Mit One Piece: Burning Blood besinnt sich die Reihe auf seine Stärken, nämlich spektakuläre Kämpfe mit bildschirmfüllenden Effekten. Dabei erscheint das Kampfspiel diesmal nicht nur für PlayStation 4 und PlayStation Vita, sondern auch erstmals für die Xbox One.

One Piece Burning Blood
4.028 Aufrufe

One Piece – Burning Blood: Teufelsfruchtfähigkeiten im Fokus

Im neuen Beat’em Up aus dem One Piece-Universum soll sich alles um die Fähigkeiten der Teufelsfrüchte drehen, die den unterschiedlichen Charakteren um Ruffy und Co. besondere Kräfte zuteil werden lassen. Diese verleihen dem, der sie verzehrt übermenschliche Kräfte und sind einzigartig.

Zu den Kräften der Teufelsfrüchte gehört etwa Logia. Früchte dieses Typs erlauben dem Nutzer eine elementare Substanz natürlicher Art zu kontrollieren und ihren Körper komplett in diese Substanz zu verwandeln. Aber auch andere übernatürliche Kräfte wie Haki spielen in One Piece: Burning Blood eine wichtige Rolle. Dabei handelt es sich um eine überlegene Geisteskraft, die in jedem Mensch schlummert und durch hartes Training oder natürliches Talent ausgebildet werden kann.

Release auf PS4, Xbox One und PS Vita

Entwickelt wird One Piece: Burning Blood von Spike Chunsoft. Als Publisher fungiert Bandai Namco, die das Kampfspiel auch erstmals auf Xbox One herausbringt. Zwar gibt es noch keinen genauen Veröffentlichungstermin, jedoch soll das Beat’em Up irgendwann im Jahr 2016 für PlayStation 4, Xbox One und PlayStation Vita erscheinen.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
One Piece-Spiele: Alle Titel in der Übersicht!

Wie gut kennst du One Piece?

Erst vor kurzer Zeit erschien One Piece: Pirate Warriors 3, nun wurde auch noch One Piece: Burning Blood angekündigt. Am besten versteht und genießt ihr die Spiele allerdings, wenn ihr auch einen Bezug zu der Reihe habt. Wie gut ihr euch in der Welt von One Piece auskennt, könnt ihr jetzt in diesem Test beweisen. Aber Achtung, es könnten Spoiler vorkommen. Viel Spaß!

Weitere Themen

Alle Artikel zu One Piece: Burning Blood

* gesponsorter Link