Auch wenn GTA Online weiterhin von zahlreichen Fans gespielt wird, macht sich vereinzelt Unmut in der Community breit. Der Grund: Die Inhalte im Spiel werden immer teurer, sodass sich viele Gamer gezwungen sehen, Glitches zu benutzen, um an mehr Geld zu kommen.

Es ist ein eher schleichender Prozess: Mit jeder neuen Erweiterung, die Rockstar Games ins Spiel bringt, folgen auch neue Inhalte, für die du immer tiefer in deine virtuelle Geldbörse greifen musst.

Eine Möglichkeit, auf ehrliche Weise Geld in GTA Online zu verdienen, ist z. B: CEO eines Unternehmens zu werden:

GTA Online - So wirst du zum CEO
43.993 Aufrufe

Hat ein Auto früher um die 700.000 GTA$ gekostet, musst du mittlerweile für einige Modelle gerne mal 1,5 Millionen oder mehr hinblättern. Der kürzlich eingeführte Lampadati Viseris für erschwingliche 875.000 GTA$ ist da mittlerweile die Ausnahme.

Für alle Fahrzeuge im Spiel musst du 600 Stunden farmen

Sofern du kein Veteran in GTA Online bist, der bisher bei jedem neuen DLC mit dabei war, fällt der Spieleinstieg inzwischen umso schwieriger. Die interessantesten Ingame-Inhalte wie Fahrzeuge, Flugzeuge oder Immobilien kosten Millionen Dollar. Zwar gibt es immer mal wieder Rabattaktionen von Rockstar, jedoch ist dies nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

YouTuber Broughy1322 hat diesbezüglich eine interessante Rechnung angestellt. So würde es 317.986.549 $ Ingame-Währung kosten (entspricht ca. 3.000 € für Shark Cards!), wenn du alle Garagen und Hangar-Plätze im Spiel mit Fahrzeugen und Flugzeugen füllen würdest. 

Sofern du dich mit den Geschäften im Spiel auskennst, kannst du laut Broughy1322 ca. 500.000 Dollar pro Stunde verdienen. Dies würde einem Grind von 636 Stunden entsprechen, um diese enorme Geldsumme aufzubringen.

Grinden oder Glitchen? Frust macht sich breit

Auf Steam ist es aufgrund der Situation nicht verwunderlich, dass sich zunehmend Bewertungen folgender Art finden:

Die letzte Bewertung spielt auf die sogenannten Shark-Cards an, mit denen du GTA-Dollar durch Echtgeld erwerben kannst. Hier zahlst du gerne mal 70 Euro für 8 Millionen GTA$. Dass darauf nur die wenigsten Spieler Lust haben, ist natürlich mehr als verständlich und so greifen nicht wenige auf Geld-Glitches zurück.

Überteuerte Inhalte sind nur eine Sache von vielen, die in GTA Online unheimlich nerven:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
10 Dinge, die in GTA Online einfach nur nerven

Klar ist, dass solche Glitcher alles andere als beliebt sind in der Online-Community. Und so haben sich mit der Zeit zwei Lager in GTA Online gebildet: Auf der einen Seite diejenigen, die sich auf ehrliche Weise ihr Geld verdienen wollen, aber dementsprechend länger brauchen, um im Spiel voranzukommen. Auf der anderen die Spieler, die aufgrund der steigenden Preise im Spiel, keinen anderen Ausweg mehr sehen, als zu betrügen.

Wie siehst du die momentane Entwicklung in GTA Online? Findest du das Vorgehen der Glitcher gerechtfertigt? Welcher Spieler-Gruppe gehörst du in GTA Online an?

Weitere Themen

* gesponsorter Link