben würde, hätte ich keine Ahnung davon. (…) Für manche Leute sind Spiele wie Salatdressing. Oder Filme. Oder Fernsehserien.”

Bioshock Fans müssen aber nicht zwingend mit dem langweiligen Cover leben. Levine verspricht nämlich, dass es verschiedene alternative Cover zum Download geben wird.

Der Bioshock Infinite Release wurde vor kurzem erst auf den 26. März 2013 verschoben.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bioshock Infinite: Wii U Verison ist unwahrscheinlich

Das Boxart ist langweilig, die Vita Version steht auf der Kippe, der Multiplayer-Modus wurde gestrichen, der Release verschoben – gibt es denn wenigstens für Nintendo Fans positive Nachrichten bezüglich Bioshock Infinite?

Anscheinend leider nicht, denn der Titel von Irrational Games wird wohl wieder die Systeme der Japaner überspringen. Gegenüber Destructoid meint Creative Director Ken Levine so, dass es derzeit keine Pläne für eine Umsetzung gibt.

“Es gab nie Neues zur Wii U. Ich habe eine gekauft und ich mag sie. Ich zocke Spiele darauf! Aber in Sachen Entwicklung ist da derzeit nichts im Gange.”

Hoffentlich ist “Bioshock Infinite” nur eine Ausnahme und Wii U Käufer können sich nächstes Jahr weiterhin auf die neuesten Titel freuen. Am 26.März erscheint Bioshock Infinite () für PC, Xbox 360 und Playstation 3, 2K Games veröffentlichte vor kurzem einen neuen Trailer und neue Screenshots.

Bildergalerie Bioshock-infinite-dec-screens

Zum Inhaltsverzeichnis
GIGA Marktplatz