Call of Duty - Black Ops 2: Spielerzahlen steigen extrem an

Marvin Fuhrmann

Call of Duty: Black Ops 2 ist bereits einige Jahre alt. Und dennoch feiert der Shooter gerade ein großes Comeback. Denn auf der Xbox One schießen die Spielerzahlen plötzlich in die Höhe. Ich verrate dir in dieser News, warum eine Vielzahl von Spielern aktuell wieder Black Ops 2 auf ihrer Konsole laufen lassen.

9.396
Call of Duty: Black Ops 2 - Video-Review

Call of Duty ist bekannt dafür, dass jedes Jahr ein neuer Ableger des Shooters erscheint. Das macht es für die alten Teile ziemlich schwer, eine Spieler-Base aufrecht zu erhalten. Doch manchmal feiert ein Ableger auch sein großes Comeback. So passiert es gerade auch bei Black Ops 2. Auf der Xbox One spielten in den letzten Tagen mehr als 125.000 Spieler gleichzeitig den Shooter. Dies beweist ein Bild der Twitter-Seite “CharlieIntel“. Doch warum wird Black Ops 2 wieder rausgekramt?

Infinite Warfare im großen Shooter-Test

Das liegt daran, dass Call of Duty: Black Ops 2 nun Teil des Backwards-Compatibility-Programms ist. Dank der Abwärtskompatibilität der Microsoft-Konsole dürfen Spieler den “alten” Shooter auch auf der neuen Hardware genießen. Und dies ist offenbar für viele Grund genug, um Black Ops 2 noch einmal anzuschmeißen. Zum Vergleich: Den aktuellen Ableger Infinite Warfare zocken durchschnittlich etwa 1000 Spieler gleichzeitig auf dem PC. Call of Duty: Modern Warfare Remastered schafft es laut den Steam-Charts gerade mal auf 350 Spieler.

Kehrt Call of Duty in den Zweiten Weltkrieg zurück?

Doch natürlich wird dieser Aufwind von Call of Duty: Black Ops 2 nicht ewig anhalten. In den kommenden Tagen werden die Zahlen schon wieder rapide sinken. Aber immerhin zeigt es, dass die alten Ableger des Shooters durchaus noch eine starke Community haben können. Wäre vielleicht ein Veröffentlichungsrhythmus von zwei oder mehr Jahren besser für Call of Duty?

Weitere Themen: Call of Duty, gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES