Poké Radar für Pokémon GO zeigt euch die Fundorte aller Taschenmonster

Lisa Fleischer
6

Mit dem Poké Radar startet nun ein Service für Pokémon GO, der euch dabei helfen soll, die von euch gesuchten Pokémon zu finden. Die umfangreiche Pokémon-Karte lässt sich auch nach den gewünschten Taschenmonstern filtern.

Poké Radar für Pokémon GO zeigt euch die Fundorte aller Taschenmonster

Wo finde ich bloß das nächste Habitak? Gibt es Chaneira eigentlich auch in meiner Nähe? Und wo versteckt sich dieses verdammte Mew? Fragen, die aktuell die Welt bewegen. Leider zeigt euch Pokémon GO selbst nur an, welche Pokémon sich in eurer Nähe befinden. Ihr wisst also nie so genau, wo ihr hinreisen müsst, um eines der selteneren Pokémon zu fangen. Der Poké Radar soll diesem Problem Abhilfe schaffen. Die Karte, die von den Entwicklern Braydon Batungbacal und Nick DiVona ausgetüftelt wurde, zeigt euch unabhängig von eurem Standort an, wo ihr welches Pokémon finden könnt.

Pokémon GO als Geschäftsidee: So nutzen Unternehmen das Spiel, um den eigenen Umsatz zu steigern GIGA Bilderstrecke Pokémon GO als Geschäftsidee: So nutzen Unternehmen das Spiel, um den eigenen Umsatz zu steigern

Die Daten stammen dabei direkt aus der Pokémon-GO-Community. Habt ihr also ein Pokémon gefangen und wollt euer Wissen darüber mit anderen Spielern teilen, dann könnt ihr den Standort auf der Karte eintragen. Außerdem kann bei den Posts auch die genaue Uhrzeit eingetragen werden, sodass abgeschätzt werden kann, wann sich die Suche nach dem Pokémon am ehesten auszahlt. Ein Filter erleichtert euch die Suche nach einem bestimmten Monster.

Um sicherzugehen, dass bei diesem System keine Trolle ihr Unwesen treiben, gibt es außerdem ein Rating-System. Klickt ihr auf ein Pokémon auf der Karte, seht ihr nicht nur, von wem der Standort stammt, sondern auch, wie viele Spieler diesen Tipp hilfreich fanden. Ist die Bewertung schlecht, handelt es sich also wahrscheinlich um einen Fake, bei dem sich der Trip eher weniger lohnen wird.

Wir verraten, welches Pokémon ihr in welchen Gebieten-Typen findet

Der Poké Radar ist bislang entweder als Browser-Version oder als iOS-App zu erreichen, eine Android-Version ist in Arbeit. Allerdings solltet ihr bedenken, dass euer Smartphone-Akku noch stärker belastet wird, wenn ihr Pokémon GO sowie den Poké Radar offen haltet. Wir ihr eure Akku-Laufzeit verlängert, verraten wir in unserem Pokémon-GO-Guide für eine längere Akkulaufzeit.

704.457
Pokémon GO: Profi-Tipps

Wie gefällt euch der Poké Radar? Was könnte man noch verbessern?

Poké Radar für iOS laden:

The app was not found in the store.

Guides zu Pokémon GO:

Interessantes und Kurioses:

Technisches zu Pokémon GO:

Quiz wird geladen
Quiz: Pokemon GO: Welches Team passt zu dir? Mach den Test!
Welches Pokémon magst du am liebsten?

Quelle: lifehacker

Weitere Themen: Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES