Destiny

zum Spiel Version 1.0
Weitere Destiny Downloads sind verfügbar:



Beschreibung

Entwickler Bungie und Publisher Activision haben mit Destiny nichts geringeres als den nächsten Halo-Konkurrenten in die Welt gerufen. Mit einer beeindruckenden Präsentation auf der E3 2013 demonstrierte das Team, das sich der Shooter keinesfalls verstecken braucht.

Destiny: Der neue Streich der Halo Macher

Ein komplett neues Universum bietet uns Bungie mit Destiny. 700 Jahre in der Zukunft soll das Spiel angesiedelt sein, die Menschheit ist fast ausgerottet und nur noch eine Stadt existiert – und gerade diese wird von einem mysteriösen Raumschiff, genannt Traveler, beschützt.

Destiny solle insgesamt vier Teile umfassen, die dann jeweils mit den Comet-Packs, kostenpflichtigen DLCs, erweitert werden sollen. Dabei legt Activision großen Wert darauf, dass der Shooter Teenager-freundlich werden solle, wenngleich auch ungleich bizarrer als bisher bekannte Shooter. Spaßig und zugänglich lautet einem Leak zufolge das Motto. Dass sich dafür das Studio der Halo-Schöpfer hervorragend anbietet, steht außer Frage.

Destiny: Halo für Teens

Allzu genaue Details zum Spiel liegen bislang noch nicht vor, liest man aber den 27 Seiten umfassenden Vertrag zwischen Entwicklerstudio und Publisher Activision, entsteht schnell der Eindruck, dass hier Großes geplant ist. Für das Studio wurden mehrere Meilensteine festgelegt,mit deren Erfüllung sie eine Menge Geld einfahren könnten.

So erwarte Activision das erste Spiel der Reihe bereits 2013, damit das Studio ein Bonuszahlung von insgesamt 7.500.000 US-Dollar erhalte. Dabei dürften die Ausgaben für das Spiel jedoch höchstens 1,5 Millionen Dollar betragen, was in etwa 20 Prozent der Gehälter entspräche.

Insgesamt könnte Bungie sich mit Einhaltung der Auflagen, wobei ein Gamerscore von 90 Prozent oder höher nicht wirklich in ihren Händen liegen, eine goldene Nase für die Zukunft erarbeiten. Insgesamt verspricht Activision 60.000.000 US-Dollar.

2018 dürfe das Studio anschließend wieder eigene Wege gehen und andere Spiele entwickeln. Was also aus der Halo-Reihe wird, ob sie noch einmal von den ursprünglichen Schöpfern angefasst wird, ist bisher noch unklar.

Sobald wir weitere Infos zu Destiny und die dazugehörigen Comet-DLCs haben, findet ihr sie natürlich sofort bei uns.

Bildergalerie destiny-leak

Destiny Klassen: Werdet zur Legende

Ihr schlüpft in Destiny in die Rolle eines der Guardian genannten Elitekämpfer der Menschen. Als eine von drei Klassen könnt ihr euch verschiedene Fähigkeiten sichern, die ihr neben einem reichhaltigen Waffenarsenal gegen eure Feinde zum Einsatz bringen könnt. Dabei lassen sich die drei Arten von Hütern in die Klassen Jäger (Rogue), Titan (Tank) und Warlock (Spellsword) eingliedern.

destiny-guardians

Destiny Release

Der genaue Releasetermin für Destiny wurde auf den 09. September 2014 festgelegt. Destiny erscheint für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One.

Bildergalerie Destiny Artwork

Destiny Beta

Bestellt jetzt Destiny vor und erhaltet einen Beta-Zugang vor allen anderen! Eine Demo wird es nicht geben.

Noch mehr Shooter? Hier ist eine Liste der besten Shooter 2014: Die wichtigsten Ego-Shooter des Jahres – FPS 2014 Top 10

von

Weitere Themen: E3 2013, Activision Blizzard

Alle Artikel zu Destiny

  1. Destiny: Epische Video-Dokumentation über die Spielwelt

    von Leo Schmidt
    Destiny: Epische Video-Dokumentation über die Spielwelt

    Bungies Next-Gen-Spektakel Destiny wird heiß erwartet, und nun bekommen wir eine fünfminütige Präsentation um die Ohren, in der die Spielwelt, die Kreaturen, die Waffen und alles andere, was den Titel zu einem Kracher machen wird, ausführlich beleuchtet werden...

  2. Destiny: Engine soll 10 Jahre halten

    von Maurice Urban
    Destiny: Engine soll 10 Jahre halten

    Die kommenden 10 Jahre wird Bungie mit Destiny beschäftigt sein und in diesem Zeitraum wird das Team immer mit der gleichen Engine arbeiten. Diese sei nämlich speziell darauf ausgelegt, eine Dekade lang immer aktuell zu sein.

  3. Bungie: Paul McCartney sorgt für Musik

    von Maurice Urban
    Bungie: Paul McCartney sorgt für Musik

    Die Halo-Reihe ist nicht nur für ihr Gameplay bekannt, auch die Musik hat ihren Teil zum Erfolg des Franchises beigetragen. Bei ihrem neuen Titel werden Bungies Komponisten dabei mit einem namhaften Kollegen zusammenarbeiten.

  4. Bungie: Kein Auftritt auf der E3

    von Maurice Urban
    Bungie: Kein Auftritt auf der E3

    In den letzten Tagen sind zwar bereits erste Informationen zu Bungies Projekt Destiny, doch damit reicht es wohl erst einmal auch. Der Entwickler wird nämlich nicht auf der E3 dabei sein.

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz