Limbo


Beschreibung

Im Jahr 2006 gründeten die beiden Dänen Arnt Jensen und Dino Patti mit Playdead ihr eigenes kleines Entwicklerstudio, mit dem ersten Spiel sollte es allerdings noch etwas dauern. Denn erst 2011 erschien Limbo – und verzückte Fachpresse und Spieler gleichermaßen. Kein Wunder, schließlich arbeitete ein Teil des Teams bereits bei den Hitman-Machern IO Interactive.

Ein namenloser Junge ist auf der Suche nach seiner Schwester und muss dabei seinen Weg durch zahlreiche dunkle Gebiete ebnen – dunkel im wahrsten Sinne des Wortes, denn Limbo ist komplett in Schwarz-Weiß und verzichtet auf alle anderen Farben. Ein wichtiger Bestandteil für die teils beklemmende Atmosphäre, die im Spiel aufkeimt.

Menschen trifft man im Spiel eher selten, stattdessen darf man sich mit Bärenfallen und bösartigen Gegnern wie Riesenspinnen herumschlagen. Mal sind geschickte Sprungpassagen der einzige Weg zum Überbrücken eines Hindernissen, manchmal helfen Rätsel zur Beseitigung des Problems.

Limbos einzigartiger Stil wurde laut den Entwicklern vom Film Noire und den deutschen Expressionismus geprägt. Spiele, die einen wie Limbo mit seinen begrenzten stilistischen Mitteln in den Bann ziehen, sind eindeutig die Ausnahme – und die Spieler wussten dies zu würdigen. Rund 7,5 Millionen US-Dollar an Umsatz generierte der Überraschungstitel seit der Veröffentlichung im Rahmen des Summer of Arcade 2010. Glücklicherweise können seit einiger Zeit nicht nur Besitzer einer Xbox 360 in den Genuss des kunstvollen Indie-Titel kommen, denn Limbo ist seit Juli auch auf dem PSN zu finden. Eine PC-Version des Jump and Runs steht seit Anfang August zur Verfügung.

Und die breite Palette an Plattformen soll noch weiter ausgebaut werden. Gegen Ende 2011 wird Limbo auch auf dem Mac anzutreffen sein, was die Verkaufszahlen wohl noch weiter in die Höhe treibt. Denn schon jetzt, etwa eineinhalb Jahre nach der Erstveröffentlichung, können sich die Entwickler über 1 Million verkaufte Exemplare freuen.

Derzeit werkelt Playdead mit Hochdruck an ihrem neuen Titel, welcher noch verrückter als Limbo ausfallen soll. Man darf gespannt sein.

von

Videos & Produktbilder
Alle Artikel zu Limbo
  1. Humble Bundle V: Limbo, Amnesia und mehr

    von Maurice Urban
    Humble Bundle V: Limbo, Amnesia und mehr

    Ihr braucht dringend mal wieder ein paar neue Spiele? Kein Problem, denn es gibt ein neues Humble Bundle. Im Humble Bundle V sind diesmal einige bekannte Vertreter mit dabei – und wie üblich bezahlt ihr soviel wie ihr wollt.

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz